Top-Thema

Devisen: Türkische Lira fällt nach schlechten Industriedaten - neues Rekordtief

Dienstag, 08.11.2016 13:47 von

ANKARA (dpa-AFX) - Eine überraschend gesunkene Industrieproduktion in der Türkei hat am Dienstag die ohnehin schon angeschlagene türkische Lira weiter unter Druck gesetzt. Sowohl zum US-Dollar als auch zum Euro gab die Währung gut ein halbes Prozent nach und fiel jeweils auf ein neues Rekordtief. Zwischenzeitlich kostete ein Dollar (Dollarkurs) bis zu 3,1853 Lira und ein Euro bis zu 3,5242 Lira.

Die türkische Industrieproduktion ist Angaben staatlicher Behörden vom Dienstag zufolge im September um 3,8 Prozent gesunken. Experten hatten dagegen einen Zuwachs erwartet.

Bereits Ende vergangener Woche war die Lira nach der Verhaftung führender Oppositionspolitiker in der Türkei stark unter Druck geraten. Zuletzt hatte sich der türkische Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci skeptisch zu möglichen Eingriffen am Devisenmarkt zur Stützung der Lira geäußert./tos/jsl/stb