Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Kursgewinne für den Anteilsschein von Fraport

Dienstag, 18.07.2017 12:12 von

Im Plus liegt gegenwärtig der Anteilsschein von Fraport (Fraport Aktie). Das Wertpapier notiert derzeit bei 81,92 Euro.

Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt die Fraport-Aktie zwischenzeitlich um 3,25 Prozent verteuert. Der Kurs des Wertpapiers legte um 2,58 Euro zu. Die Aktie notierte zuletzt bei 81,92 Euro. Gegenüber dem MDAX liegt die Aktie von Fraport damit vorn. Der MDAX kommt derzeit nämlich auf 24.986 Punkte. Das entspricht einem Minus von 0,60 Prozent. Mit dem heutigen Kursgewinn kommt das Wertpapier von Fraport ihrem bisherigen Allzeithoch näher. Dieses datiert vom 18. Juli 2017 und beträgt 82,50 Euro. Bis zu diesem Kurs müsste das Papier zur Stunde noch 0,71 Prozent zulegen.

Das Unternehmen Fraport

Die Fraport AG zählt zu den größten Flughafen-Konzernen weltweit. Der Schwerpunkt des Geschäfts der Fraport AG besteht im Betrieb des Flughafens Frankfurt am Main, der eine der bedeutendsten Verkehrsdrehscheiben (Hub) in Europa ist. Der Flughafen verfügt über zwei Start- und Landebahnen sowie über eine zusätzliche reine Startbahn. Fraport setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 2,59 Mrd. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 375 Mio. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Fraport am 3. August 2017 bekannt geben.

So sehen Analysten die Fraport-Aktie

Der Anteilsschein von Fraport wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Bank JPMorgan hat Fraport von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 58 auf 85 Euro angehoben. Die Billigflieger sorgten für weiter steigendes Verkehrswachstum, was sich positiv auf die Gewinne des Flughafenbetreibers auswirke, schrieb Analystin Elodie Rall in einer Studie vom Dienstag.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Fraport von 65,50 auf 105,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das starke operative Wachstum dürfte sich fortsetzen, vor allem am Drehkreuz Frankfurt, schrieben die Analysten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Der Flughafenbetreiber könnte den Ausblick erhöhen, der Abschlag zum Sektor von 24 Prozent sei nicht gerechtfertigt.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.