AKTIEN IM FOKUS: Europas Telekomaktien bei Investoren nicht angesagt

Mittwoch, 17.07.2019 11:57 von dpa-AFX - Aufrufe: 527

Die wehende Flagge der EU.
Die wehende Flagge der EU.
pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Europas Telekomaktien haben am Mittwoch erneut den Rückwärtsgang eingelegt. Der Sektorindex Stoxx 600 Telecommunications gab den sechsten Handelstag in Folge nach, zuletzt um 0,5 Prozent auf den niedrigsten Stand seit Mitte Mai. Bei den deutschen Branchentiteln reichten die Verluste von 0,7 Prozent für die Aktien der Deutschen Telekom bis zu 3 Prozent für 1&1 Drillisch (Drillisch Aktie) .

Ein Händler verwies zur Begründung auf eine fortdauernde Sektorrotation. Gefragt seien in den vergangenen Wochen vor allem wachstumsstarke Technologieaktien gewesen. Die als defensives Investment geltenden Telekompapiere fielen dagegen in der Gunst von Investoren weiter zurück.

Der Händler sprach zudem von einem fortdauernden Wettbewerb in wichtigen Marktsegmenten wie dem Mobilfunk und dem Kabelgeschäft. Gleichzeitig müssten die Anbieter hohe Investitionen in den Netzausbau tätigen, was die Margen belaste. Und schließlich sei angesichts einer strikten EU-Wettbewerbspolitik die Aussicht auf länderübergreifende Fusionen und Übernahmen "ehr mau"./bek/fba


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
22,90
-0,87%
1&1 Drillisch Realtime-Chart
30,29
-0,66%
United Internet Realtime-Chart
15,00
-0,42%
Deutsche Telekom Realtime-Chart
Telefonica Deutschland Holding Realtime-Chart