Top-Thema

08:38 Uhr +0,03%
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax verschnauft nach Sprung über 11 000 Punkte

Wirtschaft im Osten geht es besser

Donnerstag, 08.09.2016 14:48 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die Wirtschaft in Ostdeutschland wächst wieder stärker. Das Bruttoinlandsprodukt legte von April bis Juni 2016 um 0,5 Prozent zu. Das ermittelte das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Halle (IWH) in seiner am Donnerstag veröffentlichten vierteljährlichen Beurteilung der Lage in Ostdeutschland. Im Vorjahresquartal waren es 0,3 Prozent, im ersten Quartal 2016 lag der Wert bei 0,2 Prozent.

Profitieren können Unternehmen vor allem von der gestiegenen Inlandsnachfrage. Besonders gut ist die Stimmung danach im Baugewerbe. Als Grund genannt wird die weiterhin steigende Nachfrage vor allem nach Wohnimmobilien. Aber auch Handel und Gastgewerbe verzeichnen wegen der Konsumfreude der privaten Haushalte Zuwächse. Positiv wirken sich laut Institut auch die gestiegenen Investitionen der öffentlichen Verwaltungen im Zusammenhang mit der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen aus.

Für das dritte Quartal 2016 sieht das IWH ein vergleichbares Wachstum voraus. Die wirtschaftliche Dynamik dürfte nicht wieder abflachen, hieß es./fhe/DP/stb