Dax steckt Donald Trumps Sieg gut weg

Mittwoch, 09.11.2016 18:40 von

Nach einem kurzen Schock-Moment nach dem Sieg von Donald Trump hat sich der deutsche Aktienmarkt schnell wieder erholt. Die Verluste waren schon am frühen Nachmittag wieder eingeholt.

Der Wahlsieg von Donald Trump hat den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch nur kurzfristig erschüttert. Nachdem der Dax zum Handelsstart um knapp 3 Prozent gefallen war, schmolzen die Verluste bis zum frühen Nachmittag komplett zusammen. Nachdem die New Yorker Wall Street entgegen den pessimistischen Prognosen freundlich eröffnet hatte, kletterte auch der deutsche Leitindex ins Plus und gab im Schlussgeschäft nochmal kräftig Gas.

Letztlich gewann der Dax 1,56 Prozent auf 10 646,01 Punkte. Das war gleichzeitig der höchste Stand des Handelstages. Der MDax endete 0,24 Prozent höher bei 20 664,59 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 1,19 Prozent auf 1750,89 Punkte vor.

Auch die Devisenmärkte hatten am frühen Morgen erschüttert darauf reagiert, dass der als unberechenbar geltende Republikaner Trump neuer Präsident der Vereinigten Staaten wird. Der mexikanische Peso stürzte auf ein Rekordtief. Der US-Dollar geriet ebenfalls stark unter Druck, konnte die Tendenz aber umdrehen. Im Gegenzug konnte der Euro seine zuvor erzielten Gewinne nicht halten. Nach einem Hoch von 1,1300 Dollar (Dollarkurs) am frühen Morgen - dem höchsten Stand seit Anfang September - kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt nur noch 1,0944 Dollar.

Zwar habe das Wahlergebnis die Finanzmärkte kurz durcheinander gewirbelt, doch trotz aller Aufregung gelte, dass auch an den Börsen das Leben weiter gehe, kommentierte Anlagestratege Heinz-Werner Rapp vom Vermögensverwalter Feri Investment. Die neue Situation sei von den Märkten bereits in jüngster Zeit durch Kursverluste teilweise vorweggenommen worden. Zudem werde Trump grundsätzlich als „business friendly“ (wirtschaftsfreundlich) wahrgenommen, hieß es.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.