Top-Thema

09:46 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholt - Weniger Sorgen um Italien und China

Bahn-Managerin Bohle soll Personalchefin bei der Telekom werden

Donnerstag, 12.07.2018 17:30 von Handelsblatt

Die Fernverkehrschefin der Bahn soll den frei werdenden Vorstandsposten bekommen. Ihr Start bei der Telekom dürfte nicht leicht werden.

Die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) wird das kommende Jahr wohl mit einem kompletten Vorstandsteam beginnen. Nachdem der Konzern im Februar verkündet hatte, Finanzvorstand Thomas Dannenfeldt werde zum Jahresende aus dem Konzern ausscheiden und Personalvorstand Christian Illek seine Stelle einnehmen, war gerätselt worden, wen der Aufsichtsrat für Illeks Nachfolge vorschlagen wird.

Nach Informationen des Handelsblatts ist die Wahl auf Birgit Bohle gefallen. Die Vorständin der Deutschen Bahn soll an diesem Freitag vom Aufsichtsrat gewählt werden. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ hatte zuerst darüber berichtet.

Die 45 Jahre alte Bohle gilt als ehrgeizig und tough. Mehrere Jahre arbeitete sie wie ihre wahrscheinlich zukünftige Vorstandskollegin Claudia Nemat für die Unternehmensberatung McKinsey. 2007 heuerte sie bei der Deutschen Bahn an. Auf ihren verschiedenen Stationen im Bahnkonzern, unter anderem als Vertriebschefin, hat sich die jetzige Vorsitzende der Konzerntochter Fernverkehr in einer Männerwelt durchsetzen müssen. Da macht frau sich nicht nur Freunde.

Bohle hatte den Posten 2015 im Rahmen eines umfangreichen Vorstandsumbaus unter ihrem Förderer Rüdiger Grube übernommen. Nun hatte sie sich wohl Hoffnung gemacht, im Zuge des erneuten Revirements an der Spitze der Bahn in den Holdingvorstand aufzurücken. Doch die drei Posten, die neu zu vergeben waren, gingen an andere.

Auch bei der Telekom wird der Start kein leichter sein: Der Konzern hat rund 216.000 Mitarbeiter weltweit und möchte gerade bei der Tochter T-Systems rund 10.000 Stellen abbauen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.