Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

17:11 Uhr
AKTIEN IM FOKUS 2: Hochtief gefragt nach Gebot für Abertis wegen Ausschüttung

Devisen: Aussicht auf weiteren Billiggeldentzug schiebt Dollar an - Euro fällt

Dienstag, 14.02.2017 21:15 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aussicht auf weitere Leitzinserhöhungen in den USA hat den Eurokurs am Dienstag belastet. Die Gemeinschaftswährung fiel unter die Marke von 1,06 US-Dollar und kostete zuletzt 1,05703 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0623 (Montag: 1,0629) Dollar (Dollarkurs) festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9414 (0,9408) Euro gekostet.

Die US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen hatte erneut weitere Leitzinsanhebungen in Aussicht gestellt. Falls die Wirtschaft wie erwartet auf Kurs bleibe, seien weitere Leitzinserhöhungen "wahrscheinlich angemessen", sagte sie vor dem Bankenausschuss des US-Senats. Der US-Dollar legte zu allen wichtigen Währungen zu, auch wenn die Aussagen nicht wirklich neu waren.

Yellen machte keine konkreten Aussagen zur Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump. Es sei noch zu früh, um sich ein Bild von den wirtschaftspolitischen Neuerungen zu machen, sagte sie. Die Haushaltspolitik der Regierung könnte jedoch den wirtschaftlichen Ausblick ändern./mis/jsl/he