"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Postings: 152.587
Zugriffe: 14.655.944 / Heute: 19.032
Gold 1.201,1 $ +0,20% Perf. seit Threadbeginn:   +53,42%
 
maba71 : "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"
294
02.12.08 19:00
#1

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

goldbild.jpg
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
152561 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 6102 6103 6104 1 2 3 4 ...

pcpan : was soll denn dabei raus kommen
 
20:43
Barren, wie immer, was sonst koennte die Antwort sein?
Ich denke ihr macht es euch manchmal zu schwer.
6000to Privatgold?
Also wenn ich das mal so abschaetz sind solche Zahlenauch wenn sie gross scheinen voellig Witzlos.
Macht circa 2Unzen pro Buerger. Die eine Haelfte in Schmuck und die Andere im Gebiss und schon bin ich im Durchschntt.

Und woechendlich verdoppeln sich die Demonstranden. Da sollte man mal ueberlegen eine AG zu gruenden. Schliesslich wird die Zukunft an der Boerse gehandelt.
badeschaum0. : Russland wünscht einheitlichen Wirtschaftsraum mit
4
20:45
Russland wünscht einheitlichen Wirtschaftsraum mit der EU
-
"Wir müssen in eine gemeinsame Integrationszukunft gehen", fordert Russlands Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew in einem Vortrag in Stuttgart. Auch Russland habe Fehler gemacht, aber an einer zusammenarbeit führe kein Weg vorbei.
-
http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/...um-mit-der-EU?from=rss
pcpan : wobei beruecksichtigt wurde
 
20:52
dass circa 90 % des Goldes nicht so bloed sein wird verkonsumiert zu werden.

Und unser lieber Staat schiesst die restlichen 50% zu zum verkonsumieren.

Oder war Weihnachten schon.
youmake222 : Gold, die FED und ein seltsames Spiel
 
20:54
Gold, die FED und ein seltsames Spiel
Die Niederlande holen über Nacht 122 Tonnen aus den USA nach Hause. Wieso tut sich die Bundesbank so schwer?
badeschaum0. : Finanzstabilitätsbericht - Bundesbank
2
20:59
Bundesbank warnt vor Übertreibungen
-
Finanzstabilitätsbericht ortet Gefahren tiefer Zinsen
-
Deutsche Banken sind heute besser kapitalisiert als vor Jahresfrist. Doch die tiefen Zinsen machen vielen von ihnen zu schaffen. Dies könnte einige dazu verleiten, höhere Risiken einzugehen.
-
http://www.nzz.ch/wirtschaft/...-warnt-vor-uebertreibungen-1.18432177
badeschaum0. : Jetzt läuft - Coyote Ugly -
2
21:01
Coyote Ugly Komödie
Komoedie USA 2000
-
Super RTL
-
lustig
badeschaum0. : NordkoreaKim Jong Un beschimpft USA
 
21:05
NordkoreaKim Jong Un beschimpft USA als „Kannibalen“
25.11.2014, 19:11 Uhr, aktualisiert heute, 19:56 Uhr

Nordkorea steht weltweit am Pranger wegen Folter und Massentötungen. Es droht ein Gang vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag. Kim Jong Un versucht mit harscher Kritik an den USA einen Kontrapunkt zu setzen
-
http://www.handelsblatt.com/politik/international/...en/11033872.html
pfeifenlümme. : Erholung des Goldpreises
 
21:05
nähert sich mal wieder dem Ende zu, auch EUR/USD wird bald nach unten drehen.
youmake222 : #152569
 
21:05
Manchmal besser als der DAX ;-)
pfeifenlümme. : Und Tschüss
2
21:12
Eine Mehrheit der Italiener dürfte sich dafür aussprechen die Eurozone zu verlassen, wie das Parteimitglied Carlo Sibilia am Dienstag gegenüber Radio Sputnik sagte. Das Referendum ist für Dezember 2015 angedacht, jedenfalls kündigte Parteichef Giuseppe Piero “Beppe” Grillo dies bereits Mitte Oktober so an. ”Wenn das Parlament eine Million Unterschriften erhält, können sie nichts anderes tun, als das Interesse der Italiener wahrzunehmen und ein Referendum durchzuführen”, sagte Sibilia.

http://www.gegenfrage.com/...ferendum-verlaesst-italien-die-eurozone/
badeschaum0. : Juncker will 315 Milliarden Euro
2
21:18
EU-Kommission
21:00
Juncker will 315 Milliarden Euro mobilisieren

Um die Investitionsschwäche in Europa zu bekämpfen, will EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein gigantisches Konjunkturpaket auflegen – und dabei ganz ohne neue Schulden auskommen.
-
http://www.welt.de/wirtschaft/article134723623/...o-mobilisieren.html
badeschaum0. : Bester Big Player in Wien
 
21:43
ALC 2014: Bester Big Player in Wien ist Henkel Central Eastern Europe GmbH
-
ALC 2014. Im Vergleich zu manch anderem produzierenden Betrieb in Wien denkt man bei Henkel nicht an Abwanderung.
-
http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/...ntral-Eastern?from=rss
Motzer : Kommentar: "wir verlieren Russland"
6
21:53
Endlich jemand, der sich vehement gegen die russlandfeindliche Politik stellt.

Diese Politik ist so ideologisch verbohrt und gefährlich, dass ich sie als krank bezeichnen würde. Sie hat schon fast rassistische Züge: "der böse Russe".


http://www.tagesspiegel.de/meinung/...erlieren-russland/10992794.html
Trumanshow : Turm Babylons korrumpiert Goethe?
2
21:56
Meyer & Riße: EZB ist so eine Art Sadomaso-Studio

Ist außer Spesen nichts gewesen? Der Dax ist marginal im Plus, aber es macht nicht den Anschein. Die Jahresendrallye ist im vollen Gange – doch so manch einer fürchtet eher einen Jahresalbtraum. Warum Aktien so beliebt sind wie Knieoperationen, was Goethe mit dem Geldsystem zu tun hat und wie Koksen und Kiffen das Bruttoinlandsprodukt antreiben, klärt n-tv Börsenkorrespondent Frank Meyer im Interview mit Börsenexperte Stefan Riße.

http://www.rottmeyer.de/...risse-ezb-ist-so-eine-art-sadomaso-studio/
julian gold : 152463, Ja Alpha, ich bin auch gegen vieles.
 
22:11
Aber nicht nur in Amiland und nicht pauschal. Aber gegen die Todesstrafe schon. Die ist mir zu endgültig.  
badeschaum0. : Auf dem Weg in den Schuldenstaat
 
22:14
Die OECD warnt Japan
25.11.2014, 20:48 Uhr
-
Ger. Tokio Die OECD hat die japanische Regierung eindringlich davor gewarnt, den Weg in den Schuldenstaat ungebremst weiterzugehen. Es sei wichtig, ein Zeichen zu setzen, dass Japan an seinem selbstgesetzten Ziel festhält, bis 2020 einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. Dies sagte der für Japan und Südkorea zuständige Beauftragte der OECD, Randall S. Jones, am Dienstag in Tokio. Er wies darauf hin, dass Japans Staatsverschuldung in den vergangenen zwanzig Jahren stetig gestiegen ist.
-
http://www.nzz.ch/wirtschaft/die-oecd-warnt-japan-1.18432176
julian gold : Seit wann bitte essen Schweizer ihre Haustiere?
 
22:16
Habe gehört das da Hund und Katze auf den Tisch kommen?
Also so was.
Mahlzeit.  
badeschaum0. : OECD will noch mehr leichtes Geld
2
22:21
OECD will noch mehr leichtes Geld
-
In ihrem neusten Konjunkturausblick äussert die OECD die Befürchtung, dass die Euro-Zone in einer Stagnationsfalle stecke. Dringend geboten seien eine Lockerung der Geldpolitik und eine verlangsamte Konsolidierung der Staatsfinanzen.
-
http://www.nzz.ch/wirtschaft/...ll-noch-mehr-leichtes-geld-1.18432276
badeschaum0. : EU-Investitionsprogramm
 
22:31
EU-Investitionsprogramm: 400 Milliarden € und gute Vorsätze
-
Bis zu 410 Milliarden € mehr Investitionen soll die neue EU-Initiative bis 2017 bringen. Langfristig komme es auf die Verbesserung des Investitionsklimas an, mahnt die Industrie.
-
http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/...ute-Vorsaetze?from=rss
Galearis : Motzer, wir wissen zu wenig,
 
22:41
aber wenn sich mal ganz einfach mal die Landkarte anschaut, um es sehr vereinfacht zu  sagen, sehen wir doch , daß Europa und Russland mit Asian doch schon eine Landbrücke darstellen. Als warum wollen die Hintermänner in USA dann diese noch verhindern ?
Sie gibt es und gab es doch schon seit Marco Polos Zeiten.
Wenn ich Putin wäre, zu dem 4 stündigen Gespräch, das kürzlich stattfand, würde ich mit Frau Merkel an seiner Stelle nicht mehr sprechen, solange ich nicht wüsste, welchen Interessen sie dient und warum sie sich querstellt .......Mehr will ich jetzt nicht sagen, sonst wird`s zu "verschwörungstheoretisch"......
farfaraway : Wann wird man je verstehen
 
22:46

Sag mir wo die Milliarden sind
Wo sind sie geblieben
Sag mir wo die Milliarden sind
Was ist gescheh'n
Sag mir wo die Milliarden sind
Bankster pflückten sie geschwind
Wann wird man je verstehn
Wann wird man je verstehn

speziell für Julian, vielleicht kann er es
seitenlang kommentieren, bestimmt.#




 
julian gold : 152581,Protons da siehst du wie sich das
 
22:49
wirtschaften der Japaner auswirkt. Einfach defizitär. Egal was der einzelne dazu beiträgt oder nicht, in Summe sieht es so aus. Und das nicht nur in Japan. Man sucht Auswege und findet sie nicht. Und wenn dieses Schuldenmachen tatsächlich nicht mehr gehen sollte (Man sieht ja wie Risiken gemieden werden bzw. von institutioneller Seite keine oder immer weniger investiert / Kredite ausgegeben werden) dann stehen selbstredend alle irgendwie belastende und kostenverursachende Ursachen zur Debatte. Die Reformen die dies deswegen aber immer dringender werdende notwendige Wachstum Neu noch auslösen könnten wird es so jedoch nicht geben weil sie zum Beispiel in den USA schon lange durch sind und wir sehen wie sie danach, heute, dastehen. Dann jedoch wird nach der Notenbank und dem Staat kein Kreditgeber/Investor mehr da sein. Weil sie schon lange erkannt haben das der Staat schon längst in die Haftung ging, gehen musste und ohne dies ein wirtschaften so wie wir es kennen glasklar nicht mehr geht.
Darum sind ALLE, alle Geschäfte und wirtschaftlichen Tätigkeiten meines Erachtens kritisch zu hinterfragen auf ihre Zukunftstauglichkeit. Ich sage danach bleibt fast nix. Wirken sie nämlich defizitär dann sind sie in höchster Gefahr.

Ich nehme an das wir übelste Bankenzusammenbrüche erleben und Staatspleiten. Diese wohl ausgelöst durch die neuen Auflagen die im Kern Risiko und damit Arrangement verbieten (Weil sie klar Altlasten aufhäufen und diese der Gesellschaft überlassen) bzw. die Auflagen mit dem Verlauf der Wirtschaftsflaute die nicht mehr zu verhindern ist immer weiter zunehmen. Das letztlich im Kern feststeht das diese unsere Geschäfte und deren defizitäre Struktur nie mehr verträglich sein wird, wird verschwiegen. Die Menschen bringen sich dies nun selbst bei und werden mit den Auswirkungen immer direkter konfrontiert. Im Hintergrund aber drücken immer deutlicher Lasten die nicht mehr zu stemmen sind. Durch ein weiter so würden diese verstärkt und für eine Überforderung sorgen, durch ein beenden aber würden sie unbezahlbar fällig. Schlimm nur weil kein Ersatz für ehemalige Handlungen die diese ablösen könnten besteht. Das nennt man Systemversagen.

Seite: Übersicht ... 6102 6103 6104 1 2 3 4 ...
4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: flieger85, nice guy, hormiga, stahlfaust