Sangui BioTech International Inc.: Neuer Expertenkonsens unterstreicht die herausragende Wirkung von Granulox bei chronischen Wunden

Freitag, 25.11.2016 11:25

DGAP-News: Sangui BioTech International Inc. / Schlagwort(e): Sonstiges
 Sangui BioTech International Inc.: Neuer Expertenkonsens unterstreicht die
 herausragende Wirkung von Granulox bei chronischen Wunden
 
 25.11.2016 / 11:19
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Sangui BioTech: - Neuer Expertenkonsens unterstreicht die herausragende Wirkung von Granulox bei chronischen Wunden Witten, 25.11.2016: In der Ausgabe 5 /2016 der Fachzeitschrift "Wund Management" (Wundmanagement 2016; 5: 276-284), dem offiziellen Mitteilungsorgan der Initiative Chronische Wunden e.V. (ICW e.V.), ist der "Expertenkonsens zu praxisrelevanten Aspekten der Wundtherapie mit einem Hämoglobin-Spray" veröffentlicht worden. Diese Publikation ist ein erneuter Beweis dafür, dass das Wundspray Granulox zu einer schnelleren Wundheilung beiträgt. Abgestimmt wurde die Empfehlung von namhaften Experten aus der DACH-Region. Hierzu zählen aus Deutschland Prof. Dr. med. Joachim Dissemond, Vorstandsmitglied der ICW e.V. und Leiter der ICW-zertifizierten dermatologischen Wundambulanz des Universitätsklinikums in Essen, Veronika Gerber, erste Vorsitzende der ICW e.V., Prof. Dr. Knut Kröger, stellvertretender Vorsitzender der ICW e.V. sowie Fachautorin und Referentin für Wundversorgungskonzepte Kerstin Protz. Österreich wird hierbei durch Prim. Univ. Prof. Dr. med. Robert Strohal und dem Wundpflege Manager Peter Kurz vertreten. Für das Schweizer Votum zeichnen PD Dr. med. Severin Läuchli, amtierender Präsident der European Wound Management Assoziation (EWMA) und Leiter der Dermatologie an der Universität Zürich sowie Siegfried Uttenweiler verantwortlich. Der herausragende Beitrag betrachtet nicht nur die bekannte Wirkweise und mögliche Produktkombinationen von Granulox. Er widmet sich insbesondere auch der Vorstellung des neuartigen M.O.I.S.T-Konzepts zur lokalen Behandlung chronischer Wunden. Dabei werden erstmals Sauerstoff sowie weitere unterstützend wirkende Substanzen oder Methoden, wie Wachstumsfaktoren in das bislang bestehende Konzept zur Lokaltherapie chronischer Wunden einbezogen. Dies ist ein Meilenstein für die Bedeutung von Sauerstoff im Bereich der Wundheilung. Der Expertenkonsens zeigt zudem einen klaren und präzisen Anwendungsalgorithmus für Granulox. Demnach sollte Granulox alle drei Tage sowohl bei akuten als auch chronischen Wunden angewendet werden, die nach 4 Wochen konventioneller Behandlung nicht mindestens um 40% kleiner geworden sind und somit das Kriterium der verlangsamten Wundheilung erfüllen. Der Heilungsfortschritt sollte in 4- Wochen-Intervallen oder im Falle von Komplikationen neu beurteilt werden. Aus dem Expertenkonsens geht deutlich hervor, dass Granulox gut geeignet ist, Wunden mit zusätzlichem Sauerstoff zu versorgen. Zudem können die Heilungsprozesse in hypoxischen Wunden gefördert werden, insbesondere wenn keine ausreichende Verbesserung der Wundheilung durch Standardtherapien erreicht werden konnte. Somit zeigt die Publikation einmal mehr, dass Granulox als Behandlungsmethode in die Versorgung chronischer Wunden integriert werden sollte. "Wir freuen uns, dass ein so hochkarätig besetztes, internationales Expertengremium die Rolle von Granulox in der modernen Wundbehandlung betont und einen systematischen Einsatz bei schlecht heilenden Wunden fordert" kommentiert Michael Sander, Geschäftsführer der Sastomed GmbH, an die die Sangui BioTech GmbH die weltweiten Vertriebsrechte für das Wundspray Granulox lizensiert hat. Der vollständige Artikel ist unter http://granulox.de/downloads/Wundmanagement_5_2016_Konsensus_DE.pdf als Download abrufbar. Sangui BioTech International, Inc. ("SGBI") ist eine Holding-Gesellschaft, deren Aktien auf OTCQB (www.otcmarkets.com: SGBI) und im Freiverkehr der Börsen Berlin und Hamburg-Hannover (www.boersenag.de: SBH) gehandelt werden. Ihr Geschäftszweck ist die Mittelbeschaffung und die Sicherung des Zugangs zum Kapitalmarkt für die Unternehmen der Sangui-Gruppe. SanguiBioTech GmbH ist eine neunzigprozentige Tochtergesellschaft der Sangui Biotech International, Inc. Weitere Informationen: Sangui Biotech International, Inc. Thomas Striepe Fax: +49 (2302) 915 191 E-Mail: info@sangui.de Einige Aussagen in dieser Mitteilung betreffen Erwartungen für die Zukunft, enthalten Schätzungen künftiger Betriebsergebnisse oder finanzieller Umstände oder machen andere in die Zukunft gerichtete Feststellungen. Ob diese Aussagen sich bewahrheiten, hängt von vielen bekannten Risiken, unerwarteten Entwicklungen, Unsicherheiten oder anderen Faktoren ab, die dazu führen können, dass die künftig tatsächlich eintretende Entwicklung von diesen Zukunftserwartungen wesentlich abweicht. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf einer Vielzahl von Variablen und Annahmen. Zu der Vielzahl wichtiger Risiken, die zu Abweichungen von den hier getroffenen Aussagen führen können, gehört unter anderem, aber nicht ausschließlich, die Fähigkeit des Unternehmens, hinreichende Finanzmittel für die künftige Geschäftstätigkeit zu erlangen. Wörter wie "glauben", "schätzen", "planen", "erwarten", "beabsichtigen" oder "vorhersagen", andere Formen dieser Wörter oder vergleichbare Ausdrücke sollen erkennen lassen, dass es sich um in die Zukunft gerichtete Aussagen handelt. Das Unternehmen übernimmt keine über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehende Verpflichtung, die hier getroffenen Aussagen zu korrigieren oder an veränderte Bedingungen und Entwicklungen anzupassen.
---------------------------------------------------------------------------
25.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
524269 25.11.2016