Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

18.08.17
ROUNDUP/Aktien New York: Dow bröckelt ab - Turbulenzen im Weißen Haus

Adient stellt neuartigen Vision Seat auf 2017 North American International Auto Show vor

Montag, 09.01.2017 13:05 von

PR Newswire

DETROIT, 9. Januar 2017 /PRNewswire/ --  Wie kann man einen Automobilsitz erstellen, der für die Fahrzeuginsassen, ungeachtet ihrer Größe und ihrer Sitzposition, bequem ist und bleibt? Dies war die Problemstellung, die Adient mit seinem neuen Vision Seat-Konzept lösen will, das heute erstmalig auf der 2017 North American International Auto Show (NAIAS) zu sehen war.

Das ‚Vision Seat‛ Design-Team hatte sich unbelastet von allen traditionellen Annahmen zum Thema Sitzkonstruktion an die Arbeit gemacht. Ausgangspunkt für den Entwurf war der Faktor Mensch – nämlich, zu studieren und darauf einzugehen, wie sich der menschliche Körper im Fahrgastraum eines Autos verhält und bewegt.

Das Ergebnis ist ein Konzept, das in seiner Konstruktion von voneinander abhängigen Unterkomponenten, die untrennbar verbunden sind, einzigartig ist. Der Sitz wurde von Adient (NYSE: ADNT), dem weltweit größten Anbieter von Automobilsitzen, auf der Ausstellungsfläche des Unternehmens im Cobo Center in Detroit vorgestellt.

„Ziel des ‚Vision Seat‛ war, den Markt zu verstehen und eine sich ständig weiterentwickelnde Plattform für die Entwicklung von Sitzkonzepten zu schaffen", sagt Nick Petouhoff, Executive Director of Engineering bei Adient. „Dieses Design macht sich Adients Wissen zur menschlichen Anthropometrie zunutze, um die in einem Fahrzeugsitz bestmögliche Schnittstelle für den Menschen zu erstellen".

Zu den Vorzügen des neuen Sitzes zählen nach Angaben von Petouhoff unter anderem:

  • Ein hochwertiges, dünneres und leichteres Sitzprofil, das den Innenraum des Fahrzeugs optimiert;
  • Bessere Kinematik für die Fahrzeuginsassen für mehr Komfort; und
  • Einfachere Sitzjustierung, die die Sitzerfahrung insgesamt verbessert.

Adient wird die während der Gestaltung des ‚Vision Seat‛ entwickelten Grundsätze in Zukunft auf produktionsfertige Sitze für Kunden anwenden.

Die Ausstellung von Adient steht Medien und geladenen Gäste vom 9. – 12. Januar offen.

Die NAIAS – eine der weltweit bedeutendsten Automobilausstellungen – öffnet ihr Pforten am Montag, 9. Januar für Medien- und Industrievertreter. Publikumstage sind von Samstag, 14. Januar durchgehend bis Sonntag, 22. Januar. Weitere Informationen finden Sie unter: www.naias.com.

Informationen zu Adient:
Adient ist ein global führender Anbieter von Automobilsitzen. Mit 75.000 Mitarbeitern in 230 Produktions- und Montagewerken in 33 Ländern weltweit produzieren und liefern wir Automobilsitze für alle Fahrzeugklassen sowie für alle großen OEMs. Unsere Expertise umfasst alle Stufen des automobilen Sitzherstellungsprozesses, von einzelnen Komponenten bis zu kompletten Sitzsystemen. Unsere integrierten, firmeninternen Kompetenzen decken alle Entwicklungsschritte unserer Produkte von Forschung und Entwicklung über das Design bis zur Konstruktion und Produktion ab. Wir statten mehr als 25 Millionen Fahrzeuge pro Jahr aus. Weitere Informationen zu Adient finden Sie unter adient.com.