Top-Thema

08:05 Uhr
ROUNDUP 2: Demokraten verlangen Veröffentlichung von Muellers Bericht

Zucker: Nachrichten aus Indien und Brasilien stützen

Dienstag, 12.06.2018 09:43 von GodmodeTrader

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Der Preis für Rohzucker ist am vergangenen Freitag um rund vier Prozent gestiegen und hat auch zu Beginn der neuen Woche weiter zugelegt. Allerdings war er in den Vortagen kräftig gefallen und hatte die Hälfte seiner Gewinne aus der zweiten Maihälfte abgegeben. Der schwache Brasilianische Real hatte dazu ebenso beigetragen wie Unsicherheiten darüber, ob die indische Regierung ein Exportsubventionsprogramm auflegen würde, nachdem sie bereits im März den Mühlen individuelle Exportquoten zugeteilt hatte, wie die Analysten der Commerzbank im aktuellen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

Nun habe sie aber den Vorschlag des Agrarministeriums angenommen, eine staatliche Lagerreserve in Höhe von drei Millionen Tonnen Zucker anzulegen. Auch sollten Kredite staatlich subventioniert werden, die zum Ausbau der Ethanolproduktion eingesetzt würden. Damit werde der Fokus eher auf die Zurückhaltung von Ware vom heimischen Markt und auf eine Diversifizierung gerichtet. Da die Preise innerhalb Indiens noch deutlich über dem Weltmarktniveau lägen, sei die Nutzung der zugeteilten Exportquoten für die Mühlen zudem unattraktiv, so dass derzeit nicht mit größeren Exporten Indiens gerechnet werde, heißt es weiter.

Zucker-Nachrichten-aus-Indien-und-Brasilien-stützen-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Zucker

„Zuletzt hat auch der brasilianische Real wieder an Wert gewonnen, und die Trockenheit in diesem größten Zuckerproduktions- und Exportland stützt den Preis ebenfalls. Wie die jüngsten CFTC-Daten zeigen, haben die kurzfristig orientierten Marktteilnehmer ihre Netto-Short-Positionen in der letzten Berichtswoche weiter abgebaut. Im April sind sie mit fast 170.000 Kontrakten rekordhoch gewesen. Inzwischen wurden sie auf 21.500 Kontrakte reduziert“, so die Commerzbank-Analysten.

Sie möchten Ihr Vermögen professionell verwalten lassen – ohne großen Aufwand und ohne hohe Gebühren? Gemeinsam mit der Deutsche Asset Management bieten wir Ihnen hierfür ab sofort eine innovative Lösung an: Entdecken Sie von GodmodeTrader ausgewählte Portfolios der Deutsche Asset Management.