KORREKTUR: Mexiko ist Partnerland der Hannover Messe 2018 - Polen ist es 2017

Dienstag, 04.10.2016 11:49 von

(Im ersten Absatz wurde klargestellt, dass nicht Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil die Wahl zum Partnerland angekündigt hat. Richtig ist vielmehr, dass der Status Mexikos als Partnerland aus einer Rede des mexikanischen Wirtschaftsministers Ildefonso Guajardo Villareal hervorging.)

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Mexiko soll 2018 das Partnerland der weltweit wichtigsten Industrieschau Hannover Messe werden. Das ging aus einer Rede des mexikanischen Wirtschaftsministers Ildefonso Guajardo Villareal vom Montag (Ortszeit) hervor. Der Politiker sprach abends bei einem Empfang des Deutschen Botschafters in Mexiko-Stadt, in dessen Residenz Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) während einer Delegationsreise durch Mexiko zu Gast war.

Die Hannover Messe gilt als weltgrößte Leistungsschau für Industrie. Nächstes Jahr ist Polen Partnerland bei der Ausstellung, die dann vom 24. bis 28. April in Hannover zu sehen sein wird. Für gewöhnlich eröffnen hochrangige politische Vertreter aus dem jeweiligen Gastland die Messe, etwa Regierungschefs oder Staatspräsidenten. Zudem lockt der Partnerstatus in der Regel deutlich mehr Aussteller aus dem jeweiligen Land.

Weil äußerte sich an dem Abend nicht zur Wahl des Partnerlandes. Jedoch hatte er zuvor zum Antritt seiner Reise bereits betont: "Mexiko ist ein Land, dessen wirtschaftliche Bedeutung häufig unterschätzt wird. Mexiko ist die Nummer Zehn unter den Importländern der Erde, Mexiko hat viele interessante Industriezweige - Maschinen- und Anlagenbau, Kfz-Industrie, Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnik und vieles mehr."

Laut einer Aufstellung der Weltbank belegte Mexiko 2015 mit seiner Wirtschaftskraft den 15. Platz weltweit. Zum Vergleich: Polen stand auf Rang 24, Deutschland auf 4. In Mexiko leben etwa 120 Millionen Menschen. Das erdölreiche Mexiko hat sich von einem Rohstoffland zu einer Industrienation entwickelt. Es gibt dort Dutzende Abkommen für Freihandel, das wichtigste mit Nordamerika (NAFTA) startete 1994./loh/DP/stb