Goldproduktion in Malaysia: Monument Mining – Intec-Prozess ermöglicht Verarbeitung von Sulfiderz auf Selinsing

Mittwoch, 31.08.2016 09:43 von

Die kanadische Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) betreibt die Selinsing-Mine in Malaysia. Derzeit arbeitet man dort daran nachzuweisen, dass mit Hilfe einer neuartigen Technologie, der so genannten Intec-Technologie, auch aus dem schwierig aufzubereitenden Sulfiderz von der Buffalo Reef-Lagerstätte Gold (Goldkurs) gewonnen werden kann. Die Ergebnisse einer zweiten Testkampagne auf der Pilotanlage, die im Juli abgeschlossen wurde, zeigen nun, dass die Intec-Technologie funktioniert.

Erzabbau auf der Selinsing-Mine; Foto: Monument Mining

Erzabbau auf der Selinsing-Mine; Foto: Monument Mining

Dem Unternehmen zufolge bestätigten die Tests, dass Gold sowohl aus Pyrit- als auch Arsenopyritmaterial freigesetzt werden kann, was bei anderen Projekten schwierig bis gar nicht erreicht werden konnte. Mechanische Probleme, die nach Aussagen aus dem Unternehmen mittlerweile aber behoben sind, verhinderten zwar einen fortlaufenden Betrieb, sodass jeweils nur einzelne Chargen verarbeitet werden konnten, doch ändere dies nichts an dem grundsätzlichen Erfolg, hieß es.

Die Ergebnisse, die von repräsentativen Proben des Buffalo Reef-Erzkörpers stammen, demonstrierten, dass im Durchschnitt mehr als 80% des Goldes in einem Flotationskonzentrat gewonnen wurden, wovon in der Intec-Pilotanlage 86% freigesetzt werden konnten. Derzeit führen die anerkannten Metallurgieexperten von Orway Mineral Consultants weitere, unabhängige Tests durch, um aus dem bei der Flotation übriggebliebenen Material (20%) weiteres Gold auszubringen, wodurch die Gesamtausbringungsrate noch einmal gesteigert werden soll.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.