"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Postings: 142.402
Zugriffe: 13.160.356 / Heute: 14.572
Gold 1.214,8 $ -0,25% Perf. seit Threadbeginn:   +55,17%
 
maba71: "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"
283
02.12.08 19:00
#1

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

goldbild.jpg
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
142376 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 5695 5696 5697 1 2 3 4 ...

julian gold: Deine Infrastruktur bringt nachhaltig und Sinn-
 
08:59
voll und vor allem finanziell tragbar gar nichts wenn dann später damit keine wirtschaftlichen Aktivitäten unterstützt werden können weil diese, ich schrieb es, einfach wie bisher defizitär sind und zukünftig deswegen nicht mehr umsetzbar sind. Das sind Brücken ins leere. Wachstum nur um Beschäftigung zu erzielen. Ohne aus diesen Gründen notwendige staatliche völlig ungerechtfertigte Garantie investiert da kein Privater.  
shriekback: @ julian gold.....#142375
 
09:01

Sehe ich ähnlich, julian gold.....

Schaut man sich mal an, in welchen Ländern hohe Geburtenraten und somit Kinderreichtum existieren, so kommt man wohl unweigerlich zu dem Schluss, dass Kinderreichtum schlichtweg die nicht vorhandene Rentenversicherung ersetzt.......wer also im Alter überleben will, benötigt hierfür Kinder, welche ihn im Alter unterstützen.....kein so schlechtes "Modell", eine Rentenversicherung ist jedoch zumindest mir sehr viel lieber, da es mir eben eine freie Entscheidung "für oder gegen eigene Kinder" ermöglicht....
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
Robbi11: Ohne Kinder
4
09:20
Gibt es nur absolute seelische Verarmung.
shriekback: Angst liegt in der Luft!
2
09:25

"""Der "Angst-Index" von Turk ist ein Maßstab für den relativen Wert von Gold gegenüber einer Währung"""

Den verlinkten Artikel nur mal zur Info, sollte meiner Ansicht jedoch jeder mal reinlesen und versuchen, sich selbst wiederzufinden, oder eben auch nicht.....
Ob hieraus dann auch Handlungen des Einzelnen resultieren,.......jeder ist und bleibt seines Glückes Schied.....

http://www.goldseiten.de/artikel/219720--Angst-liegt-in-der-Luft.html


--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
1ALPHA: #142374 Das kannst
2
09:28
du für dich sehen, wie du willst - mach ich für mich auch - und du kannst auch alle in Deutschland geborenen Kinder in einen Topf werfen, was aber immer noch nicht reicht:
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...rtenrate-deutschland

Ich differenziere allerdings - berwerte und handle auch im Sinne meiner Nachfahren.

Und zu deinem Optimismus: ist doch schön, daß du einen anderen Glauben hast - sonst würde ich ja an meiner Einstellung zweifeln.
Dionysus: @Julian #142349 ff
3
09:38
Nein, die Göttin Europa ist die Schönste, die elysianische Tochter. Hat man Geld, lebt es sich überall gut. Hat man keins, hat man Pech. Nun, wenn auswandern dann höchstens innerhalb Europas oder als Eremit abhauen nach Grönland, Kanada, USA, Russland oder USA. Sibirien oder Iowa? Aber wer kann schon Russisch? ;)
Die zufriedensten Länder sind die Skandinavier. Dänemark, Schweden, Norwegen, Island, Finnland. Aber es sind auch die OSZE Länder mit den geringsten Einkommensunterschieden und einem funktionierendem Sozialstaat und familienfreundlicher Politik. Schade drum, dass es dort auch am Kippen ist. Schweden, das Land der Träume... 305 Jahre ohne Krieg und sie leben immer noch. Oh, nur Mücken und Bäume dort, halbes Jahr Finsternis und zudem Monarchie, überteuerter Alkohol und Tabak, aber irgendwie sind sie glücklicher als der Rest der Welt.
Zum heiligen Wowa - lang möge er Leben!
Das Auswärtige Amt der EU hat der Presse berichtet, dass sie Notizen vom Gespräch zwischen Poroschenko und Barroso gemacht hatten, worin drin stand, dass Poroschenko meinte, Putin habe zu ihm gesagt, er könne Warschau, Riga, Tallinn und Bukarest innerhalb von zwei Tagen einnehmen, wenn er es wollen würde.
So war es, wenn man der Presse glauben darf. Es sind also Pressemeldungen über Notizen von einem Gespräch über ein Gespräch.
"Stille Post"
1ALPHA: #142377 Was für Familien
2
09:52
hast du denn da im Kopf? Beispiele aus Hollywood-Filmen? Oder meinst du die Betrüger, die viele Kinder wegen des Kindergeldes angeben - ohne sie zu haben?

Vielleicht meinst du aber auch Kinderreiche Familien aus anderen Kulturkreisen, die ihre Kultur und Probleme mitbringen?

Nein - Großfamilien mit vielen Kindern machen das Leben weit interessanter, intensiver, lustiger, lebenswerter und oft erfolgreicher - ob beim Professor, dem DiplomIngenieur, im Familienbetrieb, dem Bauernhof oder beim Fabrikannten.

Wer natürlich nur hinter Geld, Konsum, Äußerlichkeiten+Schein herläuft - das Leben also verloren hat - ist oft sogar beim Geld verdienen in seiner Einsamkeit erfolgloser.
farfaraway: @silver - Infrastrukturfond
5
09:53
würde was bringen. Allerdings wie ja erwähnt wurde, mit einem transparenten Überwachungsboard versehen, der aus der Zivilgesellschaft kommt und aus gewählten Mitgliedern rekrutiert wird; Dazu müssten natürlich ein wesentlicher Teil der Mineralölsteuer und der KFZ-Steuer verwendet werden. Der andere Teil von Investoren, die den Gewinn anteilig abschöpfen dürfen. Jedenfalls darf es nicht sein, dass immer mehr Steuern im Verkehrsbereich erhoben werden, die dann in ganz andere Töpfe abwandern und so dringende Brückenrenovierungen etc ausbleiben. Der Staat verdient ja sowieso mit der MWSt auf all die Dinge schon genug.

Am Beispiel Dobrindt erkennt man ja, wohin die ganze Geschichte endet. Nach massivem Druck überarbeitet er sein kritisiertes Mautsystem, erwähnt aber im Vorfeld bereits, dass Land-  und Kreisstraßen drin bleiben aber (vorerst) kein Geld dafür verlangt wird. LOL....was ist das für ein Krampf? Im Koalitionsvertrag war lediglich von Autobahnen geredet worden, jetzt werden Bundesstraßen besteuert und die kleineren Straßen irgendwann in der Zukunft. Die Wege werden vorgegeben...

Denn es wird nie genug in die Kassen fließen, solange hier nicht endlich mit der Vetterlies-Wirtschaft aufgehört wird. Denn Dobrindts Einnahmen (500 mio) werden gräßtenteils von der "notwendidigen" Bürokratie verzehrt werden. Für die Infrastruktur bleibt kaum was.
ShortMaster: Dionysus: #142383 - verdrehte Darstellung
 
10:05
"... Es sind also Pressemeldungen über Notizen von einem Gespräch über ein Gespräch...."

das ist verdreht dargestellt:

... das Gespräch wurde nämlich von Putin's Presssprecher bestätigt
und die Verletzung diplomatischer Regeln vom Pressesprecher angeprangert.

Quelle: Russlands Propaganda-Sender RT TV.
elgreco: Wo ist das Problem
4
10:13
Wenn Politiker was sagen?
Was hat die Merkel schon gesagt: Atomkraftwerke sind sicher!

                                                   Keine Mehrwertsteuererhoehung!

Es stimmt, was Putin gesagt hat, er kann, wenn er gezwungen wird - er kann noch viel mehr.

Sowas ueberhaupt in die Presse zu ziehen ist Kindergartenart.
farfaraway: @silverhair - Kühe
3
10:17
geben vorwiegend das Methan ab....und weniger CO2. Ersteres gilt, was die Klima-Relevanz anbelangt, als besonders gefährlich! In einer Zwischeneiszeit, in der wir uns befinden, kann es die kommende neue Eiszeit allerdings mildern....LOL
Dionysus: dann noch mal...
6
10:21
"Laut einer Gesprächszusammenfassung des Auswärtigen Dienstes der Europäischen Union, die der Süddeutschen Zeitung vorliegt, berichtete Poroschenko dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso am vergangenen Freitag während dessen Besuchs in Kiew von den Drohungen. Wörtlich habe Putin zu ihm, Poroschenko, gesagt: "Wenn ich wollte, könnten russische Truppen in zwei Tagen nicht nur in Kiew, sondern auch in Riga, Vilnius, Tallinn, Warschau oder Bukarest sein."

N-TV berichtet, dass der Süddeutschen die Gesprächszusammenfassung vorliegt, zwischen Poroschenko und Barroso, worin Poroschenko Barroso mitteilt, was Putin ihm gesagt haben soll.
1. Poroschenko und Putin reden mit einander - Gespräch / Ursprung - beide direkte Quelle
2. Poroschenko erzählt es Barroso - Gespräch über ein Gespräch
3. Auswärtiger Dienst macht eine Zusammenfassung - Notizen vom Gespräch über ein Gespräch - eine Zusammenfassung ist kein Protokoll!
4. Süddeutsche verfasst eine Meldung über diese Zusammenfassung und nutzt diese als Quelle
5. N-TV berichtet, dass die Süddeutsche auf Basis der Zusammenfassung ...
nee, keine Lust mehr...

http://www.n-tv.de/politik/...n-wohl-viel-weiter-article13629486.html

Was habe ich denn bitte sehr verdreht? Die schreiben doch selber, dass sie darüber berichten, dass andere Notizen darüber haben, worin drin steht, dass einer dem anderen darüber erzählt, was ihm der Putin gesagt haben soll.
charly503: guten Tag Freunde und auch ich sage
5
10:23
die Wahrheit kommt irgendwann ans Licht. Wohne nicht in Schottland, der ein The Maccalan steht hier bei mir der 1969 schon 18 Jahre alt war, aber der Titel hier erfreut mich mehr, denn die Flasche wartet noch auf's köpfen!

http://einarschlereth.blogspot.se/2014/09/...uwahl-in-schottland.html
Dionysus: @shortmaster II
5
10:45
"das ist verdreht dargestellt:

... das Gespräch wurde nämlich von Putin's Presssprecher bestätigt
und die Verletzung diplomatischer Regeln vom Pressesprecher angeprangert.

Quelle: Russlands Propaganda-Sender RT TV."

Dann lese es doch selber. Aber bitte LESE richtig!!! Das Gespräch wurde bestätigt - ja, es gab das Gespräch. Nicht mehr und nicht weniger. Und es wurde die Verletzung diplomatischer Regeln angeprangert. Was sind diplomatische Regeln? Ich weiß es nicht. Ich bin kein Diplomat. Aber ich werde mich mal informieren.
Wenn der vom Poroschenko ausgesagte Inhalt des Gesprächs bestätigt wird, dann können wir weiter reden.
Herr im Himmel, bei so viel Geschwafel über Geschwafel muss ich mal laufen gehen...
elgreco: Charly, das ist ja mal eine gute Nachricht
3
10:45
Gerade ist das Wort Methan gefallen und die armen Kuehe, die sich doch das gefaelligst verdruecken sollten, sie sind dazu da um Milch und Fleisch zu geben und da nicht rumzupf...

Methan ist eine tolle Sache, wenn es an der richtigen Stelle ist, wie in einer Heizung oder Kochherd.

Es wird nicht mehr so toll - da koennen wir alle Kuehe der Welt dann freisprechen - wenn diese Frackingbohrloecher nicht mehr genug hergeben. Was wird dann gemacht? Abgebaut, klar, die Karavane geht weiter. Was passiert dann mit dem Loch? Das Loch sendet noch ueber Jahre Methan in die Atmosphaere, viel Methan! Da koennen die Kuehe nicht mithalten!

Es werden beim Fracking - mir scheint das fuer technisch interessierte Leser sehr bemerkenswert - mit 1000 Bar die Fluessigkeit/Sandgemisch in das Loch "geschossen" - fuer die Autofahrer unter uns ist das der 500fache Druck wie in einem Reifen.  
elgreco: Nochmal Fracking
4
10:54
Man kann nicht genug wissen darueber, denn nur mit Unwissenden koennen die anderen machen was sie wollen.

Wie sind die wohl draufgekommen, dass es dieses Schiefergas ueberhaupt gibt?

Da war ein Bericht im TV ueber eine Wissenschaftlerin, welche Steinstrukturen untersuchte. Ja, das sind dann so Nebenprodukte die der Laie so erfaehrt... Es ging um Schiefer, slate, da hat sie einen Brocken zerschlagen und haelt es der Kollegin unter die Nase und sie stellen fest, dass es nach Methan riecht. Also, man kann es riechen! Wieviel wird das wohl sein?

In diesen immens kleinen Poren des Schiefers --- ist ja ein rel. dichtes Gestein, nicht so wie Bimsstein --- darin verbergen sich fast nicht messbare Mengen von Gas, man kann es gerade mal riechen --- und diese Tatsache hat ganz Amerika aus dem Haeuschen gebracht.  
charly503: lieb Dionysus
5
10:55
der n-tv ist dafür bekannt, wie Lenin früher gemeint hat, erst zwei Schritte vor, dann einen zurück, ergo kann man immer noch einen Schritt zurück machen.
Den Schritt zurück aber sieht und liest aber keiner mehr!
Will damit sagen, das auch ausgerechnet dieser Schritt bei n-tv leidlich dazu genutzt wird, zuerst die Leser mit einer Nachricht zu konfrontieren, welche gierig aufgesogen wie die Muttermilch, danach ins verdauen gerät, also gespeichert auf weitere eventuelle Berichtigungen keiner mehr Zeit hat!
Die Zeit, vor allem die Nachrichten sind heute so schnelllebig gelogen noch dazu, besser von einem zum anderen abgeschrieben, wer konnte schon die Holznase sehen, welche aus dem Lügner wächst!
Ich also würde mit solchen n-tv Nachrichten sehr sorgsam umgehen, welche schon 2001 mit Wort und dramaitischen Bildern sogar noch bildlich Dinge geschildert haben, welche ich auch freudig oder aber gespannt aufgesogen wurden, habe ich bis heute nicht verdaut! Nicht aber wegen der DRamatik, sondern wie die das fertig bekommen haben uns hinters Licht zu führen. Heute aber muß ich dringend festhalten, dass haben sie gut aufbereitet, die Lügen! Gleich noch in die Schulbücher damit, dass alle nachfolgenden Generationen etwas davon mitbekommen.
Verdammt gefährlich solche Meldungen, wenn man nicht nachvollziehen kann, ob es wirklich so war wie geschildert.
Und die Stimmen die dabei waren, versiegen mehr und mehr!
Alraune ten .: @ Dionysus -diplomatische Regeln?!-
6
11:03
Zitat:

"..Und es wurde die Verletzung diplomatischer Regeln angeprangert. Was sind diplomatische Regeln? Ich weiß es nicht. Ich bin kein Diplomat. Aber ich werde mich mal informieren..."

Ich bin keine Diplomatin, aber bestimmte Inhalte und Details welche sich in Verhandlungen ergeben, werden nicht einfach so an die Presse bzw. diverse Stellen weiter kommuniziert im "Normalfall". Das ist zumindest nicht gute Sitte es so offen zu handhaben, soweit ich da im Bilde bin. Sowas ist nie gut weil wie man an diesem Fall sieht, ein Interpretationsspielraum entsteht, der Unterhandlungen und die Atmosphäre in Zukunft noch mehr "vergiftet" und zusätzliche Mauern baut, wo man doch eigentlich eine Annäherung erreichen sollte.

Ein ganz prominentes Beispiel zu sowas wäre die berühmte "Emser Depeche" Bismarcks welche zur Eskalation mit Frankreich 1870/1871 führte und damit zum Einigungskrieg gegen Frankreich, eine Kriegserklärung Frankreichs provozierte, damit das Verteidigungsbündnis zwischen Preussen und den süddeutschen Königreichen in Vollzug gesetzt wurde. Diese Indiskretion und Verdrehung der Tatsachen hat Bismarck damals ja mit voller Absicht lanciert.So enstand der deutsche Nationalstaat. Aber nein liebe Leser, das ist alles nicht vergleichbar, Geschichte wiederholt sich doch nicht. Wir sind doch soooo viel aufgeklärter heutzutage und das jemand auf solche Instrumente heute zurückgreifen würde wie der "böse..böse Bismarck", nein das gibt es heute wohl nicht mehr ;).
1ALPHA: #142390 Daß massiv
 
11:11
gefälscht wurde - besonders auf dem Land - war schon am Wahlabend annehmbar, als zig Wähler meldeten, laut Unterlagen hätten sie schon gewählt.

Das ist wie bei den Durchschnittstemperaturen in Deutschland, wo die Temperaturen auf dem Land häufig höher angegeben werden als die Stadttemperaturen, obwohl in den Städten durch Lampen, Autos, Heizungen die Höheren sein müßten.
Schwarzwäld.: Kopfschüttel ...
 
11:24
Auszug aus meinen erhaltenen Bewertungen:
"Witzig  DrSheldon Co. Hoffentlich gibt`s bald Frieden ..."

Auf meinen letzten Beitrag "Hoffentlich gibt`s (in der Ukraine) bald Frieden ...

gibt mir dieser DrSheldon .... was, .... ein  " w i t z i g " !

Also sorry, nach meiner Ansicht ist das überhaupt nicht "witzig" !

Was soll man zu diesem User noch sagen ?

Herr Andrej, was sagen Sie dazu ?


Gruß, gute Woche und viel Glück beim investieren an ausnahmslos alle,
SW.

Ps. Hoffentlich findet der Tippfehlerdetektor oben im Text nichts !
Ich sollte vielleicht `mal wieder einen Fehler für ihn einbauen ... :-)
47Protons: #142398, ''E I N Z E L NE T I P P F E H L E R''
 
11:49
die natüüüürlich nur der "extremen Schreibgeschwindigkeit" geschuldet sind, aber SOOFT auch im Text vorkommend
"Rußland"     IMMER falsch, wird seit 1996 Russland geschrieben.
"daß"           IMMER       falsch, seit 1996 dass geschrieben.
"Anektion"    IMMER       falsch
"anektiert"    IMMER       falsch
"Agression"   IMMER       falsch
und sonst? : bleiben nur seeeeehr "wenige" Fehler, davon einige (längst nicht alle) hier:
Grammatikalische Fehler aller Postings unberücksichtigt.
#133285
zweischenzeitlich,
Kriegstreibern,
Sibieren,
Kommintenschule,
eingebleut,
Kalschnikow`s,
gearde.
Protege`s.
#133325
ungekehrt,
Palestina.
#133343
undendlich,
Bergsteugerurlaube,
mach.
#134152
Ängsten,
Krimanektion,
Paat,
Diviseneinnahmen,
Verfpügung,
an den West,
vertaglichen,
eizigen,
nähmlich,
lieb,
Raketenbeschuß,
Agressoren, mehrfach
Gutwenn,
verahndeln,
schein,
scvhließlich,
Freunbd,
unseeligen,
verderben.
ausschloß..
#134943
Profiteueren,
der schweizer,
den statt denn,
welche statt welches,
welche statt dessen,
Kauss-Maffei.
#135548
Hilfslierungen,
Kirm.
#135676
erschreibt,
solten.
#137210
werdden,
Kommintenschule,
Krim-Anektion,
ganz Spezieller,
beschriebn.
#137285
Zwangsanektion,
russischen statt russischem,
ingtern. Standard,
mit statt mir
#137684
Steueren,
mjan,
Desweiteren,
geordeert,
Kauss-Maffei,
der schweizer,
Profiteuer,
'dran, Apostroph falsch gesetzt
#137912
gewordern,
Anschluß,
verhandlungen,

Desweiteren.
#137968
von, statt vor.
#139157
freundlicher weise,
Daß sich das.
#139490
einnal,
könnte statt könnten,
rechen,
eigenen, statt eigene,
Unfrastruktur,
im argen,
Kindere,
zum guten,
gestürzte,
Milliradengewinne,
schweizer Studie,
EU-Notfalls,
Zuschuß,
fianzielle,
#139503
Lebensstandart,
tracktiert.
#139520
Mißverständnis.
#139594
Apostroph falsch gesetzt,
in in Zukunft in.
#139903
Linkeisteller,
èn Deail.
#140074
krisenbeginn,
korrupter weise,
außer halb,
immense Summen diesen Leute,
#140164
invstiert.
#140170
ein unzivilisierten Haufen,
intelligent Leute.
#140705
zu guten Glück,
Abhägigkeiten,
System`s,
großer Sie,
besonders die Oberschicht ,
geklauten Gebrachten,
beginn,
gegenüber den US-Dollar,
einen größen Sieg,
einläd,
Mitgliedsstatten.
#140976
nähmlich,
aus einmal Land,
zusammenhängend Wirtschaftsprobleme.
#141361
Spezialiste.

Wie nannten Sie sich doch schon öfters hier? Blödmann? ...
Die Höflichkeit verbietet es mir Ihnen zu widersprechen!
Andrej12683: meine Aussage dazu.
 
11:50
Glauben ist nix Wissen und wer nix weiss ist dumm!
1ALPHA: #142398 Nun ja "witzig"
2
11:51
ist es insofern, daß es reines Wunschdenken ist, wie der Wunsch des Faulenzers
"eine Eins in Mathe" - obwohl er gar nicht gelernt hat.

Frieden in der Ukraine kommt erst, wenn die Geldgeber des Janukowitch-Sturzes sich entschuldigen und Entschädigung zahlen für jeden Toten.
Und da das nur Träumer erwarten - geht's halt weiter, bis eine Seite in den Geschichtsbüchern als "Böse" steht.

South China Morning Post - 22.September2014: "...US now likely to keep tactical nuclear weapons in Europe..." http://www.scmp.com/news/world/article/1597489/...lear-weapons-europe

Andrej12683: zu früh gedrückt!
 
11:53
Natürlich ist es nicht witzig! Da geebe ich Ihnen Recht!
Aber vielleicht meint er es witzig, weil man denkt es wird friedlich,
weil sind wir mal ehrlich, mit unserer EU&USA die Demokratie in die Welt bomben, wird es niemals geben.
Ist das selbe, wie wenn sie sagen" Hoffentlich werde ich bald fliegen" und ich darüber lache, da sie ohne Hilfsmittel niemals fliegen können als Mensch ;-)

Antwort ok?

:-)
Glauben ist nix Wissen und wer nix weiss ist dumm!

Seite: Übersicht ... 5695 5696 5697 1 2 3 4 ...
 
Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen