Top-Thema

20.11.17
ROUNDUP: AT&T wehrt sich gegen US-​Kartellklage wegen Time-​Warner-Übernahme

USA-ETF: US-Unternehmen trotz Trump erfolgreich

Freitag, 10.11.2017 08:00

Können Sie sich noch an die Situation von vor einem Jahr erinnern? Die Märkte jubelten über Donald Trumps Präsidentschaft und erwarteten eine Steuerreform und massive Investitionen. Was ist seitdem passiert? Nichts. Außer der Erkenntnis, dass markige Worte im politischen Betrieb nicht genügen. Doch statt in Trauer zu verfallen, entwickeln sich die Aktienmärkte weiter positiv. Worauf ist das zurückzuführen? Warum sind die Märkte nicht von Trump enttäuscht? „Nach der Amtseinführung von Präsident Trump im Januar waren die Hoffnungen amerikanischer Unternehmen groß. Investoren waren optimistisch, dass durch die Agenda des Präsidenten die unterdurchschnittliche Wachstumsrate der US-Wirtschaft von 2%, die über die vergangenen Jahre zu beobachten war, wieder ansteigen würde. Schließlich kontrollierten die Republikaner alle drei Regierungsorgane“ schreibt Ralph Bassett, stellvertretender Leiter nordamerikanische Aktien bei Aberdeen Standard Investments, in einem aktuellen Marktkommentar.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.