Auf Schatzsuche: Wer findet als erstes die Million in Bitcoin?

Montag, 15.04.2019 18:00 von BTC-Echo - Aufrufe: 111

Eine mysteriöse Schatzsuche geistert durch Krypto-Twitter. So verspricht sie, überall auf der Welt Private Keys versteckt zu haben. Mit diesen sollen Bitcoin im Wert von aktuell einet Million US-Dollar auffindbar sein. Doch dazu müssen erstmal mindestens 400 der 1.000 Puzzleteile gefunden werden. 

Es liest sich wie aus einem Science-Fiction-Roman: Über einen Blockstream-Satellit erfährt ein Twitter-User von einer Schatzsuche. In den Schatztruhen sind genug Bitcoin, um sich zur Ruhe zu setzen:

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
7.370,21
+0,01%
BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Realtime-Chart
BTC/USD (Bitcoin / US-Dollar) Realtime-Chart