Aktien New York: Moderate Verluste - Ölpreisschock wirkt nach

Dienstag, 17.09.2019 16:25 von dpa-AFX - Aufrufe: 489

Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist der wichtigste Finanzplatz der Vereinigten Staaten.
Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist der wichtigste Finanzplatz der Vereinigten Staaten.
pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einem schwachen Wochenstart lassen die Anleger an der Wall Street weiter Vorsicht walten. Am Dienstag sank der Dow Jones Industrial in der ersten Handelsstunde um 0,22 Prozent auf 27 017,42 Punkte. Damit zollte der US-Leitindex den Verwerfungen am Ölmarkt nach einem Angriff auf die saudi-arabische Ölindustrie sowie seiner vorangegangenen Rally erneut Tribut. Zudem warten die Investoren auf den richtungsweisenden Zinsentscheid der amerikanischen Notenbank Fed an diesem Mittwoch. Am Markt wird eine weitere Zinssenkung erwartet.

Nur wenig besser sah es am Dienstag bei den anderen wichtigen Indizes an den US-Börsen aus: Der marktbreite S&P 500 verlor 0,06 Prozent auf 2996,31 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,04 Prozent auf 7849,26 Zähler./gl/jha/


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
2.986,75
-0,14%
S&P 500 Realtime-Chart
26.788,1 $
-0,15%
Dow Jones Industrial Average Chart
7.874,62 $
-0,83%
Nasdaq 100 Chart