Schwaches Marktumfeld setzt neuem VW-Partner zu

Donnerstag, 08.09.2016 16:00 von

Der Umsatz des neuen VW-Partners Navistar ist im dritten Quartal zurückgegangen. Zudem rutschte der US-Lkw-Bauer tiefer in die roten Zahlen.

Der US-Lkw-Bauer und neue VW-Partner Navistar kämpft mit einem schwachen Marktumfeld. Der Konzern wies am Donnerstag für sein drittes Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang von 18 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar (Dollarkurs) aus. Zudem rutschte das Unternehmen etwas tiefer in die roten Zahlen: Der Nettoverlust stieg auf 36 Millionen Dollar von 28 Millionen vor Jahresfrist. Navistar-Aktien verloren vorbörslich rund sieben Prozent.

Am Dienstag hatte Volkswagen (VW Aktie) eine Allianz (Allianz Aktie) mit dem US-Unternehmen bekanntgegeben. Die Wolfsburger wollen dadurch das Tor zum wichtigen US-Markt aufstoßen und so an die Lkw-Weltspitze vordringen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.