Zerschlagung hat begonnen: Kaiser's Tengelmann verschickt Angebote

Montag, 17.10.2016 13:46 von

MÜLHEIM/RUHR (dpa-AFX) - Die Zerschlagung von Kaiser's Tengelmann hat begonnen. Tengelmann habe am Montag die ersten Listen mit zum Verkauf stehenden Filialen in Nordrhein-Westfalen verschickt, sagte eine Unternehmenssprecherin. Tengelmann betreibt in Nordrhein-Westfalen nach eigenen Angaben noch 107 Geschäfte mit rund 3500 Mitarbeitern.

NRW gilt als größtes Sorgenkind im Unternehmen. Viele der Filialen gelten als unattraktiv. "Ich wäre froh, wenn wir für 30 bis 40 Filialen Supermarktbetreiber finden könnten", sagte Tengelmann-Eigentümer Karl-Erivan Haub kürzlich in einem Gespräch mit der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Das Verkaufsverfahren für die Geschäfte in Berlin und München soll Haub zufolge wahrscheinlich erst Anfang nächsten Jahres gestartet werden.

Eine Rettung der bedrohten Arbeitsplätze durch einen Verhandlungskompromiss in letzter Minute ist durch den Versand der Filial-Listen noch nicht ausgeschlossen. Erst der tatsächliche Verkauf der ersten Filialen würde der Ministererlaubnis endgültig den Boden entziehen. Mit dieser Ministererlaubnis wollte Edeka Kaiser's Tengelmann übernehmen, dies liegt aber auf Eis./rea/DP/tos