Morgan Stanley - AIXTRON-Aktie: größerer Teil der China-Aufträge geht an AIXTRON

Freitag, 17.08.2012 15:13 von Aktiencheck

New York (www.aktiencheck.de) - Francois Meunier und Andrew Humphrey, Analysten von Morgan Stanley, stufen die Aktie von AIXTRON (Aixtron Aktie) unverändert mit "equal-weight" ein.

Im Zuge einer Kürzung der Gewinnerwartungen werde das Kursziel von 12,70 auf 12,20 EUR zurückgesetzt. Die Schätzungen zum Ergebnis je Aktie seien für 2012 von 0,10 auf minus 0,30 EUR gesenkt worden, für 2014 von 1,21 auf 0,74 EUR. Die Prognose für 2013 habe mit 0,19 EUR weiterhin Bestand.

Die Erholung werde sich vermutlich schwächer gestalten und länger hinziehen als bislang angenommen. Der Wettbewerber Veeco Instruments (Veeco Aktie) habe in den letzten beiden Quartalen einen deutlich höheren Auftragseingang berichtet als AIXTRON. Das Management zeige sich jedoch in dieser Hinsicht entspannt, wahrscheinlich weil AIXTRON in der Vergangenheit den größeren Teil der chinesischen Aufträge gewonnen habe, die wohl auch die Erholung anführen würden. Weitere Marktanteilsverluste an Veeco würden aber zu größeren Bedenken führen.

Solange AIXTRON kein Cash verbrenne, dürfte ein Aktienkurs von 10 EUR eine gute Unterstützung für den Titel markieren.

Vor diesem Hintergrund bestätigen die Analysten von Morgan Stanley ihr Votum "equal-weight" für die AIXTRON-Aktie. (Analyse vom 16.08.12) (17.08.2012/ac/a/t)

\nOffenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.