Jack Dorsey kann kurzzeitig nicht zwitschern

Mittwoch, 23.11.2016 10:40 von

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat am Mittwoch den Account von Firmengründer Jack Dorsey lahmgelegt. Sein Twitter-Konto „@jack“ war kurzzeitig gesperrt. Dorsey selbst sprach von einem „internen Fehler“.

Panne beim Kurznachrichtendienst Twitter: Die Mitteilungen von Firmengründer und -chef Jack Dorsey sind am späten Dienstagabend kurzzeitig nicht abrufbar gewesen. Wer Dorseys Twitter-Konto unter dem Nutzenamen „@jack“ aufrief, bekam die Nachricht angezeigt, dass der Account gesperrt worden sei. Nach etwa einer Viertelstunde war das Problem behoben.

„Ich richte gerade mein Twitter ein... nochmal (Account-Deaktivierung war ein interner Fehler)“, schrieb Dorsey anschließend. Er nannte keine Details. Twitter reagierte zunächst nicht auf Anfragen der Nachrichtenagentur AFP zu dem Vorfall. Nur das Unternehmen kann Accounts sperren, Nutzer können das eigene Konto deaktivieren.

Mit seinem Tweet nahm Dorsey Bezug auf die erste jemals gesendete Twitter-Nachricht aus dem Jahr 2006, die ebenfalls von ihm stammte und lautete: „Ich richte gerade mein Twitter ein“.

Das Unternehmen durchlebt gerade schwierige Zeiten. Seit der Gründung vor zehn Jahren hat Twitter noch nie Gewinn gemacht, die Nutzerzahlen steigen nur noch langsam. Ende Oktober wurde die Streichung von neun Prozent aller Stellen weltweit angekündigt – das sind rund 350 Jobs. Zuletzt hatte es anhaltende Spekulationen über eine Übernahme von Twitter gegeben. Passiert ist bislang jedoch nichts.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.