Top-Thema

17:22 Uhr
ROUNDUP 2/Milliardendeal: Abbvie will Botox-​Hersteller Allergan kaufen

Covestro-Aktie leicht im Minus

Freitag, 14.06.2019 11:11 von ARIVA.DE

Grüner und blauer Kunststoff (Symbolbild).
Grüner und blauer Kunststoff (Symbolbild). © XXLPhoto / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im Minus liegt zur Stunde der Anteilsschein von Covestro (Covestro-Aktie). Der jüngste Kurs betrug 41,91 Euro.

Ein Abschlag von 0,80 Prozent steht gegenwärtig für die Aktie von Covestro zu Buche. Die Aktie verbilligte sich um 34 Cent. Gegenwärtig wird das Wertpapier am Aktienmarkt mit 41,91 Euro bewertet. Zieht man den DAX (DAX) als Benchmark hinzu, dann liegt das Wertpapier von Covestro hinten. Der DAX kommt mit einem Punktestand von 12.090 Punkten derzeit auf ein Minus von 0,65 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag.

Das Unternehmen Covestro

Covestro zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Hightech-Polymerwerkstoffen. Die Produkte und Anwendungslösungen des Unternehmens stecken in nahezu allen Produkten des modernen Lebens. Zu den Kunden gehören Unternehmen aus den Sektoren Automobil, Bauen und Elektronik sowie aus der Möbel-, Sport- und Textilindustrie. Zuletzt hat Covestro einen Jahresüberschuss von 1,82 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 14,6 Mrd. Euro umgesetzt. Neueste Geschäftszahlen will Covestro am 24. Juli 2019 bekannt geben.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

  Covestro Celanese Dupont De Nemours Eastman Chemical Mitsui Chemicals
Kurs 41,91 93,29 € 66,20 € 65,21 € 21,10 €
Performance 0,80 +1,41% +0,76% +1,80% -0,54%
Marktkap. 7,67 Mrd. € 12,5 Mrd. € 49,6 Mrd. € 9,30 Mrd. € 4,32 Mrd. €

So sehen Experten die Covestro-Aktie

Der Anteilsschein von Covestro wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Covestro von 62 auf 57 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die europäischen Industrie-Absatzmärkte seien in einer schwächeren Verfassung, als bislang gedacht, schrieb Analyst Laurence Alexander in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen für den Kunststoffhersteller für 2019 und 2020 reduziert.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.