artnet AG: Artnet vereinbart Partnerschaft mit der New Art Dealers Alliance

Freitag, 17.04.2020 08:35 von DGAP - Aufrufe: 137

DGAP-Media / 17.04.2020 / 08:30

Artnet vereinbart Partnerschaft mit der New Art Dealers Alliance

Das Artnet Galerie-Netzwerk nimmt wegen COVID-19 geschlossene NADA-Galerien auf

Berlin/New York, 17. April 2020 - Die Berliner Artnet AG gibt eine Partnerschaft mit der New Art Dealers Alliance (NADA) bekannt, eine gemeinnützige amerikanische Kunstorganisation, die sich der Förderung junger und talentierter zeitgenössischer Künstler widmet. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden bis zum 20. Juni 2020 Ausstellungen von NADA-Galeriemitgliedern online im Artnet Galerie-Netzwerk präsentiert. Viele der 180 teilnehmenden Galerien sind wegen der COVID-19-Pandemie vorübergehend geschlossen.

"Artnet ist seit 30 Jahren die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt. Wir freuen uns, Kunden, Kunstsammlern und Freunden in der Kunstbranche in dieser schwierigen Zeit helfen zu können", sagt Jacob Pabst, Vorstand der Artnet AG. "Wir haben die Arbeit der NADA und ihre ideenreichen, gut kuratierten Ausstellungen immer bewundert. Wir freuen uns darauf, die Werke dem großen Publikum von Artnet vorzustellen." Das Artnet Galerie-Netzwerk bietet den NADA-Galerien neben der Präsentation ihrer Kunstwerke auch die Möglichkeit, direkte Anfragen von Sammlern zu erhalten.

"Der starke Zusammenhalt der Kunstwelt verschafft uns trotz aller Herausforderungen eine Atempause", sagt Heather Hubbs, Executive Director der NADA. "Die Pandemie beeinträchtigt alle Bereiche des Kunstmarktes und auch das Geschäft unserer Galerie-Mitglieder. Unsere Partnerschaft mit Artnet bietet der Öffentlichkeit eine weitere Möglichkeit, verschobene oder abgesagte Ausstellungen zu erleben, neue Kunstwerke zu entdecken und mit unseren Mitgliedern in Kontakt zu treten."

Entdecken Sie Ausstellungen und Künstler der NADA bei Artnet hier.

Über Artnet Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert.

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: artnet AG Schlagwort(e): Kunst

17.04.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: artnet AG
Oranienstraße 164
10969 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 20 91 78 -0
Fax: +49 (0)30 20 91 78 -29
E-Mail: info@artnet.de
Internet: www.artnet.de
ISIN: DE000A1K0375
WKN: A1K037
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1023555
 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

1023555  17.04.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1023555&application_name=news&site_id=ariva
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von HSBC. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
6,50
+2,36%
artnet Realtime-Chart