US6174464486AU000000WOW2AU000000CBA7AU000000WES1

Australier hoffen auf Lidl

Mittwoch, 08.07.2015 14:20 von Handelsblatt - Aufrufe: 1117

Nach dem Erfolg von Aldi verdichten sich die Spekulationen, dass auch Lidl bald eigene Läden in Down Under eröffnet. Noch zögert der Discounter – doch die australischen Supermarktbetreiber zittern schon.

„Könnte das der Aldi-Killer sein? Deutscher Discounter Lidl bereitet Einstieg in Australien vor“ – titelte der australische Mediengigant News Ltd. vor ein paar Tagen. Es ist nur eine von vielen Schlagzeilen, die den über Jahre eng kontrollierten Einzelhandelsmarkt in Down Under in Wallung bringen. Nach dem überwältigenden Erfolg von Aldi habe nun auch Konkurrent Lidl sein Auge auf Australien geworfen, schreiben Medien. Woher die Journalisten die „Informationen“ haben, ist unklar: Keine Zeitung gibt Quellen an.

Die australische Verbraucherschutzgruppe Choice jubelt bereits: Lidl würde „bei den Preisen sehr aggressiv sein“, so Sprecher Tom Godfrey. „Verbraucher werden gute Qualität zu akzeptablen Preisen erhalten“.

Noch dementiert die Lidl-Zentrale in Neckarsulm alle Gerüchte. Weder stimme es, dass Lidl in Australien ein Büro eröffnet hat, noch sei das Unternehmen bereits in Kontakt mit potenziellen Logistikpartnern und Standortanbietern, sagt eine Sprecherin dem Handelsblatt. „Lidl beschäftigt sich derzeit mit dem Markteintritt in die USA“, heißt es nur. Zumindest eine Bestätigung gibt es dann auf Nachfrage doch: Ja, das Unternehmen habe in Australien seinen Markennamen schützen lassen, allerdings „schon vor Längerem“.

Die Aufregung zeigt: Die Hoffnung auf mehr Wettbewerb im australischen Einzelhandelsmarkt ist groß. Für viele Verbraucher kann ein zusätzlicher Herausforderer der beiden Marktführer Woolworths und Coles nicht schnell genug kommen. Die beiden hatten den Markt über Jahre im Quasi-Duopol kontrolliert. Doch der Eintritt von Aldi im Jahr 2001 änderte alles: Er zeigte den Kunden, dass neue Konkurrenz möglich ist.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
48,98 $
-0,22%
Morgan Stanley Chart
23,60
0,00%
Woolworths Group Realtime-Chart
50,90
+2,53%
Commonwealth Bank Realtime-Chart
25,60
0,00%
Wesfarmers Realtime-Chart