Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

EUR/TRY (Euro / Türkische Lira)

3,99344 -0,26% -0,0104
06:09 Uhr FXCM | Mehr Kurse »
WKN: A0C32V
ISIN: EU000A0C32V9
Typ: Währung

Performance Euro / Türkische Lira

1 Woche 1 Monat 3 Monate Lfd. Jahr 1 Jahr 3 Jahre
Kurs 4,0015 3,8717 3,8553 3,7128 3,2889 2,8404
Änderung -0,20% +3,14% +3,58% +7,56% +21,42% +40,59%

Forum zum Kurs Euro / Türkische Lira

Bertam A.: bergtürke und jubelperser...
24.05.17
egal aus welchen gefilden, lass sie weiter träumen. der aufprall wird heftig. aber daran sind bestimmt dann nur die anderen dran schuld. wir sind ja alle so neidisch auf türkei. der frankfurter flughafen, die deutsche bank, die zinslobby, die pornolobby sowieso, alle alle sind ...
Monsanto: Das neue politische System
08.03.17
Die Bezeichnung "Diktatur" ist nicht gänzlich übertrieben. Klar kann man die geplante Verfassungsänderung im April relativieren. Viele Elemente dieses Präsidialsystems ist ja in Amerika ähnlich. Nur das Erdogan neben der extrem hohen Stellung als Präsident nun auch ...

Analysen

Kaufen Halten Verkaufen
Analysten 0 0 0
Markt-Lotsen 0 0 0

Die türkische Lira: Eine Währung geprägt von Abwertung

EUR/TRY (Euro / Türkische Lira)
Scheine der türkischen Lira
© Levent Konuk/Shutterstock.com
Die türkische Lira (ISO-Währungscode TRY und internationales Symbol ₺) ist die offizielle Landeswährung der Türkei und gilt auch in Nordzypern als gesetzliches Zahlungsmittel. Sie wird durch die türkische Zentralbank ausgegeben und wurde in ihrer heutigen Form im Rahmen einer Währungsreform im Jahre 2005 eingeführt. Bis Ende 2008 trug sie deshalb offiziell den Namen „neue türkische Lira“.

Die türkische Lira wird in 100 Kurus unterteilt. Münzen existieren in den Abstufungen 1, 5, 10, 25 und 50 Kurus, sowie 1 Lira. Mit ihrem goldenen Rand und dem silbernen Kern erinnert die 1-Lira-Münze sehr an das 1-Euro-Stück. Ähnliches gilt für die 50-Kurus-Münze und das 2-Euro-Stück. Banknoten werden in den Einheiten 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Lira ausgegeben. Die Vorderseite der Banknoten sowie die Rückseite der Münzen sind durch verschiedene Porträts des türkischen Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürk geprägt. Die Rückseite der Banknoten zeigt die Portraits herausragender türkischer Persönlichkeiten, darunter der Mathematiker Cahit Arf und der Dichter Yunus Emre.

Die Geschichte der türkischen Lira ist durch Abwertung geprägt. In ihrer ursprünglichen Form wurde die türkische Lira in den 1870er Jahren eingeführt. Während im Jahre 1933 noch zwei Lira einem US-Dollar entsprachen, mussten im Jahre 1980 schon 90 Lira aufgebracht werden, um eine Einheit der US-amerikanischen Währung zu erhalten. Auch die zwischenzeitliche Bindung an andere internationale Währungen konnte den Wertverlust nicht aufhalten.

Die starke Inflation sollte durch eine Währungsreform am 1. Januar 2005 gestoppt werden. Es wurden einfach sechs Nullen gestrichen, so dass das Wechselverhältnis eine „neue türkische Lira“ zu 1.000.000 „alte“ türkische Lira entsprach. Während sich die Währung in den ersten Jahren nach der Reform relativ stabil gegenüber anderen internationalen Währungen wie dem USD oder Euro behaupten konnte, unterliegt sie seit Ende 2008 wieder einem starken Abwertungsdruck. Dieser wird durch Kapitalflucht zusätzlich verstärkt und hat fatale Auswirkungen auf die türkische Volkswirtschaft.

Infos zum Kurs EUR/TRY

Typ Währung
Herkunft Türkei

Derivate zum Kurs EUR/TRY

Anlageprodukte (1)
EUR/TRY (Euro / Türkische Lira) Anlageprodukte
sonstige Zertifikate 1
Hebelprodukte (748)
EUR/TRY (Euro / Türkische Lira) Hebelprodukte
Knock-Outs 670
Optionsscheine 78

Devisenkurse (Türkische Lira)

Währung
Letzter
Änd.
Euro 0,2504 +0,26%
Japanischer Yen 31,1285 +0,27%
US-Dollar 0,2797 +0,15%
sentifi.com

Meinungen über: