American Helium Inc.: Weitere Projektakquise mit Produktionspotenzial - Advantage Lithium CEO mit nächster Erfolgsstory!

Mittwoch, 06.06.2018 09:10

DGAP-Media / 06.06.2018 / 09:07

Weitere Projektakquise mit Produktionspotenzial - Advantage Lithium CEO mit nächster Erfolgsstory!

Unser Top Pick American Helium (WKN A2JLB3) vermeldete mit heutiger News, dass eine Vereinbarung mit Holbrook Basin Energy LLC, Golden, CO (HBE) getroffen wurde, um ein Explorationsbohrprogramm in Arizona durchzuführen. Hierbei handelt es sich um eine weitere potenzielle Projektakquise, dass Unternehmen verfügt nunmehr über 3 aussichtsreiche Heliumprojekte, bei welchen eine zeitnahe Produktion möglich sein könnte. Mit einer Marktkapitalisierung von gerade mal 27 Mio. CAD ist die American Helium (WKN A2JLB3) unserer Meinung nach extrem unterbewertet.

American Helium (WKN A2JLB3) hat unserer Ansicht nach, mehrere Hundert Prozent Kurssteigerungspotenzial. Die letzte Ölgesellschaft (American Oil & Gas - siehe Chart) des Chairman David Sidoo, wurde für mehr als 600 Mio. Dollar übernommen, aktuell ist Herr Sidoo zudem CEO des Lithium Highflyers Advantage Lithium (WKN A2AQ6C), welcher ein Joint Venture mit Branchenplayer Orocobre (WKN A0M61S) betreibt.

Der Standort des Arizona-Projekts befindet sich im Four Corners -Bereich, wo sich die Staaten Utah, Colorado, New Mexico und Arizona treffen. Weiterhin liegt das Projekt im an Helium reichen und produktiven Holbrook-Becken, einem gut etablierten Heliumproduktionsgebiet, in dem die Konzentrationen des Gases bis zu 10% betragen können. Das Gebiet hat ein gutes Potenzial für zusätzliche Entdeckung und Produktion. Der Heliumgehalt wird allgemein als kommerziell interessant angesehen, wenn die Konzentration über 0,3% liegt (Casey, 1983, S. 749). Die reiche Natur der Region hat im Laufe der Jahre zu anekdotischen Aussagen geführt, wie der, dass Arizona das Saudi-Arabien des Heliums ist.

Zusammen mit seiner Liegenschaft in Carbon County, Utah, und der jüngsten Ankündigung vom 29. Mai bezüglich eines Explorationsprojekt-Abkommens mit Yankee Resources für ein Heliumprojekt in SE Colorado, stellt die heutige Ankündigung eine signifikante Steigerung der Betriebsplanung dar, die nun auch lokal verwaltet werden kann. Dies ist möglich aufgrund der kürzlich getroffenen Entscheidung des Unternehmens, ein Büro in Denver zu eröffnen, um die Feldoperationen in den schnell wachsenden westlichen US-amerikanischen Tätigkeitsbereichen einfacher und effizienter verwalten zu können. Mit einer Marktkapitalisierung von gerade mal 27 Mio. CAD ist die American Helium (WKN A2JLB3) unserer Meinung nach extrem unterbewertet. Durch das erfahrene Management Team und den vorab schon hervorragenden Seismischen Daten, hat American Helium (WKN A2JLB3) beste Voraussetzungen für weitere Explorationsarbeiten geschaffen. Zudem rückt das Carbon County Gebiet auch in den Fokus der benachbarten Big Player. Daher erwarten wir in den kommenden Wochen und Monaten einen deutlichen Kursanstieg. Projektakquise mit Produktionspotenzial! Vor Kurzem vermeldete American Helium (WKN A2JLB3), dass es ein Projektabkommen mit Yankee Resources LLC aus Golden, Colorado, geschlossen und LoneTree Energy & Associates LLC beauftragt hat, bestimmte Landflächen im Südosten Colorados zu erwerben. Das Projekt setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Die unmittelbare Zielsetzung ist das Nachbohren zweier Quellen, die nachgewiesene Heliumressourcen besitzen und Mitte der 1990er-Jahre verschlossen und aufgelassen wurden.

Dies bietet das Potenzial für eine Produktion in der nahen Zukunft. Der zweite Teil des Projekts wird einen Explorationsschwerpunkt mittels Akquisition von Landflächen und einer anschließenden seismischen 3D-Erkundung bieten, die auf eine weitere Abgrenzung von Gebieten mit möglichen Heliumansammlungen zielt.

Aktuell werden vergleichbare Projekte nicht unter 100 Mio. CAD bewertet. Wir sind der Ansicht, dass die momentane Börsenbewertung von 27 Mio. CAD keine faire Bewertung für American Helium (WKN A2JLB3) darstellt. Daher erwarten wir in den kommenden Wochen und Monaten einen kontinuierlichen Kursanstieg.

Advantage Lithium CEO mit beeindruckendem Track Record - die nächste Übernahmestory?

Mit unserer Erstvorstellung (LINK) Advantage Lithium (WKN A2AQ6C) konnten Anleger bis zu 145 % einstreichen innerhalb weniger Wochen und Monate einstreichen und wir erwarten noch deutlich mehr in naher Zukunft. Wir sind stets auf der Suche nach neuen, aussichtsreichen Unternehmen, mit hoher Insiderbeteiligung, einem erfahrenen Managementteam und erstklassigen Projekten. Hierbei sind wir auf das Unternehmen American Helium (WKN A2JLB3) gestoßen, hinter dem das erfolgreiche Management von Advantage Lithium (WKN A2AQ6C) . Helium ist ein äußerst exotischer, als auch knapper Rohstoff, der laut Analysten in den kommenden Jahren ähnlich knapp werden dürfte wie die aktuellen Highflyer Lithium und Kobalt. American Helium (WKN A2JLB3) ist er seit wenigen Tagen börsennotiert (vormals Bruin Point Helium) und hat lediglich 38 Mio. ausstehende Aktien. Die Insiderbeteiligung (23 Mio. Aktien - 3 Jahre gesperrt vom Börsenhandel) ist derart groß, dass sich lediglich 1,5 Mio. Aktien im freien Umlauf (Freefloat) befinden. So eine einzigartige Struktur an wenig ausstehenden Aktien und einer so überwältigenden Insiderbeteiligung ist ein Garant für eine schnelle Kurssteigerung und nur äußerst selten vorzufinden.

American Helium (WKN A2JLB3) ist daher noch ein echter Geheimtipp. Dem Unternehmen gelang es vor Kurzem ein riesiges Helium Projekt in den USA zu erwerben, welches bereits Helium Reserven vorzuweisen hat. Mittels eines 3 Mio. CAD schweren Explorationsprogramms soll das aussichtsreiche Projekt in großen Schritten in Richtung Produktion vorangetrieben werden.

American Helium (WKN A2JLB3) unser nächster Top-Pick mit der Chance auf mehrere Hundert Prozent Kurssteigerung ist. Die letzte Ölgesellschaft (American Oil & Gas - siehe Chart) des Chairman David Sidoo, wurde für mehr als 600 Mio. Dollar übernommen, aktuell ist Herr Sidoo zudem CEO des Lithium Highflyers Advantage Lithium (WKN A2AQ6C), welcher ein Joint Venture mit Branchenplayer Orocobre (WKN A0M61S) betreibt.

Die Vorräte am Heliummarkt sind schon 2017 spürbar knapper geworden. Dies lag vor allem an Ausfällen bei Verarbeitungsanlagen sowie der Blockade Katars durch ein Staatenbündnis um Saudi-Arabien. Und das führte zu Preissteigerungen durch große Anbieter. So hatte beispielsweise Praxair (WKN 884364), abgesehen von Linde (WKN 648300) einer der größten Produzenten von Industriegasen aller Art, vor Kurzem angekündigt, den Helium-Preis ab Januar 2018 um 10% anzuheben.

Signifikante Heliumressourcen auch in Nachbargebieten

Dass sich American Helium (WKN A2JLB3) mit Carbon County eines der Top Helium Abbaugebiete weltweit gesichert hat, zeigen unter anderem auch strategische Helium Regierungsreserven, die von den US Behörden in den Nachbargebieten ausgewiesen wurden.

Zudem sind einige der größten Heliumförderer direkt neben dem Gebiet der American Helium (WKN A2JLB3) zu finden. Einige Beispiele hierfür sind ConocoPhillips Company (Marktkapitalisierung: 66,0 Milliarden USD) oder auch Anadarko Petroleum Corporation (Marktkapitalisierung: 30,1 Milliarden USD)

Fazit

Für Marktbeobachter ist eines klar: In den USA schwinden die Heliumreserven. Auch führte der Trend zum Fracking von Schiefergas nicht zu neuen Heliumquellen. Das Heliumprojekt von American Helium (WKN A2JLB3) bietet mit seinen bereits vorhandenen Reserven ein interessantes Chancen-Risiko-Verhältnis. Das Management hatte bereits in der Vergangenheit einen "guten Riecher" um mit dem richtigen Projekt, zur richtigen Zeit ein starkes Unternehmen aufzubauen. Die Heliumgehalte sind sehr hoch, die Lage ist bestens, da das Unternehmen in wenigen Kilometer Entfernung Zugang zu einer Aufbereitungsanlage für das Helium hat. Gerade bei der erwarteten, steigenden Nachfrage nach Helium könnte sich ein Investment in American Helium(WKN A2JLB3) besonders im frühen Stadium lohnen, um von Kurssteigerungen bestmöglich zu profitieren.

Verpassen Sie es nicht, sich rechtzeitig bei der nächsten Erfolgsstory des grandiosen Managementteams zu positionieren! Unsere letzte Lithiumempfehlung Advantage Lithium (WKN A2AQ6C) hat gezeigt, wie wichtig es ist, frühzeitig eine erste Position aufzubauen, um bestmöglich von einem Kursanstieg zu partizipieren.

Aktuell werden vergleichbare Projekte nicht unter 100 Mio. CAD bewertet. Wir sind der Ansicht, dass die momentane Börsenbewertung von 27 Mio. CAD keine faire Bewertung für American Helium (WKN A2JLB3) darstellt. Daher erwarten wir in den kommenden Wochen und Monaten einen kontinuierlichen Kursanstieg.

 

LINK zu unserer Erstempfehlung mit allen Hintergrundinformationen!

True Research ist ein Produkt der

BlackX GmbH Schwetzingerstr. 3

69190 Walldorf

E-Mail: info@true-research.de * Webseite: www.true-research.de

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der BlackX GmbH

Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der BlackX GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

1. Allgemeine Angaben

Die Domain "True-Research.de" ist eine Marke der BlackX GmbH, Schwetzinger Str. 3, 69190 Walldorf. Die BlackX GmbH kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

BlackX GmbH hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der BlackX GmbH regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die BlackX GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die BlackX GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt BlackX GmbH. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die BlackX GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

BlackX GmbH, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,

* in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,

* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens

* oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die BlackX GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 9: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens überschreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller :

Erstempfehlung American Helium (ehemals Bruin Point Helium) 09.01.2018 EUR 2,50/EUR 0,70

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der BlackX GmbH, wie etwa True-Research.de oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. BlackX GmbH verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. BlackX GmbH und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt BlackX GmbH keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte Fundamental- Analyse berücksichtigt.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit

Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der BlackX GmbH in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der BlackX GmbH oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise:

Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächlichen Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss:

Die BlackX GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch BlackX GmbH vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der BlackX GmbH und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der BlackX GmbH wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von BlackX GmbH sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

10. Haftung für Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der BlackX GmbH sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

 

MGX Minerals (WKN: A12E3P)

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: American Helium Inc. Schlagwort(e): Finanzen

06.06.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: American Helium Inc.
Suite 1305, 1090 W. Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver
Kanada
Telefon: +1 604 685 9316
E-Mail: info@bruinpoint.com
Internet: www.bruinpoint.com
ISIN: CA02650G1037
WKN: A2JLB3
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Tradegate Exchange; Toronto, Toronto Stock Exchange Venture
 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

692781  06.06.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=692781&application_name=news&site_id=ariva