Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Aktien Osteuropa Schluss: Kursrally an der Wall Street beflügelt die Kurse

Montag, 13.02.2017 19:19 von

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas sind am Montag in einem international freundlichen Marktumfeld gestiegen. Anleger rund um den Globus setzen weiterhin auf eine positive Wirtschaftsentwicklung der USA unter dem neuen Präsidenten Donald Trump. Der hatte in der vergangenen Woche Steuererleichterungen in Aussicht gestellt. Zudem schlug er positive Töne gegenüber den wichtigen Handelspartnern China und Japan an.

An der Warschauer Börse stieg der Wig-30 zum Wochenstart um 1,07 Prozent auf 2531,74 Punkte. Für den breiter gefassten Wig ging es um 0,82 Prozent auf 57 857,85 Punkte nach oben. Gefragt waren insbesondere Energiewerte. Die PGE-Papiere legten um 4,1 Prozent zu, Enea und Energa gewannen 3,2 Prozent beziehungsweise 2,8 Prozent. Tauron Polska Energy stiegen um 2,4 Prozent und die Papiere des Ölunternehmens PKN Orlen zogen um 1,7 Prozent an.

In Prag schloss der tschechische Leitindex PX 0,82 Prozent höher bei 972,19 Punkten. Unter den Schwergewichten gewannen die Aktien der Erste Group 2,4 Prozent. Komercni Banka stiegen um 0,5 Prozent, während Moneta Money Bank 0,6 Prozent fielen. Unter den Energiewerten rückten CEZ um 0,9 Prozent vor.

An der Budapester Börse zog der ungarische Leitindex Bux um 0,60 Prozent auf 33 356,19 Punkte an. Die Aktien der OTP Bank stiegen um 1,4 Prozent. MTelekom und Gedeon Richter legten jeweils moderat zu.

Der rohstoffwertelastige Moskauer RTS-Interfax-Index stieg um 0,77 Prozent auf 1173,17 Punkte./mis/tos