Caterpillar leidet weiter unter schwachen Rohstoffpreisen - Prognose gesenkt

Dienstag, 25.10.2016 14:17 von

PEORIA (dpa-AFX) - Der US-Baumaschinenhersteller Caterpillar (Caterpillar Aktie) kann von der allmählichen Erholung der Rohstoffpreise nicht profitieren. Der Konzern senkte am Dienstag erneut seine Umsatzprognose, weil sich die Bergbaubranche weiter mit Investitionen zurückhält und weniger Fahrzeuge bestellt. Das Unternehmen aus Peoria im Bundesstaat Illinois hält in diesem Jahr nur noch Erlöse von 39 Milliarden Dollar (Dollarkurs) für möglich. Bereits vor drei Monaten hatte das Management den Ausblick auf 40 bis 40,5 Milliarden Dollar gesenkt.

Seit 2012 hat Caterpillar kein Umsatzwachstum mehr erzielt. Auch im kommenden Jahr sieht das Management derzeit keine Trendwende. Im dritten Quartal sackten die Erlöse angesichts der schwachen Auftragslage um gut 16 Prozent auf 9,2 Milliarden Dollar ab. Der Überschuss halbierte sich sogar auf 283 Millionen Dollar. Dazu trugen auch Abschreibungen und höhere Kosten für das laufende Sparprogramm bei. Auch bei der Gewinnprognose machte Caterpillar weitere Abstriche. Das Management rechnet in diesem Jahr nun noch mit einem Ergebnis von 2,35 Dollar je Aktie, zuletzt lag das Ziel noch bei 2,75 Dollar. Caterpillar-Aktien verloren im vorbörslichen Handel knapp zwei Prozent./enl/jha/stb