Top-Thema

18:08 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Kaum verändert - Trump verunsichert Anleger

Aktien New York Schluss: Gute Daten stützen den Dow - Wochenbilanz aber negativ

Freitag, 16.03.2018 21:19 von dpa-AFX

Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist der wichtigste Finanzplatz der Vereinigten Staaten.
Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist der wichtigste Finanzplatz der Vereinigten Staaten. pixabay.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial ist am Freitag auf Erholungskurs geblieben. Überwiegend gute Konjunkturdaten stützten wie schon am Vortag die Kurse an der Wall Street. So hatte die Industrieproduktion im Februar überraschend stark zugelegt. Zudem stieg die Stimmung der Verbraucher im März unerwartet auf einen 14-jährigen Höchststand.

Der US-Leitindex legte am Freitag um 0,29 Prozent auf 24 946,51 Punkte zu. Auf Wochensicht ergab sich gleichwohl ein Minus von 1,54 Prozent. Dies resultierte vor allem aus den Irritationen der Anleger nach dem Rauswurf von US-Außenminister Rex Tillerson durch Präsident Donald Trump und der Ernennung des stramm konservativen CIA-Direktors Mike Pompeo zum Nachfolger.

Der breit gefasste S&P 500 gewann am Freitag 0,17 Prozent auf 2752,01 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 hingegen gab um 0,16 Prozent auf 7019,95 Punkte nach./la/tos

}