Top-Thema

13:06 Uhr +2,12%
Deutsche Chemie erwartet auch 2017 keine nennenswerte Dynamik

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

Sonntag, 04.09.2016 20:35 von

IPO: Eon-Chef rechnet mit Kurskapriolen nach Uniper-Börsenstart

ESSEN/DÜSSELDORF - Eon-Chef Johannes Teyssen erwartet einen turbulenten Start der Kraftwerkstochter Uniper an der Börse. Viele Eon-Eigner würden die ihnen zugeteilte Uniper-Aktie so schnell wie möglich wieder abstoßen, sagte Teyssen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Wir werden am ersten Tag weiche Hände sehen, die Uniper rasch verkaufen, ganz klar." Investoren, die ausschließlich Dax-Werte halten, seien gezwungen, Uniper bis zum Ende des ersten Tages zu verkaufen. "Diese Reaktion wird es in beträchtlichem Ausmaß geben."

Presse: Bayer-Aufsichtsrat berät Mitte September über Monsanto-Übernahme

DÜSSELDORF - Im Ringen um den US-Agrarkonzern Monsanto will der Pharma- und Chemiekonzern Bayer (Bayer Aktie) einem Pressebericht zufolge am 14. September zusammenkommen. Dann solle über den Stand der Verhandlungen und die weiteren Schritte beraten werden, berichtete die "Rheinische Post" (Montag) unter Berufung auf Konzernkreisen. Dabei solle auch über ein mögliches höheres Angebot und die Möglichkeit einer feindlichen Übernahme diskutiert werden. Für den 20. September habe der Konzern zu einem Investoren- und Analysten-Meeting nach Köln eingeladen. "Bayer äußert sich weder zu Terminen noch Inhalten von Aufsichtsrats-Sitzungen", habe der Bayer-Sprecher Günter Forneck der Zeitung auf Anfrage gesagt.

Wegen Patenten: Ehemaliger Manager verklagt Volkswagen-Konzern

MÜNCHEN/WOLFSBURG - Der ehemalige Chef von Bugatti und Bentley, Wolfgang Schreiber, hat eine Patentklage gegen den Volkswagen-Konzern eingereicht. Der Streitwert im Verfahren des Managers gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber betrage zehn Millionen Euro, sagte eine Sprecherin des Landgerichts München I am Freitag. Zuvor hatte der "Spiegel" darüber berichtet. Schreiber habe den Volkswagen-Konzern auf Zahlung von mehreren Hundert Millionen Euro verklagt. Laut Gericht soll der Prozess im April 2017 fortgesetzt werden. Eine erste Verhandlung hatte Mitte Juli stattgefunden.

IPO/Kreise: Telefonica (Telefonica Aktie) will Netzwerksparte Anfang Oktober an die Börse bringen

MADRID - Der spanische Telekomkonzern Telefonica will Kreisen zufolge seine Netzwerksparte Telxius nun doch an die Börse bringen. Geplant sei der Gang aufs Parkett für Anfang Oktober, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen. Eine entsprechende Mitteilung könnte bereits an diesem Montag erfolgen. Telefonica wollte zu dem Bericht keine Stellung nehmen.

Presse: Daimler (Daimler Aktie) plant von 2018 bis 2024 mehr als sechs E-Modelle

STUTTGART - Der Autobauer Daimler plant nach einem Bericht der "Automobilwoche" von 2018 bis 2024 mehr als sechs neue Elektromodelle. Der Schwerpunkt soll demnach auf sportlichen Geländewagen und Crossover-Modellen liegen, aber auch Kompaktfahrzeuge und Limousinen sind geplant. Statt einer Submarke sei eine klar erkennbare Produktfamilie vorgesehen, die sich auch durch die Namensgebung abgrenze, berichtet die Branchenzeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Lufthansa (Lufthansa Aktie) fordert erneute Verschiebung der BER-Eröffnung

SCHÖNEFELD/FRANKFURT - Zehn Jahre nach dem ersten Spatenstich am neuen Hauptstadtflughafen hat die Lufthansa eine Verschiebung der Eröffnung um ein halbes Jahr gefordert. Die Airline halte es für ungünstig, den Flughafen mit einem knapp genähten Winterflugplan zu eröffnen, mit der Gefahr unter anderem von Schnee und Nebel, sagte der Leiter der Abteilung Konzernpolitik Thomas Kropp, am Samstag im rbb-Inforadio. Daher sei es besser, den Flughafen nicht wie offiziell weiter geplant Ende 2017, sondern erst im Sommer 2018 zu in Betrieb zu nehmen.

Apple-Steuernachzahlung: Schäuble und Gabriel begrüßen EU-Beschluss

BERLIN - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) haben die Entscheidung der EU-Kommission begrüßt, den iPhone-Konzern Apple in Irland zu Steuernachzahlungen in Milliardenhöhe zu verpflichten. EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager habe seine volle Unterstützung, sagte Schäuble der "Bild am Sonntag". Die EU-Kommission müsse die Einhaltung der Wettbewerbsregeln in der EU durchsetzen. "Wenn ein Staat einzelnen Unternehmen unzulässige Vorteile verschafft, ist es richtig, dass die EU-Kommission konsequent dagegen vorgeht."

Streit um Edeka/Kaiser's: Rewe-Chef attackiert Gabriel

DÜSSELDORF/BERLIN - Rewe-Chef Alain Caparros hat Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bei der umstrittenen Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka ein "abgekartetes Spiel" vorgeworfen. Sein Konzern habe als Erster ein verbindliches Angebot für die Tengelmann-Filialen abgegeben. Da er den konkreten Preis der Konkurrenz nicht kannte, habe er seinem Angebot sogar einen Vermerk hinzugefügt, dass Rewe auf jeden Fall den gleichen Preis zahlen würde wie andere Bieter, sagte Caparros dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Deutsche Bahn steigert Marktanteil bei Fernbussen

BERLIN - Die Deutsche Bahn kann auf dem Fernbusmarkt stärker Fuß fassen. Seit dem Jahresbeginn ist ihr Marktanteil von 9 auf 14 Prozent gewachsen, wie aus Daten des Marktforschungsinstituts Iges hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Für das Wachstum sorgt allein die Marke Berlinlinienbus, die ihr Angebot deutlich ausgebaut hat. Der konzerneigene IC Bus liegt bei 1 Prozent.

^ Weitere Meldungen

-Bosch wendet sich wegen Vorwürfen im Abgasskandal an Mitarbeiter -IFA/Sony-Chef: Roboter und künstliche Intelligenz sind Wachstumsbereiche -Iranische Banken planen Niederlassungen in München -Ein Amerikaner will die Formel 1 kaufen - und Ecclestone? -Oettinger wirbt für neues EU-Leistungsschutzrecht -Wer produziert zu viel Milch? Debatte vor Agrarministertreffen -'Spiegel': Brüssel hakt bei Facebook wegen Nutzung von WhatsApp-Daten nach -ROUNDUP: Samsung startet nach Verkaufsstopp für Vorzeigemodell Umtauschaktion -Barmer-Chef: 'Verwerfungen' bei der Kassen-Finanzierung beseitigen -VW-Betriebsrat und -Konzernchef: E-Kaufprämie nur erster Schritt -Gabriel wettert gegen Vorstandsboni bei VW -ROUNDUP 2: Touristenboot sinkt bei Sturm in Antalya - zwei Tote -IFA/IBM: Das Internet der Dinge verändert die Art, wie wir leben -IFA/Daimler-Chef: Nach VW-Problemen Zulieferer-Beziehungen geprüft -'SZ': Vermieter umgehen mit möblierten Wohnungen Mietpreisbremse -Daimler-Buschef: Bis 2025 schafft E-Bus 300 Kilometer Reichweite -IG Metall gewinnt Rechtsstreit um Daimler-Aufsichtsratssitz -Fraport: Individueller Fehler führte zu Flughafen-Teilräumung -Hochkonjunktur für salzige Snacks: Umsatzplus für Chips & Co.°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he