Airline streicht Passagieren die Gratis-Snacks

Freitag, 30.09.2016 14:40 von

Ab 2017 müssen hungrige Economy-Passagiere bei British Airways zahlen: Die britische Fluggesellschaft streicht die Gratis-Snacks auf Kurzstreckenflügen. Die Airline schließt sich damit einem Trend der Branche an.

Die britische Fluggesellschaft British Airways streicht die kostenlosen Mahlzeiten für Economy-Passagiere auf Kurzstreckenflügen. Ab dem kommenden Jahr müssen die Kunden zahlen, wenn sie während des Flugs etwas zu sich nehmen wollen, wie die Airline am Freitag mitteilte. Sie biete dann Sandwiches von Marks and Spencer an oder Kartoffelchips.

Damit gesellt sich BA zu Billig-Fluglinien wie Easyjet und Ryanair, wo Passagiere bereits für ihr Essen zahlen müssen. Anfang August hatte auch die deutsche Krisen-Fluglinie Airberlin angekündigt, Geld für Verpflegung im Flugzeug zu verlangen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.