Top-Thema

10:50 Uhr +0,35%
Marktanalyst Salcher: EZB - Markt hat klare Erwartungshaltung

dpa-AFX-Überblick: US-WAHL 2016 vom 09.11.2016 - 10.00 Uhr

Mittwoch, 09.11.2016 10:05 von

US-WAHL/ROUNDUP: Wahlsieg des Populisten - Donald Trump gelingt die Sensation

WASHINGTON - Dem Außenseiter Donald Trump gelingt die Sensation: Der umstrittene Republikaner hat überraschend und entgegen der allermeisten Umfragen die Präsidentschaftswahl in den USA gewonnen, wie die Nachrichtenagentur AP berichtete. Clinton räumte ihre Niederlage jedoch zunächst nicht ein. Sie verzichtete in der Nacht auf eine Rede.

US-WAHL: Trump: Jetzt die USA neu einen

NEW YORK - Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Bürger der Vereinigten Staaten nach seinem Wahlsieg zur Einheit aufgerufen. Er wolle das Land nun einen, sagte Trump am frühen Mittwochmorgen in New York vor Anhängern. Seine demokratische Konkurrentin Hillary Clinton habe ihn zuvor angerufen und zu seinem Sieg gratuliert. Er habe ihr und ihrer Familie für ihren harten Einsatz gedankt.

US-WAHL: Künftiger US-Vizepräsident Pence: Eine historische Nacht

NEW YORK - Der künftige US-Vizepräsident Mike Pence sieht im künftigen Staatsoberhaupt Donald Trump einen wahren Champion. "Dies ist eine historische Nacht", sagte Pence am frühen Mittwochmorgen vor Anhängern in New York. Nach ihm sollte Trump sprechen.

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax verdaut ersten Schreck nach der US-Wahl

FRANKFURT - Der Wahlsieg des als unberechenbar geltenden Republikaners Donald Trump hat am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch nur kurzzeitig für größere Verluste gesorgt. Zum Handelsstart fiel der Leitindex Dax noch um knapp 3 Prozent auf 10 174 Punkte. Von einer Verkaufspanik, wie sie sich vor dem Börsenstart mit Indikationen unter 10 000 Punkten noch abgezeichnet hatte, war aber schon hier nichts mehr zu spüren. In der ersten Handelsstunde schmolzen die Verluste nun auf 1,34 Prozent zusammen und er notierte bei 10 342,10 Punkten.

US-WAHL/Markt-Ticker: Europas Börsen verlieren nach Trump-Sieg

FRANKFURT/LONDON/PARIS - Der Sieg von Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen hat an den Aktienmärkten Europas am Mittwoch für schlechte Stimmung gesorgt. Der Eurostoxx 50 fiel im frühen Handel um 1,88 Prozent auf 2966,50 Punkte. Für den britischen Leitindex FTSE 100 ging es um 1,45 Prozent abwärts auf 6743,83 Punkte. Von einer Verkaufspanik, wie sich sich vorbörslich noch abzeichnete, war allerdings keine Spur mehr.

US-WAHL/Markt-Ticker: Schweizer Börse trotzt US-Wahl dank Pharmawerten

ZÜRICH - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Mittwochmorgen im Einklang mit den anderen Börsen in Europa klar tiefer eröffnet. Allerdings hat der Leitindex SMI dank seiner defensiven Ausrichtung von den anziehenden Pharmawerten profitiert und ist rasch ins Plus gedreht. Dominierend ist zu Handelsbeginn aber auch hierzulande die Konsternation und die Unsicherheit über die Wahl Trumps zum neuen US-Präsidenten.

US-WAHL/Markt-Ticker: Wiener Börse startet nach US-Wahl klar tiefer

WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch nach der US-Präsidentschaftswahl deutlich tiefer eröffnet. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.405,47 Zählern um 51,98 Punkte oder 2,12 Prozent unter dem Dienstag- (2.457,45). Bisher wurden 1.280.566 (Vortag: 149.001) Aktien gehandelt (Einfachzählung)./stk

Deutsche Anleihen steigen stark - Südeuropa unter Druck

FRANKFURT - Die Wahl des Republikaners Donald Trump zum neuen US-Präsidenten hat Anleger am Mittwochmorgen in deutsche Bundesanleihen getrieben. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg stark um 0,75 Prozent auf 163,15 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel deutlich um neun Basispunkte auf 0,09 Prozent.

Devisen: Euro legt zu - Unsicherheit wegen hoher Chancen auf Wahlsieg Trumps

FRANKFURT - Unsicherheit aufgrund eines sich abzeichnenden Wahlsiegs von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat die Devisenmärkte am Mittwoch rund um den Globus durcheinandergewirbelt. Der US-Dollar wurde geschwächt und der Euro legte im Gegenzug zu. Der mexikanische Peso fiel auf ein Rekordtief.

US-WAHL/'Selbstzerfleischung': Das sagen Ökonomen zum Wahlsieg Donald Trumps

FRANKFURT - Der Wahlsieg Donald Trumps hat an den Finanzmärkten zu Schockreaktionen geführt. Volkswirte fühlen sich an den für viele überraschenden Ausgang des Brexit-Votums erinnert. Die Folgen für die globale Wirtschaft könnten jedoch dieses Mal schlimmer sein. Unklar sei unterdessen, wie viele seiner im Wahlkampf geäußerten Pläne Trump als Präsident tatsächlich umsetzen kann.

US-WAHL/Stimmen aus dem Markt: 'Brexit reloaded'

FRANKFURT - Die US-Wahl schockt die Märkte. Händler und Marktbeobachter fühlen sich nach dieser Nacht stark an den Brexit im Juni dieses Jahres erinnert, als sich die Briten überraschend für einen Ausstieg aus der EU entschieden.

US-WAHL/Experte: Unsicherheit für Trumps Wahlsieg verantwortlich

BERLIN - Der Politikwissenschaftler Jackson Janes hält die große Unzufriedenheit in den USA für die wichtigste Ursache bei dem Sieg von Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl. Trump sei als ein "Symptom" für ein Gefühl des Unmuts quer durch verschiedene Teile von Amerika zu sehen, sagte der Präsident des American Institute for Contemporary German Studies am Mittwoch dem "Deutschlandradio". Eine "Fragmentierung in der Gesellschaft" sei in den USA seit Jahren zu beobachten. Auch die Wirkung der wirtschaftlichen Krise auf das Unsicherheitsgefühl in der Bevölkerung sei unterschätzt worden. "Ich glaube, das hat dazu beigetragen, dass viele Leute gesagt haben: "Wir wollen einen Wechsel." Und das war Trump", sagte Janes.

/fbr