Rheinmetall: bestens aufgestellt?

Freitag, 19.02.2016 19:04

Rheinmetall ist ein Technologie-Konzern für Automotive und Verteidigung mit den dezentralen operativen Führungsgesellschaften Kolbenschmidt Pierburg AG (Automotive) und Rheinmetall DeTec AG (Verteidigung) sowie der zentralen Management-Holding Rheinmetall. 

Rheinmetall blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Schon in den ersten 9 Monaten hat der Konzern den Umsatz um 11,4% gesteigert und ist in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Die Auftragslage hat sich ebenfalls in beiden Sparten spürbar verbessert. Der Auftragseingang lag bei 3,76 Mrd € und der Auftragsbestand bei 7 Mrd €. 

Wachstumstreiber war die Sparte Defence. Der Umsatz stieg um 17,4% auf 1,63 Mrd € und der operative Verlust konnte dank erfolgreicher Restrukturierung von 100 auf 11 Mio € verringert werden. Für das Gesamtjahr wurde sogar eine operative Rendite von 3% prognostiziert. Dies erscheint realistisch. Denn im Rüstungsgeschäft werden die wesentlichen Ergebnisbeiträge erst im 4. Quartal erwirtschaftet. Terror und Bürgerkriege führen dazu, dass der Bedarf an Ausrüstungen für die Streitkräfte in vielen Ländern weiter steigen wird und die Verteidigungsbudgets aufgestockt werden. Es ist daher möglich, dass sich die operative Marge in der Sparte bis 2017 auf 6 bis 7% verbessert. In der Sparte Automotive lauten die Themen Treibstoffund Emissionsreduzierung. Mit seinen innovativen Technologien ist Sparte bestens aufgestellt und steigerte den Umsatz um 6,9% auf 1,96 Mrd €. Damit wurde das Wachstum der internationalen Automobilproduktion deutlich übertroffen. Die operative Marge verbesserte sich von 7,6 auf 8,4%. 

Lohnt sich jetzt der Einstieg bei Rheinmetall?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist die Aktie aktuell gar ein Schnäppchen? Ist Ihr Geld in dieser Aktie Sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Rheinmetall-Aktie. Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken


Dieser Gastbeitrag wurde uns freundlicherweise von „Die Aktien-Analyse“ zur Verfügung gestellt.