Scale-Monatsbericht: Grünes Unternehmen hat Nase vorn

Mittwoch, 20.02.2019 11:48 von Frankfurter Börsenexperten

Seit einigen Wochen geht es auch für Scale-Aktien wieder nach oben. Besonders stark legte 2G Energy zu: Seit Jahresanfang kommt der Anbieter von Blockheizkraftwerken auf ein Plus von 37 Prozent. Für einige andere Werte geben Analysten Kaufempfehlungen.

20. Februar 2019. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Auch im Scale-Segment macht sich Frühlingsstimmung breit: Der Scale-All-Share-Index, der die Entwicklung aller Scale-Aktien widergibt, liegt am Montagnachmittag bei 1.105 Punkten nach 1.050 vor einem Monat und 990 im Tief vom Dezember. Beim Auswahlindex Scale 30 sind es wieder knapp 1.000 Punkte.

2G Energy profitiert von Preis

Auf Dreimonatssicht schneiden nun 2G Energy (WKN A0HL8N) und Nynomic (WKN A0MSN1) am besten ab mit Zuwächsen von 59 bzw. 20 Prozent. 2G Energy war im Januar bei den renommierten Handelsblatt Energy Awards 2018/2019 zum Gewinner des Preises für das innovativste Projekt der Energiewende in der Kategorie "Industrie" gewählt worden.

Performance-Spitzenreiter auf Sicht von zwölf Monaten bleibt das Fondsemissionshaus Lloyd Fonds (WKN A12UP2), der Kurs hat seit Februar 2018 um 98 Prozent zugelegt und sich damit fast verdoppelt. Auf Platz zwei und drei stehen nun 2G Energy mit einem Plus von 59 Prozent und der Messtechnikspezialist Nynomic mit 20 Prozent. Die Schlusslichter bleiben dieselben: Auf Zwölfmonatssicht liegen weiter der Streaming-Dienst Pantaflix (WKN A12UPJ) und das Fintech-Unternehmen The Naga Group (WKN A161NR) ganz hinten.

Gute Zahlen von Mensch und Maschine

Mit einem Kursplus von 19 Prozent seit Februar 2018 gehört Mensch und Maschine (WKN 658080) ebenfalls zu den Top-Performern. Der CAD/CAM-Spezialist meldete zuletzt erste Zahlen für 2018 mit einem deutlichen Umsatzanstieg und einem Betriebsergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (Ebitda) auf Rekordniveau. CEO Adi Drotleff zeigte sich mit 2018 rundum zufrieden und auch für 2019 optimistisch.

Unterdessen gibt es Details zu einem voraussichtlichen Scale-Neuling: Die auf Prozessautomatisierung und Digitalisierung für Industrie-4.0-Lösungen spezialisierte Onoff AG, die Ende Februar an die Börse gehen will und eine Notierung in Scale anstrebt, hat die Preisspanne vergangene Woche auf 16 bis 18 Euro je Aktie festgelegt. Der endgültige Angebotspreis wird im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens festgelegt.

Kursverdreifachung für Mynaric erwartet

Auch weiterhin trauen Analysten einigen Scale-Unternehmen hohe Kurssprünge zu: Der Laserspezialist Mynaric (WKN A0JCY1) hat sich nach Ansicht des Augsburger Analysehauses GBC in der Vergangenheit eine gute Ausgangsbasis geschaffen, um von dem erwarteten dynamischen Wachstum im Zukunftsmarkt laserbasierte Kommunikationsnetze signifikant profitieren zu können. Die Analysten bestätigten die "Kaufen"-Empfehlungen und nennen einen fairen Wert von 108,50 Euro - fast das Dreifache der aktuellen Notierung von 36,85 Euro.

Die Commerzbank hat derweil die Beurteilung der Cyan AG (WKN A2E4SV) gestartet mit einem Kursziel von 43 Euro (aktuell 33 Euro). Die Analysten erwarten für den Anbieter von Sicherheitslösungen für die Telekommunikationsindustrie bis 2021 ein starkes jährliches Umsatzwachstum von 49 Prozent und ein Ebitda-Wachstum von 75 Prozent. Cyan war im März 2018 an die Börse gegangen, der Ausgabepreise lag bei 23 Euro.

SMC Research bestätigte nach Bekanntgabe aktueller Auftragszahlen von 2G Energy die "Buy"-Einstufung und das Kursziel von 30,40 Euro, das ist mit dem deutlichen Kursanstieg in den vergangenen Wochen aber schon fast erreicht, denn aktuell steht die Aktie bei 29,60 Euro.

© Deutsche Börse AG
von: Anna-Maria Borse, 18. Februar 2019

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Aktiven Tradern und privaten Anlegern Transparenz zu bieten, ist ein zentrales Anliegen der Frankfurter Börse. Das beinhaltet Markt- und Stammdaten ebenso wie Knowhow und Nachrichten. An dieser Stelle möchten wir mit eigenen Artikeln und Beiträgen aus dem Börsennetzwerk bei Ihren Anlageentscheidungen unterstützen.

Kurse

  
45,70
+3,39%
Mynaric Realtime-Chart