Stefan Scharffetter: "Das Damoklesschwert der Zölle schwebt weiterhin über den Autoproduzenten"

Mittwoch, 22.05.2019 14:07 von Inside Wirtschaft - Aufrufe: 392

Loading video ...

Kommen Importzölle in Höhe von 25 Prozent für europäische Autobauer? Noch droht US-Präsident Donald Trump damit nur, um mal wieder in eine gute Verhandlungsposition zu kommen. "Das Damoklesschwert der Zölle schwebt weiterhin über den Autoproduzenten", so Stefan Scharffetter. Der Experte von der Baader Bank sieht auch die deutschen Hersteller wie BMW, Daimler und VW unter Druck. Mehr Details im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
70,95
-0,64%
BMW St Chart
54,20
-0,82%
BMW Vz Chart