Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

09:10 Uhr
ROUNDUP: Deutsche Bank verdient mehr trotz ruhiger Finanzmärkte

Aktie von ProSiebenSat1 Media heute am Aktienmarkt kaum gefragt: Kurs fällt

Dienstag, 18.07.2017 10:26 von

An der deutschen Börse liegt die ProSiebenSat1 Media-Aktie gegenwärtig im Minus. Die Aktie kostete zuletzt 33,22 Euro.

Ein Verlust von 2,01 Prozent steht gegenwärtig für das Wertpapier von ProSiebenSat1 Media zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 68 Cent. Für das Papier liegt der Preis aktuell bei 33,22 Euro. Die Aktie von ProSiebenSat1 Media steht somit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am DAX. Der DAX notiert derzeit bei 12.522 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,52 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Der Anteilsschein von ProSiebenSat1 Media hatte am 3. April 2017 mit einem Kurs von 41,77 Euro die höchste Schlussnotierung der vergangenen zwölf Monate erreicht. Der niedrigste Schlusskurs aus diesem Zeitraum stammt vom 30. November 2016. Seinerzeit war die Aktie lediglich 31,33 Euro wert. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist die ProSiebenSat1 Media-Aktie zur Stunde noch weit entfernt. Am 11. März 2009 ging das Wertpapier zu einem Preis von 91 Cent aus dem Handel – das sind 97,26 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

Das Unternehmen ProSiebenSat1 Media

Die ProSiebenSat.1 Media SE ist einer der führenden europäischen Medienkonzerne. Das Kerngeschäft besteht aus werbefinanziertem Free-TV, welches in 42 Millionen Haushalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz empfangen wird. Die verschiedenen Programmen der Sender SAT.1, ProSieben, sixx, kabel eins, SAT.1 Gold (Goldkurs) und ProSieben MAXX zielen darauf ab, alle kommerziell relevanten Zielgruppen im deutschsprachigen Raum zu erreichen. Bei einem Umsatz von 3,80 Mrd. Euro erwirtschaftete ProSiebenSat1 Media zuletzt einen Jahresüberschuss von 402 Mio. Euro. Neueste Geschäftszahlen will ProSiebenSat1 Media am 3. August 2017 bekannt geben.

So sehen Experten die ProSiebenSat1 Media-Aktie

Das Wertpapier von ProSiebenSat1 Media wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 vor Zahlen von 45 auf 39 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das Wachstum mit Werbeeinnahmen verliere an Schwung, schrieb Analyst Christopher Johnen in einer Branchenstudie vom Dienstag. Bei ProSiebenSat.1 rechnet er mit generell schwachen Kennziffern für das zweite Quartal. Dies könnte neue Fragen aufwerfen bezüglich der Entwicklung des Kerngeschäfts. Der Experte ist aber für den Dax-Konzern mit Blick auf ein wieder anziehendes Werbewachstum im zweiten Halbjahr weiterhin sehr zuversichtlich.

Goldman Sachs hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 vor Zahlen zum zweiten Quartal von 44,20 auf 42,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Sie habe ihre Gewinnschätzungen für alle europäischen TV-Sender leicht gesenkt, rechne aber mit einer Erholung in der zweiten Jahreshälfte, schrieb Analystin Lisa Yang in einer Branchenstudie vom Freitag. Bei Prosieben habe sie auch die Prognose für die Werbeeinnahmen reduziert. Investoren werden zur Zahlenvorlage vor allem auf das Digitalgeschäft schauen und erwarten Klarheit über die Strategie nach den jüngsten Portfolio-Änderungen, etwa dem Verkauf des Online-Reisebüros Etraveli.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.