Aktie der Kion Group heute am Aktienmarkt kaum gefragt: Kurs fällt

Montag, 16.04.2018 11:25 von ARIVA.DE

Die Kion Group-Aktie (Kion Group-Aktie) notiert am Montag ein wenig leichter. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 76,18 Euro.

Am deutschen Aktienmarkt hat sich heute die Kion Group-Aktie zwischenzeitlich um 0,55 Prozent verbilligt. Der Kurs des Wertpapiers verbilligte sich um 42 Cent. Gegenwärtig kostet das Wertpapier 76,18 Euro. Gegenüber dem MDAX (MDAX) liegt das Wertpapier der Kion Group damit im Hintertreffen. Der MDAX kommt derzeit nämlich auf 25.656 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,10 Prozent.

Das Unternehmen Kion Group

Die KION Group ist ein weltweit führender Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist eigenen Angaben zufolge in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie. Bei einem Umsatz von 7,65 Mrd. Euro erwirtschaftete die Kion Group zuletzt einen Jahresüberschuss von 425 Mio. Euro. Am 26. April 2018 lässt sich die Kion Group erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  Kion Group Jungheinrich Hyster-Yale Materials Handling Manitou BF SA Toyota Industries
Kurs 76,18 36,44 € 58,81 € 33,55 € 46,84 €
Performance 0,55 +0,33% +0,02% 0,00% -1,18%
Marktkap. 9,00 Mrd. € 1,75 Mrd. € - 1,32 Mrd. € 15,3 Mrd. €

So sehen Analysten die Kion Group-Aktie

Die Aktie der Kion Group wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Kion auf "Neutral" mit einem Kursziel von 74 Euro belassen. Die europäische Investitionsgüterindustrie dürfte ihr organisches Wachstum im ersten Jahresviertel - verglichen mit dem Schlussquartal 2017 - verlangsamt haben, schrieb Analystin Daniela Costa in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Zunehmend negative Währungseffekte und gestiegene Rohstoffkosten sollten zu einer insgesamt verhaltenen Performance des Sektors geführt haben.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Kion auf "Overweight" belassen. Der europäische Investitionsgütersektor dürfte im ersten Quartal kein Volumenwachstum verzeichnet haben, schrieb Analyst Andreas Willi in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Dieser Trend könnte sich aber zur Jahresmitte hin bessern. Besorgniserregender sei hingegen die erwartete Margenentwicklung in diesem Jahr. Potenzielle Anleger sollten sich Wachstumswerte herauspicken, empfahl er.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.