Dienstag, 23.02.2021 07:04 von dpa-AFX | Aufrufe: 310

DAX-FLASH: Leitindex nimmt 14000 Punkte wieder in Angriff

Der Bulle vor der Börse in Frankfurt am Main. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem jüngsten Rückschlag bis fast 13 800 Punkte nimmt der Dax am Dienstag die runde Marke von 14 000 Punkten wieder ins Visier. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn gut 0,3 Prozent höher auf eben 14 000 Punkte. Vor zwei Wochen hatte der Dax bei 14 169 Punkten einen Rekord erreicht, zeigt seither aber keinen klaren Trend.


"Am deutschen Aktienmarkt sehen wir weiterhin ein nervöses Hin und Her. Der Kampf zwischen Bullen und Bären tobt weiter", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Die Bullen schauen auf die Post-Covid-19 Zukunft, und die Bären sehen die Risiken wie die anhaltenden Lockdowns und die steigenden Zinsen."

Zur Vorsicht mahnt der immer massivere Rückschlag der US-Tech-Werte an der Nasdaq, der auch den marktbreiten S&P 500 mit herunter zieht. Michael McCarthy. Marktstratege von CMC Markets, sieht weniger das schon seit längerem immens hohe Bewertungsniveau als den Zinsanstieg als Problem. Es finde ein Umdenken statt: Aktien von Unternehmen mit hoher Schuldenlast oder langfristige Wachstumswetten ohne positiven Ergebnisse seien besonders verwundbar./ag/mis

Kurse

  
13.773,15
+0,20%
DAX Realtime-Chart
Werbung
Mehr Nachrichten zur Bayer Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: