BASF Fundamentaldaten

Werbung
Weiter abwärts?
Zum Produkt
Short Hebel 10,94
MA37NM
68,63 -1,11% -0,77 €
11:36:15 Uhr Xetra | Mehr Kurse »
WKN: BASF11
ISIN: DE000BASF111
Symbol: BAS
Typ: Aktie
Jetzt für 0€ handeln

GuV/Bilanz in Mio. EUR nach IFRS - Geschäftsjahresende: 31.12.

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
>Umsatz 57.550 64.475 62.675 59.316 -   -  
Bruttoergebnis vom Umsatz 18.285 20.546 18.356 16.255 -   -  
>Operatives Ergebnis (EBIT) 6.275 8.522 6.033 4.052 -   -  
Finanzergebnis -880,00 -722,00 -745,00 -750,00 -   -  
>Ergebnis vor Steuer (EBT) 5.395 7.800 5.288 3.302 -   -  
Steuern auf Einkommen und Ertrag 1.140 1.448 309,00 -5.189 -   -  
Ergebnis nach Steuer 4.255 6.352 4.979 8.491 -   -  
Minderheitenanteil -199,00 -274,00 -272,00 -70,00 -   -  
>Jahresüberschuss/-fehlbetrag 4.056 6.078 4.707 8.421 -   -  
           
Aktiva            
>Summe Umlaufvermögen 25.946 31.145 43.221 30.990 -   -  
Summe Anlagevermögen (*) 50.550 47.623 43.335 55.960 -   -  
>Summe Aktiva 76.496 78.768 86.556 86.950 -   -  
Passiva            
Summe kurzfristiges Fremdkapital 15.317 14.880 23.329 16.604 -   -  
Summe langfristiges Fremdkapital 28.611 29.132 27.118 27.996 -   -  
>Summe Fremdkapital 43.928 44.012 50.447 44.600 -   -  
Minderheitenanteil 761,00 919,00 1.055 853,00 -   -  
>Summe Eigenkapital 31.807 33.837 35.054 41.497 -   -  
Summe Passiva 76.496 78.768 86.556 86.950 -   -  
(*) und langfristige Vermögensgegenstände
Umsatz
Umsatz
Jahresüberschuss
Jahresüberschuss
Bilanzsumme
Bilanzsumme
Eigenkapital
Eigenkapital

Die Aktie: Angaben in EUR

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
Mio. Aktien im Umlauf (splitbereinigt) 918,48 918,48 918,48 918,48 -   -  
Ergebnis je Aktie (brutto) 5,87 8,49 5,76 3,60 -   -  
>Ergebnis je Aktie (unverwässert) 4,42 6,62 5,12 9,17 -   -  
>Ergebnis je Aktie (verwässert) 4,41 6,61 5,11 9,15 -   -  
Dividende je Aktie 3,00 3,10 3,20 3,30 -   -  
Dividendenausschüttung in Mio 2.800 2.847 2.939 3.031 -   -  
Umsatz 62,66 70,20 68,24 64,58 -   -  
Buchwert je Aktie 35,46 37,84 39,31 46,11 -   -  
Cashflow je Aktie 8,40 9,56 8,64 8,14 -   -  
Bilanzsumme je Aktie 83,29 85,76 94,24 94,67 -   -  
Umsatz/Aktie
Umsatz/Aktie
Ergebnis/Aktie
Ergebnis/Aktie

Personal

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
Personal am Ende des Jahres 113.830 115.490 122.404 117.628 -   -  
Personalaufwand in Mio. EUR 10.165 10.610 10.659 10.924 -   -  
Aufwand je Mitarbeiter in EUR 89.300 91.869 87.080 92.869 -   -  
Umsatz je Mitarbeiter in EUR 505.578 558.273 512.034 504.268 -   -  
Bruttoergebnis je Mitarbeiter in EUR 160.634 177.903 149.962 138.190 -   -  
Gewinn je Mitarbeiter in EUR 35.632 52.628 38.455 71.590 -   -  
Anzahl
Anzahl

Bewertung

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
KGV (Kurs/Gewinn) 19,40 13,90 11,80 7,30 -   -  
KUV (Kurs/Umsatz) 1,37 1,31 0,89 1,04 -   -  
KBV (Kurs/Buchwert) 2,48 2,49 1,58 1,49 -   -  
KCV (Kurs/Cashflow) 10,22 9,59 6,99 8,28 -   -  
Dividendenrendite in % 3,49 3,38 5,30 4,90 -   -  
Gewinnrendite in % 5,10 7,20 8,50 13,60 -   -  
Eigenkapitalrendite in % 12,45 17,49 13,04 19,88 -   -  
Umsatzrendite in % 7,05 9,43 7,51 14,20 -   -  
Gesamtkapitalrendite in % 6,17 8,43 6,06 10,43 -   -  
Return on Investment in % 5,30 7,72 5,44 9,68 -   -  
Arbeitsintensität in % 33,92 39,54 49,93 35,64 -   -  
Eigenkapitalquote in % 42,57 44,12 41,72 48,71 -   -  
Fremdkapitalquote in % 57,43 55,88 58,28 51,29 -   -  
Verschuldungsgrad in % 134,88 126,63 139,71 105,31 -   -  
Working Capital in Mio EUR 10.629 16.265 19.892 14.386 -   -  
KGV
KGV
KUV
KUV
KBV
KBV

Stammdaten

  
Gründungsjahr 1865
Ticker BAS
Gelistet seit 30.01.1952
Nennwert / Aktie -  
Land Deutschland
Währung EUR
Branche Chemie
Aktientyp Inlandsaktie
Sektor Chemie/Pharma
Gattung Namensaktie

Kontakt

  
Adresse BASF SE
Carl-Bosch-Straße 38
D-67056 Ludwigshafen
Telefon +49-621-60-0
Fax +49-621-60-42525
Internet http://www.basf.com/
E-Mail global.info@basf.com
IR Telefon +49-621-60-48230
IR E-Mail ir@basf.com
Kontaktperson Dr. Stefanie Wettberg

Profil

  

Die BASF SE ist ein weltweit führendes Chemieunternehmen. Der Konzern verfügt über eines der umfangreichsten Produktportfolios im Bereich der Industriechemikalien und bedient mit seinen Produkten weltweit die Automobil-, Elektro-, Chemie- und Bauindustrie sowie die Argrar- und Pharmabranche und die Öl- und Gasförderindustrie. Die BASF entwickelt und produziert Haupt- und Vorprodukte wie hochveredelte Chemikalien, technische Kunststoffe und Veredelungsprodukte sowie Pflanzenschutzmittel, Öle und Gase. Die Präparate finden Verwendung bei der Herstellung von Farben und Lacken, Papierprodukten, Hygieneartikeln, Kraft-, Kunst- und Schmierstoffen, Pestiziden, bei der Wasseraufbereitung und einer Vielzahl anderer Anwendungsgebiete. BASF verfügt über Gesellschaften in 80 Ländern, über sechs Verbund- und rund 380 Produktionsstandorte und erreicht Kunden in fast allen Ländern der Welt.

Copyright 2014 FINANCE BASE AG

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020

  

Die von BASF am 28. Februar 2020 für das Geschäftsjahr 2020 prognostizierte Umsatz- und Ergebnisentwicklung wird nicht zu erreichen sein. Deshalb zieht das Unternehmen seinen Ausblick 2020 zurück. Da sowohl die Dauer und weitere Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie als auch künftige Maßnahmen zu ihrer Eindämmung derzeit nicht verlässlich abschätzbar sind, lassen sich aktuell keine konkreten Aussagen zur zukünftigen Umsatz- und Ergebnisentwicklung treffen. BASF erwartet, im zweiten Quartal 2020 erheblich von den wirtschaftlichen Folgen der globalen Nachfrageschwäche und Produktionsausfälle betroffen zu sein, insbesondere aufgrund der anhaltenden Produktionsunterbrechungen in der Automobilindustrie. Die Folgen der Coronavirus-Pandemie wirken sich auch auf andere Kundenindustrien aus, weshalb das Unternehmen mit einem deutlichen Absatzrückgang im zweiten Quartal 2020 rechnet. Für das dritte und vierte Quartal 2020 erwartet BASF momentan eine langsame Erholung, allerdings ist die Entwicklung zum jetzigen Zeitpunkt äußerst unsicher und nicht planbar. BASF wird die erwartete zukünftige Umsatz- und Ergebnisentwicklung quantifizieren, sobald eine solide Prognose wieder möglich ist.

Update 29.04.2020: Die von BASF am 28. Februar 2020 für das Geschäftsjahr 2020 prognostizierte Umsatz- und Ergebnisentwicklung wird nicht zu erreichen sein. Deshalb zieht das Unternehmen seinen Ausblick 2020 zurück. Da sowohl die Dauer und weitere Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie als auch künftige Maßnahmen zu ihrer Eindämmung derzeit nicht verlässlich abschätzbar sind, lassen sich aktuell keine konkreten Aussagen zur zukünftigen Umsatz- und Ergebnisentwicklung treffen. BASF erwartet, im zweiten Quartal 2020 erheblich von den wirtschaftlichen Folgen der globalen Nachfrageschwäche und Produktionsausfälle betroffen zu sein, insbesondere aufgrund der anhaltenden Produktionsunterbrechungen in der Automobilindustrie. Die Folgen der Coronavirus-Pandemie wirken sich auch auf andere Kundenindustrien aus, weshalb das Unternehmen mit einem deutlichen Absatzrückgang im zweiten Quartal 2020 rechnet. Für das dritte und vierte Quartal 2020 erwartet BASF momentan eine langsame Erholung, allerdings ist die Entwicklung zum jetzigen Zeitpunkt äußerst unsicher und nicht planbar. BASF wird die erwartete zukünftige Umsatz- und Ergebnisentwicklung quantifizieren, sobald eine solide Prognose wieder möglich ist.

Update 29.07.2020: Angesichts der anhaltend hohen Unsicherheit und Intransparenz der wirtschaftlichen Entwicklung macht BASF weiterhin keine konkreten Aussagen zur Umsatz- und Ergebnisentwicklung für das Gesamtjahr 2020. Für das dritte Quartal erwartet BASF noch keine wesentliche Verbesserung des EBIT vor Sondereinflüssen gegenüber dem zweiten Quartal 2020. Das liegt unter anderem an der im August generell niedrigeren Nachfrage und an der Saisonalität des Agricultural-Solutions-Geschäfts.

Update 9.10.2020: Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die BASF-Gruppe vor allem aufgrund des Nachfragerückgangs infolge der Coronapandemie einen Umsatz in Höhe von 57 Milliarden € bis 58 Milliarden € (2019: 59.316 Millionen €). Für das EBIT vor Sondereinflüssen rechnet die BASF-Gruppe 2020 mit einem Wert zwischen 3,0 Milliarden € und 3,3 Milliarden € (2019: 4.643 Millionen €). Neben dem Nachfragerückgang erwartet das Unternehmen einen anhaltenden Margendruck, insbesondere bei Basischemikalien, der durch Einsparungen von Fixkosten teilweise kompensiert wird.

Update 28.10.2020: Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die BASF-Gruppe vor allem auf­grund des Nachfragerückgangs infolge der Corona-Pandemie einen leichten Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr. Für das EBIT vor Sondereinflüssen 2020 rechnet das Unternehmen mit einem deutlichen Rück­gang. Neben dem Nachfragerückgang erwartet BASF einen anhaltenden Margendruck, insbesondere bei Basischemikalien, der durch Einsparungen von Fixkosten teilweise kompensiert wird. Für das Geschäftsjahr 2020 geht die BASF-Gruppe daher von einem Umsatz in Höhe von 57 Milliarden Euro bis 58 Milliarden Euro aus und von einem EBIT vor Sondereinflüssen zwischen 3,0 Milliarden Euro und 3,3 Mil­liarden Euro sowie einem Return on Capital Employed (ROCE) zwischen 0,0 Prozent bis 1,0 Prozent.

Termine 2021

  
26.02. Veröffentlichung Geschäftsbericht
29.04. Hauptversammlung
28.07. Ergebnis Halbjahr
27.10. Ergebnis 3.Quartal

Aktionärsstruktur

  
BlackRock, Inc. 5,46%
Norges Bank 2,98%
UBS AG 2,71%
Credit Suisse Group AG 2,26%
T. Rowe Price Group, Inc. 3,02%
Freefloat 83,57%
Aktualisiert am 28.01.2021, powered by Finance Base AG