Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

21.09.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Rekordjagd legt nach Fed-​Sitzung Auszeit ein

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 18.11.2016 - 15.15 Uhr

Freitag, 18.11.2016 15:20 von

ROUNDUP: VW baut in Deutschland bis zu 23 000 Jobs ab - Milliardeneinsparungen

WOLFSBURG - Der über Monate ausgehandelte sogenannte Zukunftspakt bei Volkswagen (VW Aktie) bringt dem größten europäischen Autobauer empfindliche Jobkürzungen - gleichzeitig sollen wichtige neue Themen angegangen werden. Allein in Deutschland fallen bis zum Jahr 2025 bis zu 23 000 Stellen weg, wie Unternehmen und Betriebsrat am Freitag bestätigten. Der Abbau soll aber sozialverträglich erfolgen, etwa über Altersteilzeit. Weltweit werde VW bis zu 30 000 Jobs streichen, hieß es in Wolfsburg. Der gesamte Konzern beschäftigt insgesamt mehr als 624 000 Menschen, 282 000 davon in Deutschland.

ROUNDUP: Edeka und Rewe einig über Kaufpreis für Berliner Kaiser's-Filialen

KÖLN/BERLIN - Im Streit um die Zukunft der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann soll in zwei Wochen eine Einigung zwischen den Konkurrenten Edeka und Rewe stehen. Beide Seiten haben sich auf einen Kaufpreis für die Filialen in Berlin verständigt, die Rewe übernehmen soll. Das teilte der Kölner Handelsriese am Freitag mit. Bereits am Dienstag hatten sich die Rivalen auf die Aufteilung geeinigt. Bis zum 2. Dezember soll nun ein Kaufvertrag ausgehandelt sein.

ROUNDUP: Mehr als 45 arme Länder wollen Abschied von der Kohle

MARRAKESCH - Dutzende Länder, die besonders unter dem Klimawandel leiden, möchten gemeinsam aus der Kohle aussteigen. Mehr als 45 arme Staaten wollen so schnell wie möglich gänzlich auf erneuerbare Energien umstellen.

ROUNDUP: LafargeHolcim sieht gute Chancen für Wachstum - Dividende steigt

ZÜRICH/LONDON - Die Führungspitze von LafargeHolcim sagt dem weltgrößten Zementhersteller weiter gute Gewinnchancen voraus und will Milliardensummen an die Aktionäre zurückgeben. Dies soll über einen Aktienrückkauf und Sonderdividenden geschehen, wie das Unternehmen am Freitag beim Investorentag in London mitteilte. Für 2016 schlägt der Konzern zwei Schweizer Franken je Aktie als Dividende vor - ein Drittel mehr als im Vorjahr.

SAP-Rivale Salesforce legt Umsatzsprung hin - Ausblick überzeugt Börse

SAN FRANCISCO - Der SAP-Rivale Salesforce hat Anleger mit seinen Wachstumsaussichten und einem kräftigen Umsatzplus im vergangenen Quartal über tiefrote Zahlen unter dem Strich hinweg getröstet. Für das laufende Schlussquartal rechnet das Management um Marc Benioff mit einem Umsatz zwischen 2,27 und 2,28 Milliarden Dollar (Dollarkurs), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Das ist deutlich mehr als Analysten auf dem Zettel hatten. Der Gewinn je Aktie soll mit 24 bis 25 Cent wie erwartet ausfallen. Die Salesforce-Papiere legten nachbörslich mehr als 4 Prozent zu.

'MM': Deutsche-Bank-Großaktionäre halten an Chefkontrolleur Achleitner fest

HAMBURG - Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat trotz der schwierigen Lage des Geldhauses gute Chancen auf eine zweite Amtszeit. Keiner der Großaktionäre des Konzerns werde aktiv nach einem Nachfolger für den Österreicher suchen, berichtete das "Manager Magazin" (Freitag) unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Achleitners Amtszeit läuft offiziell im Mai 2017 ab. Die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) wollte die Informationen auf Anfrage nicht kommentieren. Der 60-Jährige selbst hat bereits signalisiert, für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen.

Talanx-Sanierung soll Gewinn in Deutschland sichern - Fortschritte

HANNOVER/FRANKFURT - Beim Versicherer Talanx dürfte die Sanierung des Deutschland-Geschäfts in den kommenden Jahren vor allem das Abtauchen in die Verlustzone verhindern. Ab dem Jahr 2021 soll die Privat- und Firmenversicherung Deutschland jährlich einen operativen Gewinn (Ebit) von mindestens 240 Millionen Euro einfahren, wie der Konzern mit Marken wie HDI und Neue Leben am Freitag zum Kapitalmarkttag in Frankfurt mitteilte. Das neue Gewinnziel entspricht genau der Summe, um die der Vorstand die jährlichen Kosten bis zum Jahr 2020 senken will.

^ Weitere Meldungen

-Wohnungsgenehmigungen in Deutschland auf Hoch seit 1999 -SAP-Rivale Salesforce legt Umsatzsprung hin - Ausblick überzeugt Börse -JPMorgan zahlt 264 Millionen wegen dubioser Einstellungspraktiken -Wells Fargo spürt Folgen des Scheinkontenskandals -Chemiekonzern BASF baut Stellen ab -Japanische Airline Peach Aviation ordert 13 Airbus-Jets -Rocket Internet weist Bericht über starken Stellenabbau zurück -Erweiterte Schutzmaßnahmen in Deutschland gegen Vogelgrippe ab Montag -'SZ': Ferienflieger-Bündnis von Tuifly und Air Berlin kurz vor dem Ziel -Novartis: Studien belegen Wirksamkeit von Biosimilar Etanercept -ROUNDUP/Dobrindt: Langlaster gehen zu Jahresbeginn 2017 in Regelbetrieb -Amazon bringt seinen Videodienst global an den Start -Airbnb macht Reiseveranstaltern mit neuem Service 'Trips' Konkurrenz -ROUNDUP: Bahn-Tarifverhandlungen mit GDL ergebnislos vertagt°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. /jha