Was zum Zocken?

Beiträge: 2
Zugriffe: 108 / Heute: 1
Was zum Zocken? Karlchen_I
Karlchen_I:

Was zum Zocken?

 
30.10.01 22:22
#1
Was zum Zocken? 457597gfx.finanztreff.de/charts/...&boerse=9&dvon=20001104&land=276" style="max-width:560px" >

Aber morgen wird es mit dem Sumpfladen weiter bergab gehen:
SFB: Sonderkonditionen für Groth
Finanzexperte H. Gerlach sieht "Wahnsinn mit Methode"
Ewald B. Schulte, mit ddp

BERLIN, 29. Oktober. Der Berliner Bauunternehmer Klaus Groth hat nach Informationen des Sender Freies Berlin (SFB) außergewöhnliche Sonderkonditionen zu seiner geschäftlichen Absicherung erhalten. Groth gilt mit seinen früheren Unternehmens-Aktivitäten - der Groth-Gruppe, der für eventuelles Neugeschäft gegründeten neuen Groth-Holding sowie mit ihm von der Bank wegen Beteiligungen in unterschiedlicher Höhe zugeordneten Fondsgesellschaften - als einer der größten Kreditnehmer der mehrheitlich landeseigenen Berlin Hyp. Wie der SFB unter Berufung auf eine ihm vorliegende vertrauliche Bankunterlage aus dem Jahr 1999 berichtet, wurden auf diese Aktivitäten von der Berlin Hyp Kredite von insgesamt fast zwei Milliarden Mark zugeordnet. In den Bankunterlagen würden diese Darlehen als riskanter Kredit unter der Risikoklasse III eingestuft.
Dennoch gründete die Bankgesellschaft mit CDU-Mitglied und -Parteispender Groth noch im Februar dieses Jahres die gemeinsame Firma Groth Holding GmbH und Co. KG. Die Bankeinlage betrage 16 Millionen Mark, Groth selbst müsse 21 Millionen Mark einbringen. Wie die "Berliner Zeitung" bereits berichtete, finanzierte der Bankkonzern aber auch den größten Teil der "Gesellschafter-Einlage" Groths. Zudem dürfe der Unternehmer dem Firmenkapital jährlich bis zu 1,6 Millionen Mark entnehmen.

Der Finanzexperte Heinz Gerlach bewertete den Vorgang gegenüber dem SFB als "Wahnsinn mit Methode": "Ich glaube nicht, dass es ein solches Geschäft in Deutschland schon gegeben hat und noch mal geben wird." Laut SFB liegt die Verantwortung für diesen besonderen Fortgang der Geschäftsbeziehung mit Groth beim Vorstandschef der Bankgesellschaft, Wolfgang Rupf. (ebs., mit ddp)

Der Film "Der Baulöwe, der Filz und die Stadt" läuft am 30. Oktober, 22.15 Uhr

Was zum Zocken? ReWolf

ja

 
#2
gibts da nen put ??


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--