"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Postings: 121.349
Zugriffe: 10.844.171 / Heute: 1.161
Gold 1.293,65 $ -0,01% Perf. seit Threadbeginn:   +65,24%
 
maba71: "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"
273
02.12.08 19:00
#1

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

goldbild.jpg
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
121323 Postings ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 4852 4853 4854 1 2 3 4 ...

derFranke: die Situation spitzt sich zu
4
24.04.14 16:12
Seit heute Morgen haben ukrainische Panzer, Schützenpanzer und Spezialkräfte die Stadt eingeschlossen. Reuters berichtet, ukrainische Truppen hätten sich außerhalb der Stadt eingegraben. Wird der offene Krieg demnächst ausbrechen?
Noch sind, wie berichet wird, die Kontrollposten an den Einfallsstraßen fest in der Hand der „Aufständischen“. Klaus Zillikens, Leiter der OSZE-Mission in der Ost-Ukraine, erklärt, es lägen keine Beweise dafür vor, dass russische Streifkräfte beteiligt seien.
Um die Entwicklung nicht auf andere Teile der Ost-Ukraine überspringen zu lassen, wagt Kiew den ganzen Einsatz. Große Kolonnen mit Panzern, Schützenpanzern und Infanterie bewegen sich auf der Autobahn M-4 in Richtung Donezk, der Hauptstadt des gleichnamigen Oblast mit überwiegend russischer Bevölkerung zu. Auch Kampfhubschrauber wurden gesichtet. Eine gefährliche Eskalation
http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/...e-das-endgame-werden
JobelAg: Goldvola
 
24.04.14 16:17
Alles Täuschungsmanöver. Bockshorn. Irrlichter. Blendraketen. Nebelkerzen.  
bucks09: So nehmen die Goldmänner und Co. Anlauf ...
 
24.04.14 16:23
ConsultIT: Griechenland erzielt Überschuss
7
24.04.14 16:28

Die heutige Pressemeldung der dpa ist doch ein Witz: „Griechenland erzielt Überschuss“  (Quelle).
Hier liegt die Vermutung nahe, dass schamlose EU Werbung vor der Wahl betrieben wird. Nur wer den Artikel gründlich liest und kritisch bleibt wird informiert. Alle die ihre Zeitung aus Desinteresse oder Zeitmangel nur überfliegen werden von der Überschrift klar getäuscht. Wie auch das hier verlinkte Interview mit Frau Krone-Schmalz zeigt, scheinen die Massenmedien mehr nach(zu)richten als zu berichten.

Schade, hoffentlich bemerken dieses Verhalten möglichst viele Menschen und bleiben entsprechend kritisch.

Galearis: Beckenbauer`s Bart : You can`t tech an old dog
 
24.04.14 16:56
new tricks...........hahahahaaaaa
Und wia oid der jetzt ausschaut ...no älter als eh scho.....
nur meine Meinung
Quelle: n-tv.de
Link: http://www.n-tv.de/leute/...er-traegt-jetzt-Bart-article12714231.html
Galearis: Transplantationsfläche zur Haarentnahme
 
24.04.14 16:58
nach Züchtung und Einpflanzung oben......
Memory193: ups wie kommen die nur auf sowas........:-)
2
24.04.14 17:44
Das Ende der Euro-Zone naht – und auch das der EU

Europas Abstieg ist sicher, meint der Historiker Walter Laqueur. An einen tiefgreifenden Umbau der EU glaubt er nicht. Wahrscheinlicher sei ein neuer Anlauf für ein geeintes Europa.

http://www.welt.de/kultur/article106673512/...nd-auch-das-der-EU.html
Boubou: Ukraine
8
24.04.14 17:57
Wenn man nicht wüsste ,dass alles so geplant ist könnte man sagen:" Denn sie wissen nicht was sie tun.......!!"
Grotesk das Mediengeschwamel gegen die sogenannten "Putinversteher"!
Man "darf" offensichtlich nur die Marionetten der westlichen Hochfinanz "verstehen", beispielsweise "Märtyrer", wie die völlig korrupte Timoschenko mit ihrem pathologischen Russenhass, für den wir dann in den Krieg ziehen sollen obwohl die Volksdeutschen in der Ukraine von den Faschisten bedroht und beleidigt werden!
Einfach widerlich unsere ach so freie Presse und Journaille!
Boubou: Goldchart
6
24.04.14 18:02
Den Sprung über die 1300 $ Marke haben die vereinigten Chartmodellierer ja so grade noch abgefangen!
Bin mal gespannt wieviel Tonnen Papier sie morgen auf den Markt werfen, um ihre "Prognosen" wahr zu machen!
Memory193: Sternzeichen.....#121323
3
24.04.14 18:02
.....und wir dürfen uns nicht selbst schützen, obwohl auf die Bulletten wohl kein Verlaß ist, denn die sehen auch zu das se ihre Ruhe haben und nicht wirklich arbeiten müssen.......

In dem kleinen 900-Seelendorf in dem ich groß wurde gab es letztens eine Schiesserei, aber nicht "Diebe vs Hausbesitzer" sondern herbeigerufene Polizei die die Diebe stellen wollte stieß auf massive Gegenwehr.

Ein Polizist und ein Dieb wurde angeschossen......

Es wurde sogar mal ein Hausbesitzer verurteilt weil der Räuber/Einbrecher sich selbst in der Garage eingesperrt hatte und tagelang ohne Nahrung/Wasser leiden musste.....

Wo leben wir, in einem Bübchen-Staat wo sich niemand mehr selbst schützen darf, typisch die Grünen Weicheier machen alles kaputt
 
24.04.14 18:30
Boubou sieht so aus das die Robotrader keine Nebelkerzen wahr nehmen und das wundert mich schon die ganze Zeit wo die Kurse bei den unterschiedlichen Zahlenständen einfrieren. Aber das Chartmuster dürfte den Profis hier schon bekannt sein. Ab und zu wollte aber schon  darüberruckeln bzw tanzen. Vielleicht morgen.  
Memory193: Habe eine Mail erhalten.....
 
24.04.14 18:43
Adieu, Frankreich! Beginnt jetzt der Untergang Europas?  

Jetzt bewahrheitet sich eine meiner dunkelsten Vorhersagen:

Bereits 2011 habe ich unmissverständlich gewarnt: „Ist Frankreich unser nächste Pleite-Kandidat?“

Jetzt im Frühjahr 2014 ist es Wirklichkeit. Die Nachrichten sind voll davon. Hier nur ein paar der vielen Schlagzeile, die mir gestern ins Auge gesprungen sind:

Frankreich steht mit dem Rücken zur Wand (Handelsblatt)
Sparpaket in Frankreich – Es geht ans Eingemachte (TAZ)
Zu wenig Reformen: Ist Frankreich der taumelnde Riese (Augsburger Allgemeine)
Frankreich legt unrealistisches Budget vor (Deutsche Wirtschafts Nachrichten)
Frankreich ist das schwarze Schuldenschaf (Berliner Zeitung)
Es ist höchste Zeit, Ihr Geld in Sicherheit zu bringen!

Die Schlagzeilen sprechen eine klare Sprache: 2014 ist der Pleitegeier mitten in Europa angekommen. Und es trifft nicht ein vergleichsweise kleines Land, wie Griechenland, das wir notfalls mit vielen, vielen Milliarden am leben halten können. Es trifft unseren ehrwürdigen Nachbarn Frankreich, eines der größten und mächtigsten Ländern im Euro. Wenn Frankreich taumelt, dann taumelt Europa mit.

Und dass Frankreich jetzt bereits ganz nah am Abgrund steht, das kann angesichts dieser Zahlen keiner mehr bestreiten:
Die Arbeitslosigkeit hat ein neues Rekordhoch erreicht: 11 Prozent über alles – erschreckende 26 Prozent bei den Jugendlichen. Jeder 4. junge Mensch findet keine Arbeit!
Die Staatsverschuldung hat 93,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erreicht.

Ich sehe sehr schwere Zeiten auf Frankreich zukommen – und ich befürchte, dass es zu Unruhen kommen wird: Und er Wahnsinnsverschuldung Einhalt zu gebieten hat der französische Premierminister Manuel Valls Milliardenkürzungen bei den Sozialausgaben ankündigte: 50 Milliarden Euro weniger bis 2017. Das heißt: Wer aufgrund von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Herkunft oder schlechter Ausbildung ohnehin schon am Rand der Gesellschaft befindet, muss den Gürtel noch einmal enger schnallen.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Unruhen und Brandstiftungen vor einigen Jahren in den Pariser Vororten. Ich befürchte, hier kommt Ähnliches auf unsere Nachbarn zu – angesichts der dramatischen Finanz-Situation nur einige Stufen härter.

Meine klare Empfehlung kann daher nur lauten: Ziehen Sie sich warm an. Bringen Sie Ihr Geld in Sicherheit, bevor das Chaos in Frankreich beginnt. Das Finanz-Chaos mit ausufernden Schulden …die Unfähigkeit der französischen Regierung, das Ruder noch herumzureißen … mögliche Unruhen … das kann den Untergang Europas einleiten! Und zwar schon bald.

Sorgen Sie also spätestens jetzt dafür, dass Sie rechtzeitig auf der sicheren Seite sind! Wenn Sie heute handeln, gewinnen Sie dieses gute Gefühl der Sicherheit, dass Ihnen und Ihrem Geld nichts passieren kann.


47Protons: @Memory193, klingt nach GEVESTOR
 
24.04.14 18:58
und Günther Hannisch?
shriekback: @Memory193.....#121336
 
24.04.14 18:58
Klare Sache, so wird es kommen.
Und nicht nur in Frankreich, auch über DE werden meiner Ansicht schlimme Stürme hinwegziehen...

Ich hatte vorhin mal geposted, dass es m.E. spätestens im Jahr 2020 soweit sein wird. Tja, erste Vorboten des aufziehenden Ungemachs werden sicherlich bereits deutlich  früher zu erleben sein...
Leider ist das meine Meinung hinsichtlich dessen, was in nicht allzu ferner Zukunft auf uns wartet.

Bleibt nur zu hoffen, dass wir nicht von irgendwelchen "Irren" ins finstere Mittelalter zurück gebombt werden...

Aber egal was kommen wird, es wird finster sein...

Viel Glück!
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
Memory193: 47Protons......#121337
 
24.04.14 19:31
Ja, der Name stand da drunter.

Also sieht die Lage noch nicht so bescheiden aus?
47Protons: @Memory193, bei Hannich ist seit Jahren...
 
24.04.14 19:43
morgen Weltuntergang.
nice guy: hello 1984 !
6
24.04.14 20:53

Mai 2012

US-Militär plant unbemanntes Spionagenetz für Afghanistan

Tausende Sensoren, teilweise getarnt als Steine, will das US-Militär in Afghanistan verteilen. Die Sensoren dienen der Überwachung bestimmter Gebiete: Sie melden, wenn sich Menschen oder Fahrzeuge nähern.

Sehende Steine will das US-Militär in großer Anzahl in Afghanistan verteilen. Sie enthalten Sensoren, die teilweise über eine eigene Stromversorgung verfügen, mit denen es das Land auch nach dem Abzug überwachen will - zum Teil jahrelang.

http://www.golem.de/news/...nagenetz-fuer-afghanistan-1205-92159.html


Februar 2014 die Fortsetzung....


Spionagechip zerstört sich selbst

2012 hatte die US-Armee angekündigt, in Afghanistan ein großes Netz mit Spionagesensoren auszulegen, die als Steine getarnt sind. Allerdings ist es unmöglich, alle Sensoren wieder einzusammeln, nachdem das Netz ausgedient hat. Dafür ist Vapr gedacht:

Für die Militärforschungsbehörde Darpa wird IBM einen Spionagechip mit Selbstzerstörungsmechanismus entwickeln. Auf ein Funksignal hin soll der Chip zu Staub zerbröseln.

Elektronische Geräte und Sensoren sind für militärische Operationen unerlässlich geworden. Werden sie gefunden, können sie allerdings der Beweis für die Anwesenheit von Spionen sein, oder der Gegner kann sie gar für seine Zwecke einsetzen. Die Lösung: Elektronik, die sich nach Gebrauch einfach auflöst. Vor einem Jahr hat die Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) dafür das Programm Vanishing Programmable Resources (Vapr) ausgeschrieben. Jetzt hat sie einen Auftrag für die Entwicklung einer solchen vergänglichen Elektronik vergeben.

http://www.zeit.de/digital/internet/2014-02/...zerstoerung-funksignal




Unsere amerikanischen "FREUNDE"  besetzen einfach ein Land...

töten Tausende unschuldiger Menschen die nie was mit Al Qaida bzw. Taliban oder Terror zu tun hatten,

verschleppTen Hunderte von Afghanen in "arabische" Staaten um sie dort zu foltern...

dazu Guantanamo wo verdächtige Afghanen teils seit mehr als 10 Jahren eingepfercht sind und

täglich gedemütigt werden....ohne Recht auf einen Anwalt..ohne Recht auf Besuche

oder sonstigen Kontakt von außen...ohne eine Anklage ..einfach weggesperrt worden...

woooow...das nenn ich DEMOKRATIE und Menschenrechte verteidigen...Mr. Obama undecided tzz

...und das nicht genug,

seit Jahren fliegen US Drohnen täglich über Afghanistan, bis vor kurzem auch über Pakistan !

und filmen jeden und alles, und alle paar Tage werden Menschen durch Drohnenangriffe getötet.

Also in die Luft gesprengt. buum, futsch...zerfetzt in Hunderte von Teilen

welche die Menschen dann dort alle "einzeln" mit ihren Händen aufsammeln,

um diese dann zu beerdigen !


Fast bei jedem Angriff gehen auch Unschuldige drauf,

damit haben die US Soldaten keinerlei Probleme die auf den Knopf drücken und nach

7 Stunden arbeit völlig relaxed nach Hause gehen.

Für die alles nur  Spiel, Spaß und Freude.

Habe genügend Videos gesehen wie die sich benehmen wenn sie mal wieder

paar "TERRORISTEN" gekillt haben.

Was für sie Terroristen sind, sind für andere Freiheitskämpfer !

Das raffen die Amis aber nicht.

Blut, Gedärme schreinede und heulende Frauen und Kinder ...das alles bekommen die ja nicht mehr mit.

Da ist die Drohne wieder auf Heimatkurs.

Wir waren erfolgreich...har...har...wieder paar Terroristenärsche weniger ...

wird dann beim Billard spielen abends im pub bei ner Flasche Becks großmäulig verkündet

und dabei auf ihr Land angestoßen.

YES WE CAN !

Wer sollte uns daran hindern ?


Und wenn man solche Berichte wie oben liest,

dann sollte jedem klar sein weshalb so ein Land wie die USA zwangsläufig untergehen muß.

Wer kann sich sowas auf Dauer leisten,

alle paar Jahre nen neuen Krieg anzufangen und alles und jeden kontrolieren zu wollen.

Das Geld sollten die lieber daheim mal in Bildung, Infrastruktur und Soziales investieren.


Furchtbar !

Zu was sich dieses einst von mir so geschätzte Land hinentwickelt hat   cry







GOLD.. Chinas Goldappetit wächst

http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...ppetit-waechst-3497603


 
24.04.14 21:56
Da war wohl die Kettensäge zum fällen noch nicht scharf genug bei dem sehr beachtlichen Hintergrund.

Goldpreis-Fixing: BaFin-Ermittlungen dauern an
http://www.goldreporter.de/...afin-ermittlungen-dauern-an/gold/41384/
harcoon: Höllenfeuer, Raubtiere und Sensenmänner
 
00:12
Doch auch in den USA, wo die Polizei in verschiedenen Städten mit Überwachungsdrohnen ausgerüstet wird, wächst der Widerstand. Im liberalen Seattle hat der Protest der Bevölkerung dazu geführt, dass der Beschluss wieder rückgängig gemacht werden musste. In anderen Städten der USA haben sogar Bürgermeister dazu aufgerufen, den Einsatz der Drohnen zu sabotieren.

In Deutschland hat der Widerstand gegen Kampfdrohnen erst in den letzten Monaten  begonnen, könnte sich aber schnell  ausweiten. Vor allem weil die Erforschung der Drohnen-Technologie noch am Anfang steht und in viele Lebensbereiche eingreifen könnte.

So heißt es richtigerweise in der Unterzeile der Drohnen-Kampagne "gegen die Etablierung der Drohnentechnologie für Krieg, Überwachung und Unterdrückung". Am 4. Oktober 2014 soll es den ersten globalen Aktionstag gegen bewaffneten Drohnen geben. Ein Ziel könnte dann auch der  Ludwig Bölke-Campus bei München sein, wo Kampfdrohnen  entwickelt werden.


http://www.derwesten.de/politik/usa/...s-drohnen-krieg-id7595287.html
harcoon: auch ein Aspekt
 
00:28
Dabei hätten beide, Amerikaner heute und Engländer damals, lediglich
von sich selbst auf die anderen schließen müssen. Churchill zog
größte politische Stärkung daraus, dass er den deutschen
Bombardements in England mit noch mehr Entschlossenheit und einer
Fokussierung des Kriegswillens begegnete, war aber zu dumm zu
erkennen, dass exakt dasselbe auf Seiten des Gegners auch passieren
musste, wenn er Gleiches mit Gleichem vergilt.
Re: Jajaja, erst Krieg entfachen und sich dann wundern wenn er zurückkommt | Kampagne gegen Drohnen weitet sich aus | Telepolis-Blogforen
Re: Jajaja, erst Krieg entfachen und sich dann wundern wenn er zurückkommt | Kampagne gegen Drohnen weitet sich aus | Telepolis-Blogforen
harcoon: wir sind die Roboter
 
00:59
Wie man sieht, ist der Widerstand im "Reich des Bösen" mal wieder weiter fortgeschritten als in allen anderen Regionen. Ich denke, der berechtigte Protest wird nicht viel nützen, der technische "Fortschritt" lässt sich nicht aufhalten. Wenn es eine Technologie gibt, wird sie auch angewendet.

Es ist ein zynisches Kalkül in asymmetrischen Kriegen: wenn auf der einen Seite der Vorteil in unerschöpflichen Reproduktionsmöglichkeiten durch hohe Geburtenraten liegt, ist die andere Seite auf den Vorteil ihrer technischen Überlegenheit angewiesen. Da die Durchschnittsfamilie nur 2 Kinder erzeugt, wird sie sparsamer damit umgehen als das afghanische oder pakistanische Stammesoberhaupt, dem noch dazu die religiöse Legitimation hilfreich zur Seite steht. Für jeden getöteten Krieger und unbeteiligten Kollateralzivilisten werden doppelt so viele überzeugte Kämpfer generiert. So zynisch es auch klingt, das wird eine unendliche grausame Geschichte.

Aber die Zeit bleibt nicht stehen, es wird in absehbarer Zeit Terrordrohnen und einfach anwendbare Antidrohnen-Systeme geben, vielleicht kommt es dann zu einem Krieg der Drohnen, bei dem keine Menschen mehr verletzt werden, es sei denn als Kollateralschäden...

Auch das ein zynisches Kalkül: Ein Flächenbombardement wie z.B. in Dresden fordert ungleich viel größere Opfer an Zivilisten als ein Drohnenangriff, auch wenn jedes Opfer eins zu viel ist.

Google hat übrigens letztes Jahr den größten Hersteller von Militärrobotern gekauft. Da kommt noch einiges zu auf die Welt...
Google kauft Hersteller für Militärroboter Boston Dynamics - SPIEGEL ONLINE
Google hat mit Boston Dynamics einen der innovativsten Roboter-Hersteller der Welt gekauft. Die US-Firma hat zuletzt vor allem für das Pentagon gearbeitet - und auch an Programmen mitgewirkt, die autonome Militärroboter zum Ziel haben. Was hat der Suchmaschinenkonzern vor?
harcoon: gleich mal paar Google-Aktien gekauft?
 
01:09
harcoon: #121343 es fehlte die Quelle des Zitates:
 
01:32
http://www.heise.de/tp/news/...n-Drohnen-weitet-sich-aus-2102562.html

sollte ganz unten erscheinen, wie hier, Versagen der Link-Funktion
harcoon: aufrechter Gang
 
02:08
harcoon: ein ganz besonderes Lied
 
02:21

Seite: Übersicht ... 4852 4853 4854 1 2 3 4 ...
 
Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
RSS RSS-Feed
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hormiga