ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nach Ifo-Index knapp im Plus

Freitag, 24.11.2017 10:22 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Freitag weiter im engen Rahmen um die 13 000 Punkte geschwankt. Nach der ersten Handelsstunde stand der Leitindex leicht mit 0,10 Prozent im Plus bei 13 022,00 Punkten, womit er sich über die runde Marke behauptete. Etwas frischen Rückenwind hatte er dabei am Morgen vom Ifo-Geschäftsklimaindex erhalten, der im November abermals auf ein Rekordhoch gestiegen war.

Die von der SPD signalisierte Gesprächsbereitschaft zur Lösung der Regierungskrise konnte den Leitindex zuvor nicht merklich stützen. Wegen einer feiertagsbedingten Handelspause an der Wall Street hatten ihm am Morgen auch die richtungweisenden Impulse aus New York gefehlt. Dort wird auch am sogenannten "Black Friday" nur verkürzt gehandelt.

Der EuroStoxx 50 stand vor dem Hintergrund des Ifo-Index zuletzt ebenfalls moderat im Plus. Die Indizes in der zweiten deutschen Börsenreihe entwickelten sich aber unterschiedlich. Der MDax gab zuletzt knapp um 0,07 Prozent auf 26668,55 Punkte nach. Der TecDax jedoch legte um 0,09 Prozent auf 2575,81 Punkte zu.

Für den Dax zeichnet sich nach zwei Verlustwochen in Folge in der nun endenden Woche immerhin ein Miniplus ab. Die Bodenbildung sei aber kein Selbstläufer, erklärte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar. Dass im ersten Anlauf der Sprung über eine Widerstandszone zwischen 13 180 und 13 250 Punkten nicht gelungen sei, ändere nichts am langfristigen positiven Trend. Vorsicht wäre in seinen Augen aber geboten, falls der Index unter die 12 850 Punkte rutscht.

Auf Unternehmensseite knüpften die Aktien von Thyssenkrupp (ThyssenKrupp Aktie) mit einem Aufschlag von etwas mehr als 1 Prozent an ihre kräftigen Kursgewinne vom Vortag an. Wegen der geplanten Ausgliederung der europäischen Stahlaktivitäten herrscht bei den Aktionären wieder Aufbruchstimmung. Dabei übt der schwedische Großaktionär Cevian am Freitag im "Handelsblatt" zusätzlichen Druck auf Konzernchef Heinrich Hiesinger aus. Positiv wirkte laut Händlern auch, dass Merrill Lynch die Aktien nunmehr zum Kauf empfehle.

Ohne neue Nachrichten setzten außerdem einige Dax-Werte ihre zuletzt positiven Tendenzen fort. Auf dem höchsten Niveau seit zwei Jahren bewegen sich derzeit die Aktien von Volkswagen (VW Aktie) , die am Freitag nochmals um 1,5 Prozent stiegen. RWE stabilisierten sich außerdem weiter nach ihrem jüngsten Rückschlag, zu dem die zwischenzeitliche Sorge vor einer Jamaika-Koalition geführt hatte. Sie stiegen im frühen Handel in ähnlichem Maße wie die VW-Titel.

Unter den mittelgroßen Werten im MDax gehörten Osram mit einem Anstieg um 1,67 Prozent zu den Favoriten. Hilfreich war hier ein positiver Analystenkommentar: Analyst Günther Hollfelder von der Baader Bank sieht bei dem Lichttechnikkonzern in der strategischen Überarbeitung des verlustreichen Sparte Lighting Solutions & Systems einen möglichen Kurstreiber./tih/oca