Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

09:10 Uhr
ROUNDUP: Deutsche Bank verdient mehr trotz ruhiger Finanzmärkte

Kurs der Dürr-Aktie verharrt auf Vortags-Niveau

Dienstag, 18.07.2017 10:16 von

Der Kurs der Dürr-Aktie kommt kaum von der Stelle. Das Wertpapier notiert gegenwärtig bei 105,15 Euro.

Kaum auffällig ist aktuell am Aktienmarkt der Kurs von Dürr. Das Papier wird zum selben Preis gehandelt wie zum Handelsschluss am Vortag. An der Börse zahlen private und institutionelle Anleger derzeit 105,15 Euro für die Aktie. Unbenommen eines fehlendes Kursgewinns steht das Wertpapier von Dürr (Dürr Aktie) besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX. Der MDAX notiert zur Stunde bei 24.951 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,74 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete die Aktie von Dürr am 10. April 2015. Seinerzeit kostete das Wertpapier 109,80 Euro, also 4,65 Euro mehr als gegenwärtig.

Das Unternehmen Dürr

Die Dürr AG ist einer der weltweit führenden Anlagen- und Maschinenbaukonzerne. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Der Großteil des Umsatzes entfällt auf das Geschäft mit Automobilherstellern und-zulieferern. Bei einem Umsatz von 3,57 Mrd. Euro erwirtschaftete Dürr zuletzt einen Jahresüberschuss von 182 Mio. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 3. August 2017 erwartet.

So sehen Experten die Dürr-Aktie

Der Anteilsschein von Dürr wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) hat das Kursziel für den Anlagen- und Maschinenbauer Dürr vor Zahlen von 63 auf 66 Euro angehoben und die Einstufung auf "Sell" belassen. Das Kursziel habe sie nach der Berücksichtigung von Währungseffekten und einer Überarbeitung ihrer Berechnungsmodelle angehoben, schrieb Analystin Daniela Costa in einer Branchenstudie vom Freitag. Bei der Zahlenvorlage stünden vor allem Informationen zur Auftragslage und der Situation auf dem chinesischen Markt im Fokus. Der Markt berücksichtige ihrer Meinung nach zu wenig die langfristigen Risiken bei den Geschäften mit der Autoindustrie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.