Marktturbulenzen treiben Deutsche Börse an - Erlös und Gewinn steigen kräftig

Montag, 28.10.2019 19:25 von dpa-AFX - Aufrufe: 512

Logo der Deutsche Börse AG.
Logo der Deutsche Börse AG.
© kontrast-fotodesign/iStock Unreleased / Getty Im.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Börse hat im dritten Quartal unter anderem von den durch den Handelskrieg und die Brexit-Saga ausgelösten Marktturbulenzen profitiert. Die Nettoerlöse seien in den drei Monaten bis Ende September um 13 Prozent auf 734 Millionen Euro geklettert, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Montag in Frankfurt mit.

Davon seien je sechs Prozentpunkte auf strukturelles Wachstum und günstige Marktbedingungen wie die zeitweise hohen Schwankungen an den Aktienmärkten, die vor allem die Nachfrage nach auf Plattformen der Deutschen Börse gehandelten Absicherungsprodukte nach oben getrieben habe, zurückzuführen gewesen. Ein Prozentpunkt des Wachstums geht auf kleinere Übernahmen der vergangenen Jahre zurück.

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 17 Prozent auf 462 Millionen Euro zu. Damit übertraf die Deutsche Börse beim Erlöswachstum die Erwartungen der Experten. Das Gewinnplus fiel in etwa so aus, wie Analysten es erwartet hatten. Der Aktienkurs reagierte zunächst kaum./zb/he


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
146,50
-0,14%
Deutsche Börse Realtime-Chart