"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Beiträge: 201.285
Zugriffe: 16.777.216 / Heute: 10.055
Goldpreis 1.219,42 $ -0,64% Perf. seit Threadbeginn:   +55,76%
 
maba71:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

321
02.12.08 19:00
#1

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt! 203147
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
201.259 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 8050 8051 8052 1 2 3 4 ...

harcoon:

hallo shriekback,

 
13:26
>>Der Mensch ist von Grund auf schlecht, das sollte m.E. jeder zur Kenntnis nehmen und verinnerlichen....Altruisten mag's ja geben, ich jedoch habe noch keinen einzigen kennengelernt.....<<

Das mag ja deine Meinung sein, ist vielleicht beruflich bedingt. In einem Börsen- u. Wirtschaftsforum ist diese Meinung überproportional häufig anzutreffen.

Du irrst dich, den Beweis findest du sogar hier im Forum. Z.B. bemüht sich der gute Herr protons vollkommen selbstlos und unermüdlich um die deutsche Sprache, Rechtschreibung, Grammatik und Semantik. Wenn das kein Altruismus ist.

Der Mensch kommt weder gut noch schlecht auf die Welt, entscheidend ist die Prägung durch die Umwelt, von einigen Prozent genetischen Faktoren und krankhaften Störungen der Hirnentwicklung und -reifung einmal abgesehen.

Von Erbsünde und Schuldkomplexen halte ich nichts, da kommt das Christentum ins Spiel, davon sollte uns die Aufklärung befreit haben, der Islam hat sie noch vor sich.

Natürlich bieten auch scheinbar selbstlose Verhaltensweisen dem Gehirn Befriedigung, das Dopamin-Belohnungssystem ist ja nicht nur auf kapitalistische Gewinnmaximierung angewiesen, sondern sozusagen ein Allesfresser...

Trolle finden z.B. ihre Befriedigung, wenn ihr ansonsten missachtetes Geltungsbedürfnis in Foren ausgelebt werden kann. Ist das nun altruistisch?
harcoon:

Es kommt immer auf das Umfeld an,

2
13:40
wenn dir noch kein "Altruist" begegnet ist, so ist das sehr bedenklich. Die Mediziner z.B. haben sich ja leider zu einer überwiegend ökonomisch-pekuniär orientierten Spezies entwickelt, aber das war nicht immer so. Es gibt doch genügend Beispiele für Krankenpfleger/innen und Ärzte, die sich ohne finanzielle Interessen um Benachteiligte kümmern, z.B. "Ärzte ohne Grenzen".

Mir sind in meinem Leben jedenfalls viele hilfsbereite Menschen begegnet, leider ist allerdings eine abnehmende Tendenz zu beobachten, das sollte uns zu Denken geben...
silverfreaky:

@Christentum und Altruismus

 
14:04
Man braucht dieses christlich nicht.Man sieht ja auch was unsere Parteien mit dem "C" und die Kirchen abliefern.

Drum merke:Nicht Gott hat die Menschen erschaffen, sonder die Menschen die Götter.
shriekback:

@harcoon

 
14:13
Hm.....die Sache mit den Altruisten lasse ich einfach mal so stehen, wird sonst vermutlich nur 'ne Endlosschleife.....  ;-)

Fakt für mich ist (und wird es auch bleiben, bis es widerlegt worden ist), dass jeder in erster Linie mehr oder weniger und im Rahmen seiner Möglichkeiten zu seinem eigenen Vorteil handelt, entweder aus ausschließlich monetärer Motivation heraus, oder aber nach dem Prinzip "eine Hand wäscht die andere". Aber natürlich gibt's individuelle Ausnahmen von dieser Regel, kaum jemand ist ja schließlich zu 100% asozial.....gilt im Übrigen auch für mich..... ;-)

Was ist denn eigentlich das diesbezügliche und für dieses Forum relevante Problem.....?
Goldpreismanipulation durch interessierte Kreise...? Exorbitante Bonus- und Gehaltszahlungen für inkompetente Manager...? Eine verfehlte Europapolitik auf Kosten der Steuerzahler...? Etc.pp....?

Klar liegen die Nerven bei einigen blank, habe solche Kandidaten auch in meinem Umfeld, und die haben natürlich nicht in jedem Fall unrecht. Andererseits neigt der Mensch doch allzu sehr dazu, die Gründe und Ursachen für die Ergebnisse und Folgen eigener Fehlentscheidungen bei anderen zu suchen. Leider aber wird m.E. dabei allzu schnell vergessen, was man selbst im Rahmen seiner "Optimierungsmöglichkeiten" alles so treibt: Die einen bescheissen beim Fahrtenbuch, andere bringen ihre Kohle am Fiskus vorbei in irgendwelche Steueroasen, wieder andere ruinieren das von ihnen geleitete Unternehmen und genehmigen sich zur Belohnung noch 'nen fetten Bonus, wieder andere machen auf Mitmenschlichkeit und vergessen dabei den Obdachlosen unter der Brücke vor der eigenen Haustür, und der nächste kauft Gold & Silber und scheisst auf die Menschenrechte derer, die das Zeug aus der Erde graben, oder man geht als IG-Metaller in den Streik und auf die Straße um für 'ne x%-ige Lohn-/Gehaltserhöhung zu kämpfen, regt sich aber gleichzeitig auf, dass bspw. Erzieher/-innen dasselbe tun, was dem Metaller dann natürlich die eigene Entscheidungsfreiheit beschränkt.....
Alle haben sie Prinzipien, nur leider lebt so keiner so richtig nach ihnen, denn das ist ziemlich schwer, anstrengend und kostet sogar eigenes Geld.... Und deshalb wird die Menschheit früher oder später scheiter, was wir hier jedoch nicht mehr werden erleben müssen.....

Hier sind also selbstlose Menschen unterwegs....? Da muss ich aber herzlichst lachen....
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
silverfreaky:

@Na ja dem Grade nach gibts da schon Unterschiede.

 
14:23
Du neigst sehr stark zu schwarz/weiss Denken.Es ist wohl ein Unterscheid ob jemand beim Fahrtenbuch 100Euro rausquetscht, bei einm geringen Verdienst und ein anderer Steuern in Millionen hinterzieht, die er gar nicht braucht.
venividivici_th.:

ETF, Fonds

 
14:29
Gold: Totale ETF- & Fonds-Holdings erreichen neues Mehrjahreshoch

rohstoffaktien.blogspot.co.ke/2016/05/...f-fonds-holdings.html
shriekback:

Wieso...

 
14:29
sollte da 'nen Unterschied sein....?
Geht's dabei nicht ums Grundprinzip.....?
Oder gibt's auch einen Unterschied bzgl. der Anwendung tötlicher Gewalt, ein Opfer ist weniger schlimm als zehn....?
Es geht um Prinzipien, nicht jedoch um deren Beugung zum eigenen Vorteil, denn Ausreden & Ausflüchte und folglich 'ne Begründung und Rechtfertigung für's eigene Handeln findet dann natürlich jeder.....und was denkst du wie der Typ, der heute mangels anderer Möglichkeiten die besagten 100 Euro "rausquetscht" handeln würde, wenn er denn mehr als nur diese eine Möglichkeit hätte....?!
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
venividivici_th.:

Die Russen kaufen unbeirrt weiter..

2
14:29
Gold: Reserven von Russland erklimmen neues Allzeithoch

rohstoffaktien.blogspot.co.ke/2016/05/...ssland-erklimmen.html
venividivici_th.:

Internationale Goldgeschäfte

 
14:31
Internationale Goldgeschäfte: Emirate und Großbritannien im Fokus

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben im April 34 Tonnen Gold in die Schweiz geliefert. Nach Großbritannien gingen mehr als 78 Tonnen Gold. Das sind die Hintergründe!.

www.goldreporter.de/...nd-grossbritannien-im-fokus/gold/58656/
silverfreaky:

Ja das ist ein Unterschied.

 
14:32
Der eine brauchts der andere machts aus purer Gier.Ich unterscheide da.
Musst du nicht machen.

Klar kannst du sagen das der Kleingauner auch mehr machen würde, wenn er könnte.
Aber das ist eine unbewiesene These.Das Motiv sollte man auf jeden Fall berücksichtigen.
harcoon:

was heißt hier "machen auf Menschlichkeit"?

 
14:38
schon mal von Ärzten gehört, die Obdachlose und unversicherte Selbständige kostenlos behandeln, in ihrer Freizeit und auf eigene Kosten? Die im Urlaub Kinder vor dem Erblinden retten? Oder von gut berenteten Menschen, die sich um fremde Kinder kümmern, nur um mal einige Beispiele zu nennen? Wer nur nach dem Bösen sucht, findet es natürlich.
shriekback:

#201270

 
14:44
Ja, das Motiv sollte berücksichtigt werden, völlig logisch, hieraus folgt dann aber wiederum, dass es wieder in Richtung "Einzelfallprüfung und Richterrecht" geht, und hier kommt dann beim Beurteilenden wiederum die individuelle Lebenssituation, -wahrnehmung und -beurteilung ins Spiel..... Gesetzte und Regeln können wir dann ebenso vergessen, wie irgendwelche Prinzipien, würde dann ja ohnehin jeder anders sehen und beurteilen, so aber können Gesellschaften m.E. auch nicht funktionieren.....würde letztendlich nur dazu führen, dass ein System das andere ablöst, einige Gewinner des alten Systems würden zu Verlierern werden, und umgekehrt......was aber hätte die Menschheit dann gewonnen.....?
So lange Menschen nicht in der Lage und/oder nicht Willens sind, sich auf dieselben verbindlichen Verhaltensregeln zu verständigen, so lange wird der ganze Mist auch weitergehen.....also vermutlich bis zum Armageddon.....
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
harcoon:

Kriminalität wächst und gedeiht meist im Milieu

 
14:46
Z.B. in Mafiakreisen (die im familiären und lokalen Umfeld akzeptiert werden), in Ghettos, Straßengangs, Investmentbanken, lobbyverseuchten Politenklaven, Abmahn- und sonstigen Anwaltskreisen, na, ohne Ende usw.

Armut an sich ist noch kein Grund, kriminell zu werden, entscheidend ist die Prägung durch das Umfeld und, noch wichtiger, die fehlenden oder falschen Vorbilder!
laStrada:

drum merke: @...263. das Absurde, die Gier

 
14:49

"Silber und Gold habt ihr zum Gott gemacht."

sagte Dante Alighieri
(1265 - 1321), italienischer Dichter und Philosoph; gilt als bedeutendster Dichter des europäischen Mittelalters, erhob Italienisch zur Literatursprache
Quelle: Dante Alighieri, Die göttliche Komödie (La Divina Commedia), entst. ca. 1307–1321; Erstdruck Foligno 1472. Übers. v. Karl Witte, Berlin, Askanischer Verlag 1916
-
Germanen waren offensichtlich Veganer und monogam: ohne warmherzigen Altruismus über den Winter wären die daher nicht überlebensfähig gewesen. Dies bestätigen dann später auch die dt. Aufklärer Kant und der dt. Phänomenologe Husserl.
Die "Gier" kommt aus ganz anderen Kulturkreisen.

Menschlicher Altruismus ergibt aus der Philosophie des Absurden wie von selbst, sagte der west-europäische fr. Schriftsteller Alber Camus.
-




silverfreaky:

Der Materialismus hat heute schon eine große

 
14:51
Anziehungskraft.Ein Grund ist es nicht.Aber es passiert halt oft.Ich will jetzt auch keine Gewichtung aufmachen wer hier mehr dem Geld hinterher ist.

Aber tendenziell gibt's das oft.Ich sage nur das ich es vom Motiv her eher nachvollziehen kann, wenn einer mit jedem Pfennig rechnen muß.
Das ist natürlich keine Entschuldigung.
harcoon:

Der Straßenverkehr ist ein Modell-Beispiel

 
14:58
für die falsche Vorbildfunktion. Alle finden es normal, zu schnell zu fahren und zu drängeln. Kaum fährst du über die holländische Grenze, halten sich alle auf wundersame Weise an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Warum wohl?

Das Telefonieren u. Schreiben von SMSes während der Fahrt führt immer häufiger zu schweren Unfällen. In Fußgängerzonen wird man immer öfter von Smartphone-Glotzern angerempelt, in Universitätsstädten werden bereits Ampeln in den Boden eingelassen (fakt!). Gruppenspezifisches Fehlverhalten wird zur Norm,   die normative Kraft des Faktischen eben.
arrivaarriva:

#201268

 
15:02

Die Russen wissen, was zu tun ist. Dankenswerter Weise drückt die FED durch ihr Zinserhöhungs-Blabla nochmal schön die Preise...

Der letzte Einbruch bei Gold war schon ordentlich. Denke es dauert jetzt bis zum Spätsommer, bis es wieder aufwärts geht.

Gemeinsam Spartipps sammeln - mach mit!: http://www.ariva.de/forum/...aarriva-s-Guenstiger-Leben-Thread-534079

harcoon:

naja, dass man sich im Winter gegenseitig wärmt

 
15:08
ist ja nicht ganz uneigennützig. Da wäre sogar die Polygamie hilfreich, im Bett wird's dann einfach wärmer.
shriekback:

Ja, genau, harcoon....

 
15:08
Smartphones sind das nächste prima Beispiel. Wen hier in Deutschland interessieren denn die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen, die das Zeug in China oder sonstwo in der dritten Welt herstellen.....? Und die Entsorgung des ganzen Mülls nach 2-3 Jahren.....ist uns hier doch auch eher egal, wenn halb Afrika zu 'ner Müllkippe wird, oder.....?
Und Auto fahren, auch klasse. Hauptsache der Sprit ist billig. Umweltschäden und unmenschliche Arbeitsbedingungen in den Förderländern sind aber vollkommen egal....

Aber wir haben ja ein Recht darauf, gehen ja schließlich arbeiten für unser Geld......gerade so, als wäre dies anderswo auf dem Planeten nicht der Fall.....
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
laStrada:

#201276 : Modell-Rechnung

 
15:11

Der Goldpreis hat ja über lange Zeit immer den gleichen "Wert".

Ein SMS über Gold sollte man daher alturistisch an jeder Ecke abschicken dürfen: in Fussgängerzonen natürlich nur per pedes.
-
Jetzt hat der Sorros, Blackrock, Faber wie schon geschrieben komplett beim Gold verzockt.
Wer trägt den Verlust ?
-
Allerdings: die nette 1220 ist sehr beliebt, könnte halten.
-
shriekback:

So,...

 
15:12
muss wieder an die Arbeit, da mein Router gestern verreckt ist, ist da so einiges liegen geblieben..... :-(
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
laStrada:

neue Goldanwendungen #201278

 
15:20
Goldinnovationen !
Manche lassen sich Goldzähne extra einbauen: das gehört dort zur Kultur, wie bei uns Stöckelschuhe.
-
zum Beispiel: das Gewicht des menschlichen Kopfes ist mit Bezug auf die Wirbelsäule zu schwer.
Eindeutig zu schwer  ist das Gehirn des Menschen !
Man siehe nur die täglichen Hoirror.Nachrichten über menschliches Un-Wesen !
-
Wenn man jetzt zwischen Halswirbelsäule und Kopf einen goldüberzogenene  Wirbel einbauen würde !
Denke mal orthipädisch, medizinisch, psychologisch:
Das wäre der Beginn der wahren Goldwährung !
-
harcoon:

shriekbacks Frage

 
15:32
>>Was ist denn eigentlich das diesbezügliche und für dieses Forum relevante Problem.....?<<

Gute Frage. Vielleicht grundsätzlich die Angst vor dem Verlust des angesammelten Vermögens und die Unsicherheit, wie viel man eigentlich haben muss, um zufrieden zu sein und letztendlich die Erkenntnis, dass man es nach dem Tode nicht mitnehmen kann. Meine Beobachtung ist, je mehr jemand besitzt (materiell), um so weniger ist er bereit, zu teilen. Selbst im Überfluss werden noch Steuern "optimiert". Natürlich macht es einen Unterschied, ob ein kleiner Selbständiger, der kaum über die Runden kommt, das Fahrtenbuch gestaltet, oder jemand, der mehr als genug verdient.
harcoon:

goldüberzogener Wirbel

 
15:40
würde zu schnell abnutzen. Gold ist zu weich.

Es gibt da einen SF-Roman, dort wurden die Köpfe auf mental steuerbare Fahrzeuge montiert (heute würde man Drohnen nehmen), inkl. Sauerstoff- u. Glukoseversorgung, das würde zumindest das Gewichtsproblem lösen.

nee ich meine das konkret

 
-
jeder Orthopädie wird meine These bestätigen.
Gold nützt sich sicher nicht so stark ab wie eine Knochensubstanz
(Das ist auch bei jeder Feuerbestatung sichtbar.)

Klar, Polyurethan würde auch gehen, aber der psychologische Effekt.
GOLD ! "Gold im Wirbel" - so wird die Werbung lauten !

neue Werkstoffe hätten den Vorteil: dass der Mensch diese erfinden wird.
Die 3-D-Technologie ist ja erst am Anfang.

Die tauschen später die Halswirbel aus in 60 Minuten aus !

Und die gesamte Menscheit läuft dann mit Gold-Halswirbeln total
voller STOLZ herum.

Ein Paradigmenwechsel mit Gold !




Seite: Übersicht ... 8050 8051 8052 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Goldpreis - Gold Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
8 2.053 Gold und weitere interessante Anlagemöglichkeiten. spgre spgre 16:49
321 201.284 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!" maba71 laStrada 16:02
45 4.390 Gold traden - long bzw. short georgno1 laStrada 15:43
56 10.276 "Wenn Gold flüstert, horcht die Welt auf!" Ilmen infla 09:52
43 5.279 Altcoins - besser als Bitcoins? Canis Aureus Canis Aureus 24.05.16 18:08