Kritik aus der CDU an Gabriels Moskau-Reise

Donnerstag, 22.09.2016 08:54 von

BERLIN (dpa-AFX) - Der CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann hat den Moskau-Besuch von Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) kritisiert. "Die Reise ist angesichts der europäischen Sanktionen das völlig falsche Signal", sagte der Bundestagsabgeordnete der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). Gabriel könne allerdings die Gelegenheit nutzen, um gegen das Einreiseverbot für Bundestagsabgeordnete zu protestieren. Nach kritischen Äußerungen darf Wellmann nicht nach Russland reisen.

Die Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt forderte Gabriel in der "Bild" auf, bei den grundsätzlich notwendigen Gesprächen in Moskau keinen "Kuschelkurs" zu fahren. Gabriel war am Mittwochabend von Russlands Präsident Wladimir Putin empfangen worden. Dabei ging es auch um die zuletzt wieder eskalierte Lage in Syrien.

Gabriel war mit einer Wirtschaftsdelegation zu zweitägigen Gesprächen nach Moskau gereist. Russland steckt in einer Rezession, verschärft durch die westlichen Sanktionen./sv/DP/she