Auftragsbücher im Baugewerbe im August wieder etwas besser gefüllt

Freitag, 23.10.2015 09:27 von dpa-AFX - Aufrufe: 1306

Geld neben Modellhaus: Finanzplanung für die eigenen vier Wände (Symbolbild).
Geld neben Modellhaus: Finanzplanung für die eigenen vier Wände (Symbolbild).
© SARINYAPINNGAM / iStock / Getty Images Plus / . www.gettyimages.de

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Auftragsbücher der deutschen Bauunternehmen haben sich im August nach zwei schwachen Vormonaten wieder etwas gefüllt. Der reale Ordereingang stieg gegenüber dem Vormonat saison- und arbeitstäglich bereinigt um 0,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Im Vorjahresvergleich lag der bereinigte Auftragseingang um 0,9 Prozent höher. Damit stagnierten die Bestellungen in den ersten acht Monaten 2015 bereinigt auf dem Niveau des Vorjahres.

Auch der Umsatz zog im Sommer wieder etwas an. Die Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten setzten nominal 1,9 Prozent mehr um als ein Jahr zuvor, wie die Statistiker berichteten. Von Januar bis einschließlich August ergab sich damit ein Mini-Plus von 0,2 Prozent.

Trotz der zuletzt enttäuschenden Daten hatte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie im September seine Umsatzprognose für das laufende Jahr von plus 2 Prozent bestätigt. Die stärkste Stütze der Baukonjunktur sei derzeit der Wohnungsbau./hqs/DP/stb


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
106,30
+1,82%
Hochtief Chart
27,54
+3,85%
Bilfinger Chart
64,58
+0,91%
HeidelbergCement Chart
14,34
+3,02%
Bauer Chart