"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Postings: 137.072
Zugriffe: 12.441.743 / Heute: 13.672
Gold 1.275,3 $ -1,27% Perf. seit Threadbeginn:   +62,89%
 
maba71: "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"
280
02.12.08 19:00
#1

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

goldbild.jpg
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
137046 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 5481 5482 5483 1 2 3 4 ...

elgreco: Nike, die Briten koennen eben rechnen
 
12:26
Das mit der Evolution ist interessant, wie Du das sagst, wir warten also noch mit Sehnsucht auf den naechsten Schritt dieser Evolution -

Ich sehe das aber anders:

Sagst die unangepassten werden gefressen, von den staerkeren natuerlich. Es taucht ein Problem auf, wenn es nur den Staerkeren mehr gibt. Was macht der dann am Gipfel seiner Evolution?

Kannst sagen, das Leben ist stark genug immer wieder Fehlentwicklungen zu produzieren, um den Starken zu fuettern.

Malzeit, Ihr Futter fuer Goldies und Rothies, Fehlanpassungen der Natur!  
warumist: Bravo 47Protons
 
12:49

Du bist der Gewinner. Hast sofort erkannt, ein echter  Kenner.

Leider habe ich von Dir keine Post bekommen, war aber vorausschaubar.
Ich schlage vor, Du benennst eine Organisation oder eine Person  und ich werde den Gegenwert von 1 oz Silber  an diese dann überweisen.

http://www.gold.de/preisvergleich,3,Wiener-Philharmoniker.html

Ich werde etwas abrunden, 18€.

Danke für die Teilnahme.



julian gold: So ist es Nike, die Amis zündeln an den Bomben
 
12:53
die andere gelegt haben, richtig ?  
silverfreaky: Ich würds eher so rum sagen
4
12:56
sie bauen kleine Krisen zu Bomben um, die sie dann über vasallentreue Deutsche versuchen zu Zünden.
NikeJoe: @elgreco: Stärkere?
 
13:01
Es überleben ja nicht nur die Stärkeren (die Jäger), sondern auch die Gejagten. Aber die müssen sich immer wieder anpassen. Es muss immer beide gleichzeitig geben. Und auch die Jäger sterben aus, wenn sie sich nicht rasch anpassen.

Du hast deine Überschrift "...die Briten koennen eben rechnen" leider nicht näher erläutert.
Inwiefern können sie rechnen? Wenn es um Effizienz geht, anscheinend nicht.
Meinst du, dass weil erneuerbare Energie gemäß Lobbyisten "kostenlos" verfügbar ist, wir damit unendlich viel verfügbar hätten? Trotzdem muss man sie auch installieren, warten, ...
Ich frage mich schon länger, warum Strom überhaupt noch etwas kostet?
Kommt doch jetzt alles vom Wind und von der Sonne (kostenlos ??).

Tatsache ist, dass alles auch ökonomisch Sinn machen muss, sonst wird es von der Evolution (vom Markt, gibt es den überhaupt noch?) ausgeschieden. SO ist die Welt einmal. Das vergessen diese Briten und viele Gläubige, die eben nicht rechnen wollen/können, weil sie nur glauben.



47Protons: @warumist, war mir ein Vergnügen! ...
 
13:12
Die Frage nach "eine Organisation oder eine Person" ist schwieriger zu beantworten. Organisationen sind mir suspekt, veruntreuen Spenden nur.

Aber in Deinem Umfeld wirst Du sicher eine Person finden, die einer Spende bedarf und ihrer würdig ist.
elgreco: Nike, das war ein Scherzlein mit dem Rechnen!
4
13:15
Ich sehe das Leben so:

Es gibt jede Sekunde unzaehlige Versuche der Natur, Leben zu "erzeugen" - dieser Drang nach neuen Leben ist die ultimative Antriebskraft des Universums. Davon scheitern schon die meisten Versuche in der Entstehungsphase. Einige kommen durch.

Warum hat der Wiedehopf so einen schoenen Kopfschmuck? Koennte man mit Paarunsanspruch des Weibchens erklaeren, andere Voegel vermehren sich aber auch.

Wir verstehen gar nichts, tun aber so, als wuessten wir was. Das ist gut, es haelt den homo sapiens aufrecht und davon ab, dass er sich den ganzen Tag die Naegel kaut. Die Stufe der Nahrungsbeschaffung haben wir hinter uns gelassen, wir sind in der Stufe der Vortaeuschung von Tatsachen angelangt.

Wenn ich die Gesichter der Autofahrer so anschaue, die vorbeifahren, merke ich, dass da die Evolution den vorlaeufigen Gipfel, vielleicht die Endphase erreicht hat.

Falls die Energie auch nur fuer kurze Zeit in den hochentwickelten Gesellschaften ausfaellt, ist dort das grosse Sterben angesagt. Ich bewundere die Palaestinenser und Kurden, wie da so viele durchkommmen und ueberleben, diese waren aber bei weitem noch nicht so hoch entwickelt wie wir.  
elgreco: Nike, Du fragst Dich, warum der Strom was kostet
2
13:20
Das ist doch mit allem so, warum kosten die Kartoffeln Geld, sie sind entstanden in der Erde - kostenlos - sie sind gegossen worden vom Regen - kostenlos -

Im Ende ist es nur die menschliche Muehe, die bezahlt werden muss und auch nur die menschliche Schaffenskraft, die wirklichen Wert hat.

Somit schliesst sich der Kreis zum Gold. Auch das Gold ist kostenlos - und nichts wert, es ist die menschliche Arbeit - und nur die Arbeit, die einen Wert darstellt.  
warumist: @47Protons
2
13:25

Gut, ich habe die Entscheidung getroffen.

http://kenfm.de/unterstutze-kenfm/
julian gold: Na el, da lehnst du dich aber weit aus dem Fenster
 
13:29
" Nur die menschliche Arbeit ist etwas wert ". Die Ergebnisse sehen wir ja immer mehr, viel wert scheint auf Dauer menschlich hervorgebrachtes nun nicht immer zu haben, im Nachhinein gesehen. Und ich behaupte das werden wir noch hautnah mitbekommen wenn diese Arbeit weitgehend gar keinen Wert mehr hat, ja vielmehr eine Belastung darstellt. Wie gesagt, wir brauchen da Neue Entwürfe die zu anderen Ergebnissen im Dauer- verlauf führen.
wasweissich: @ NikeJoe: Durch diese Art der Evolution
 
13:41
"Versuchen wir die Entwicklung durch die natürliche Evolution auszuschalten, werden wir unvermeidbar aussterben."

Der Mensch steht außerhalb der Evolution ?
Genmanipulation und ähnliche Entwicklungen können zu dieser Annahme verleiten .
Versteht man aber Evolution als umfassendes wissenschaftliches Prinzip ist der Mensch nur Teil der Evolution .
NikeJoe: @wasweissich: Es könnte natürlich sein,
2
14:18
oder es ist sogar wahrscheinlich, dass auch unsere wissenschaftlichen Errungenschaften ein Teil der universellen Evolution ist, ja, da hast du recht.

Wir verlassen sozusagen eine gewisse Stufe der alten rein "natürlichen" Evolution und greifen selbst ein wenig ein, so wie unser Gehirn das erlaubt.

Wozu hat die Evolution sonst ein solches Gehirn erschaffen?
Jetzt nützen wir es eben und treiben die Evolution voran. Ob wir als eine der vielen Sackgassen (diese Arten sind alle ausgestorben) einer evolutionären Entwicklung enden, wissen wir noch nicht.

Aber ich schätze der Mensch ist sehr anpassungsfähig. Wir stehen ja vermutlich erst am Anfang unserer Entwicklung. Wir sind beginnend mit dem Homo Erectus erst ungefähr 2 Mio. Jahre alt. Auf der Erde könnten wir theoretisch noch ein paar 100 Mio. Jahre bleiben, falls uns kein Meteor auslöscht. Die Sonne lebt noch lang genug.


charly503: hier unter uns lieb elgreco
 
14:45
gab es doch Speedfans oder so?

Nun " MACH " mal!

http://www.epochtimes.de/...t-von-technischem-Vorsprung-a1176219.html
farfaraway: USA auf Rückwärtsgang
6
14:45
GLOBALISIERUNG:
Amerika ist geschwächt und kann Zerfall von Staaten nicht verhindern

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...-nicht-verhindern/

Ob das Gut für uns ist, weiß ich definitiv nicht. Aber weil es eben so ist, sollten wir schnellstens uns etwas unabhängiger machen und unsere eigenen Interessen verfolgen und nicht denen folgen, die man uns vorgibt...!

Dass die USA weiterhin Handel mit Russland betreibt, zeigt doch deutlich, dass das Land vorwiegend eigene Interessen verfolgt und die anderen sollen gefälligst die büßen. Wer das nicht endlich begreifen will, also dass wir vorwiegend als blinde Handlanger fungieren, ist ein Ignorant oder strohdumm. Oder er zieht selber einen Nutzen daraus!!!
charly503: der letzte Leseabsatz der Hammer,
2
14:55
wasweissich: @NikeJoe: @was
 
15:04
"falls uns kein Meteor auslöscht. Die Sonne lebt noch lang genug."

Wenn wir nur den Meteor fürchten müssen
stehts gut um die Menschen
und die Sonne scheint ,im menschlichen Maßstab gemessen ,noch ewig .
charly503: heute ist bei mir Ostern, weil, habe was
 
15:16
für den Julian Gold gefunden!

https://www.youtube.com/watch?v=w-LPDigy8oA
charly503: wohl noch überzeugender das hier
 
15:18
vor allem von N24 oder gar Vox mal gesendet !

https://www.youtube.com/watch?v=DFOfzvjim5M
wasweissich: @warumist: Ein echt erschütterndes Foto
2
15:20
"Fällt die Welt jetzt auseinander? "

Ein bedrückendes Foto ,aber die falsche Fragestellung .
Die Frage :
Welche Politik hat zur Zerstörung von Staaten ,zur Zerstörung von funktionierenden Gesellschaften geführt .
Wer finanziert und bewaffnet Söldnerheere ,die in den "failed states" wüten ?
"failed states" Politik ist strategisches Kalkül der Militärs .
1ALPHA: #137063 Das bezieht sich mit
 
15:26
hoher Sicherheit auf den anstehenden Konflikt um EurAsien.
Ob die USA-EU diesen Kampf bei den ABC-Waffen auf das B begrenzen kann, muß sich erst noch zeigen, denn Biologie gibt es in allen Staaten.
Aber jetzt genießen wir erst 'mal die vorrübergehende Entspannung.
http://www.theatlantic.com/technology/archive/...ts-is-genius/378799/
elgreco: Charly, fuer den Julian helfen nicht mal Videos
 
15:30
Das wird einfach nicht wahrgenommen, damit muss man leben.  
JobelAg: Damit lockt man höchstens wieder nur
 
15:42
Ungeziefer mit unqualifizierten Hetzbemerkungen an.  
hjsz: Ja
 
16:01
die guten Freunde und Bündnispartner im Westen..... nette Summe, damit läßt es sich gut besetzen!!!!

http://www.goldseiten.de/artikel/...uf-ueber-30-Mrd.--jaehrlich-.html

Deutschland: Aktuelle "Besatzungskosten" belaufen sich geschätzt auf über 30 Mrd. € jährlich
Und die vorgegebenen Zahlen konnten und können nur geschätzt werden, weil es deutschen Politikern strikt untersagt ist, die Einrichtungen der Alliierten auch nur zu inspizieren. Das Recht zur Stationierung und ihre völlige Bewegungsfreiheit innerhalb Deutschlands (!) ließen sich die Alliierten im übrigen im Zuge der Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung auf unbefristete Zeit verlängern. Und die dabei entstehenden Kosten müssen laut Artikel 120 des Grundgesetzes die deutschen Steuerzahler tragen.

Dabei kommen jedes Jahr Milliardensummen zusammen. Denn neben den reinen Stationierungskosten muß Deutschland auch die Aufwendungen für die Errichtung neuer Unterkünfte, Truppenübungsplätze oder von Flughafenkapazitäten übernehmen. In Grafenwöhr begann im Jahr 2005 beispielsweise der Neubau eines Truppenübungsplatzes für 3.400 amerikanische Soldaten, wobei alleine für die militärische Infrastruktur bisher rund 650 Mio. € ausgegeben wurden.
Na dann...weiter so...

Seite: Übersicht ... 5481 5482 5483 1 2 3 4 ...
 
Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen