Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

SPD-Europapolitiker Lange: Ceta ist 'zweiter Weckruf nach Brexit'

Donnerstag, 27.10.2016 09:52 von

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Absage des EU-Kanada-Gipfels zum Ceta-Abkommen hat der SPD-Europapolitiker Bernd Lange eine Klärung europäischer Probleme bei Entscheidungsprozessen gefordert. Der Vorsitzende des Handelsausschusses im EU-Parlament sagte im SWR-Tagesgespräch, jetzt habe man noch einen "zweiten Weckruf nach dem Brexit" erhalten. "Blamage würde ich vielleicht nicht so scharf sagen, aber es zeigt noch mal, dass wir in Europa sehr scharf nachdenken müssen, wie wir alle einbeziehen, wie unsere Entscheidungsprozesse sind und wie wir gemeinsam wieder auf einen vernünftigen Konsens kommen können und damit auch international stärker handlungsfähig werden."

Es sei ein grundsätzliches Problem nicht nur der EU-Handelspolitik, dass immer mehr Nationalismus und Regionalismus die Diskussion bestimmen. Solange das der Fall sei, werde man auch nicht mehr international handlungsfähig sein: "Wir müssen wegkommen von den nationalen Egoismen und die grassieren in der Tat deswegen, weil wir so viele rechtspopulistische Strömungen haben."/ro/DP/zb