ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Verluste bestimmen das Bild

Mittwoch, 19.10.2016 10:27 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Auf und Ab im Dax hat sich am Mittwoch fortgesetzt. Nach einem freundlichen Verlauf am Vortag folgten zur Wochenmitte wieder Gewinnmitnahmen. Die am Morgen veröffentlichten Wirtschaftsdaten aus China wurden verhalten aufgenommen. Der deutsche Leitindex fiel um 0,27 Prozent auf 10 602,75 Punkte.

"Der Dax bereitet zur Zeit kaum Freude", kommentierte Anlagestratege Christoph Geyer von der Commerzbank (Commerzbank Aktie). Eine klare Richtung sei bereits seit Wochen nicht erkennbar.

Der MDax der mittelgroßen Konzerne sank um 0,06 Prozent auf 21 435,92 Zähler und der TecDax der Technologiewerte verlor 0,26 Prozent auf 1780,45 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,20 Prozent auf 3040,85 Punkte nach.

'WARTEN AUF DIE EZB'

Analyst Dirk Gojny von der National-Bank in Essen sprach vom "Warten auf die EZB-Pressekonferenz". Am Donnerstag kommen die europäischen Währungshüter zusammen, um über den Leitzins zu entscheiden. Das jedoch wird als wenig spannend gesehen, da im Grunde keiner mit Änderungen rechnet. Der Fokus liegt vielmehr auf Aussagen zum gigantischen Wertpapier-Kaufprogramm der Notenbank.

Derweil meldete der wichtige Handelspartner China an diesem Morgen ein wie erwartet robustes Wirtschaftswachstum im dritten Quartal und ebenfalls wie erwartet starke Einzelhandelsdaten für den Monat September. Die Industrieproduktion allerdings schwächte sich deutlicher ab als Experten prognostiziert hatten.

ZALANDO-AKTIE SPRINGT AUF REKORDHOCH

Im Fokus standen am Markt eher Aktien aus der zweiten Reihe: Die Zalando-Papiere schnellten kurz nach Börsenstart auf ein Rekordhoch bei 38,900 Euro und legten zuletzt dann um 2,32 Prozent auf 38,165 Euro zu. Der Online-Modehändler rechnet nach einem erfolgreich verlaufenen Quartal damit, im Gesamtjahr rentabler als bislang erwartet zu sein.

Der Handelskonzern Metro dagegen wurde in dem bis Ende September gelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 vor allem vom schwachen Rubel gebremst. Auf das anstehende Weihnachtsgeschäft wird zugleich zuversichtlich geschaut. Die Aktien zeigten sich mit minus 0,11 Prozent wenig bewegt.

BVB-AKTIE NACH WICHTIGEM SPIEL GEFRAGT

Im SDax gewannen die Aktien von Borussia Dortmund an der Indexspitze 3,16 Prozent. Dem BVB gelang am Vorabend ein großer Schritt Richtung Achtelfinale in der Champions League. Der Bundesliga-Verein gewann gegen Sporting Lissabon mit 2:1.

Die BASF-Aktien gaben um 0,61 Prozent nach. Die Aufklärung der Explosion vom Montag wird wohl noch einige Zeit dauern./ck/das