Top-Thema

20.01.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow erholt sich nach Trump-​Amtsantritt

Nächster Treffer auf dem Weg zum großen Ziel: West Red Lake Gold erbohrt bis zu 50,4 Gramm Gold pro Tonne

Donnerstag, 08.09.2016 06:37 von

Erst vor Kurzem hatten wir unseren Lesern die Aktie von West Red Lake Gold (Goldkurs) Mines (WKN A1J0MZ / CNX RGL) vorgestellt, die seitdem bereits eine gute Performance gezeigt hat. Und nun legt das Unternehmen mit Bohrergebnissen nach, die auf mehr davon hoffen lassen.

Bohrgerät im Einsatz; Foto: West Red Lake Gold

Bohrgerät im Einsatz; Foto: West Red Lake Gold

Denn West Red Lake Gold meldet brandaktuell die neuesten Ergebnisse der Sommerexploration auf dem West Red Lake-Projekt bekannt, das man zusammen mit dem Goldgiganten Goldcorp (WKN 890493) erkundet. Dabei stieß man unter anderem auf sehr hohe 50,41 sowie auf 22,72 Gramm Gold pro Tonne über jeweils 1,5 Meter Vererzungslänge. Bereits mit den letzten Bohrungen im gleichen Gebiet hatte West Red Lake Gold einen Abschnitt mit einem Goldgehalt von 69,55 Gramm Gold pro Tonne über ebenfalls 1,5 Meter erbohrt! (Die vollständigen Bohrergebnisse finden Sie in der Pressemitteilung des Unternehmens).

Die jetzt präsentierten Bohrresultate sind insofern von großer Bedeutung, da sich das Unternehmen mit diesen an ein besonders vielversprechendes Bohrziel „herantastet“, die so genannte Structural Intersection. Denn dort auf dem Gebiet des West Red Lake-Projekt kreuzen sich zwei regionale, Gold führende Strukturen, was die Chancen auf einen bedeutenden Fund steigen lässt. So liegt nur 20 Kilometer östlich der Structural Intersection ein ähnlicher Schnittpunkt zweier regionaler Strukturen – und dort wurden gleich zwei gewaltige Goldlagerstätten namens Red Lake und Campbell entdeckt!

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.