Der USA Bären-Thread

Beiträge: 130.631
Zugriffe: 13.045.653 / Heute: 195
S&P 500 2.582,58 -0,19% Perf. seit Threadbeginn:   +76,95%
 
Der USA Bären-Thread Andreano
Andreano:

sag mal musicus

 
25.03.11 13:11
hast du ein iphone
Der USA Bären-Thread relaxed
relaxed:

Von den Folgen ist Fukushima schon lange

13
25.03.11 13:12
mit Tschernobyl vergleichbar. Es kann zwar keinen Graphitbrand geben, doch dafür steht ungleich mehr radioaktives Material zur "Distribution" bereit - und dies alles in einem dicht besiedelten Hochtechnologieland.

... und ein Super-GAU ist es auch schon lange, denn es geht "über den größten anzunehmenden Unfall" weit hinaus.
Dieses Posting enthält keine Zitate aus der NZZ.
Dr. Relaxed Strangelove
Der USA Bären-Thread musicus1
musicus1:

nee,Andre, das ding kommt mir nicht ins haus .....

 
25.03.11 13:16
meine tastatur  logitech ist eigentlich super, aber heute spinnt sie ....
Der USA Bären-Thread Andreano
Andreano:

ok

 
25.03.11 13:18
...
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Radioaktives Wasser stoppt Rettungsarbeiten

5
25.03.11 14:23
SPON
25.03.2011

Kampf gegen den GAU
Radioaktives Wasser stoppt Rettungsarbeiten in Fukushima

Drei Arbeiter im Unglücks-AKW Fukushima sind in Reaktor 3 schwer verstrahlt worden. Nun wurde auch in den Blöcken 1 und 2 radioaktives Wasser entdeckt, die Arbeiten mussten unterbrochen werden. Der Betreiber Tepco gibt den Männern eine Mitschuld an ihren Verletzungen.
I

Tokio - Neuer Rückschlag im Kampf gegen den drohenden Super-GAU: Im Unglücks-AKW Fukushima musste die Arbeit an den Reaktoren 1 und 2 gestoppt werden, weil im Untergeschoss der beiden Gebäude Wasser mit hoher Radioaktivität gefunden wurde, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo am Freitagnachmittag (Ortszeit).

Bereits am Donnerstag war es in Block 3 zu einem Zwischenfall mit stark erhöhter Strahlung gekommen: Drei Arbeiter standen beim Austausch eines Kabels in radioaktiv verseuchtem Wasser und waren dadurch einer extrem hohen Strahlenbelastung ausgesetzt. Nach Angaben des AKW-Betreibers Tepco wies das Wasser mit 3,9 Millionen Becquerel pro Kubikzentimeter eine 10.000-fach erhöhte Radioaktivität auf.

Die hohen Werte deuten nach einer Meldung Kyodos auf die Möglichkeit hin, dass Kernbrennstäbe im Reaktor 3 beschädigt worden sind und hohe Strahlung freisetzen. Ein Tepco-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP, eine Beschädigung eines Reaktordruckbehälters im Block 3 sei "möglich". In dem Behälter befinden sich Brennstäbe, die neben Uran auch hochradioaktives Plutonium enthalten.....

www.spiegel.de/panorama/0,1518,753058,00.html
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Pflugbeil ist Präs.einer Non-Profit-Organisation

12
25.03.11 14:30
und daher KEIN Lobbyist.  Als Präsident der Ges. für Strahlenschutz ist er einer der wenigen Experten, die den Mund aufmachen dürfen, ohne Gefahr zu laufen, ihren Job (oder ihre Seilschaften bei den Kernkraftbetreibern) zu verlieren. Es ist sogar sein Job, vor Strahlungsfolgen zu warnen.
Der USA Bären-Thread permanent
permanent:

Activists Plan 'Day of Rage' in Bahrain

4
25.03.11 14:43

Activists Plan 'Day of Rage' in Bahrain

MIDDLE EAST BAHRAIN PROTESTS OPPOSITION IRAN POLITICS
Posted By: Laura Gamble | News Producer, CNBC Europe
CNBC.com
| 25 Mar 2011 | 08:22 AM ET

Bahrain Defense Forces beefed-up security checkpoints in villages across the kingdom Friday as Internet postings promised a "day of rage" and prominent opposition groups downplayed their participation in this latest anti-government movement.

 

Bahrain is trying to quell a Shiite uprising against the Sunni monarchy as protests have swept across the Middle East in the wake of Egypt’s uprising.

"We are very worried about the safety of the people who are planning to protest," Mattar Ibrahim, spokesperson for the Shiite opposition block al Wefaq told CNBC. "We feel that the ruling family has the green light to use force against them. This is why we haven't announced any kind of support for the movement."

This apparent disarray amongst various factions of the opposition follows a bloody crackdown on unarmed Shiite-led protestors just nine days ago and what international observers say is a concerted push by the country's ruling family to write off the movement as an Iranian-backed foreign plot.

Observers say that, in effect, it is an attempt to paint the events of the last month as a proxy war between Tehran and Western-backed GCC forces.

"If the government can manage this effectively," one long-time diplomat based in Bahrain told CNBC, "the entire movement will be framed as just another arm of Tehran.”

“Already, you've seen muted response from Western governments," the diplomat said. "Maybe they've already written Bahrain off as the price to be paid for GCC support in Libya and elsewhere."

Bahrain’s King Hamad bin Isa al Khalifa made a thinly-veiled reference to Tehran at the start of the week when he was quoted as saying that Bahrain had foiled a foreign plot several decades in the making.

Bahrain's hard-line prime minister, who bore much of the brunt of protestors' discontent over his 40 years in office, was highly visible in the local press despite continued rumors of major policy divisions within the royal family.

And on Thursday, the country's foreign minister Sheikh Khalid bin Ahmed Al Khalifa, also a member of the ruling family, asserted that there was a campaign against Bahrain.

"The campaign against us from Iran at this stage is political," Sheikh Khalid said in an interview, "but it could have a different posture at any time."

Significantly less visible over the past several days has been the country's Crown Prince, whose calls for a national dialogue last month seemed to fall on deaf ears.

Now opposition leaders have said they are willing to come to the table, but not until foreign tanks are off the streets.

The Crown Prince’s lower policy profile does not however mean he has been sidelined, says one royal court insider who spoke on condition of anonymity.

"The Crown Prince's major achievement over the last decade has been to try to diversify Bahrain's economy. He brought in major international corporations, he tried to brand Bahrain.But still, you see the majority of businesses depend on Saudi Arabia. In the end, it's an economic equation, no one is going to mess with Saudi, not the U.S. and certainly not Bahrain," the insider said.

Der USA Bären-Thread musicus1
musicus1:

ges. für strahlenschutz......AL

4
25.03.11 14:50
unabhängig????? guck mal in die satzung und guck mal  ins  mitgliederverzeichnis......
Der USA Bären-Thread permanent
permanent:

US Konsument etwas pessimistischer

5
25.03.11 14:59

Consumer Sentiment Weakens, U of Mich./Reuters Index Slips More than Expected to 67.5 from 68.2 in March

 

Der USA Bären-Thread permanent
permanent:

Consumer Sentiment Sours, At Lowest Level in Over

3
25.03.11 15:09

Consumer Sentiment Sours, At Lowest Level in Over a Year

ECONOMY, CONSUMERS, CONSUMER SENTIMENT, GAS PRICES, INFLATION, FOOD PRICES,
Reuters
| 25 Mar 2011 | 10:03 AM ET

U.S. consumer sentiment in March fell to its lowest level in more than a year as gasoline and food prices rose, a survey released Friday showed.

 

The index was slightly lower than March's preliminary reading, while inflation expectations remained elevated. Even so, the latest consumer survey from Thomson Reuters and the University of Michigan said there was no decline in buying plans.

"While the data clearly indicate that the rate of real consumer spending will diminish, the data do not indicate a renewed downturn is now on the horizon," the report said.

The final March reading on the overall index on consumer sentiment came in at 67.5, down from 77.5 in February. It was the lowest level since November 2009 and was shy of the median forecast of 68.0 among economists polled by Reuters.

The preliminary March figure was 68.2.

The survey's gauge of consumer expectations saw its fifth largest monthly decline, tumbling to 57.9 from 71.6, its lowest level since March 2009. The barometer of current economic conditions fell to 82.5 from 86.9 in February and was below a forecast of 83.2.

Inflation concerns remained high with the survey's one-year inflation expectation at 4.6 percent, the same as the preliminary figure and up from 3.4 percent in February. The survey's five-to-10-year inflation outlook was at 3.2 percent from 2.9 percent.

Der USA Bären-Thread permanent
permanent:

Bedeutung des US Aktienmarkt aus Sicht der FED

6
25.03.11 15:16

Neben der klassischen Bedeutung der Finanzierung von Unternehmen mit Eigenkapital hat sich im Zirkel der FED immer  mehr die Meinung durchgesetzt den Aktienmarkt unter den Gesichtspunkten der Konsumstimulanz zu betrachten.
Hier wirder Aktienmarkt mitunter gar als letzte Finanazierungs- und Wohlfühlbastion des Konsumenten gesehen. So gilt es das Kursniveau mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu  halten oder zu steigern.

So ist es für Kleinanleger fast unmöglich sich gegen den monetären Strom der Notenbank zu stellen. Es gibt immer wieder kleine Abverkaufsphasen aber selbst die schlimmsten Katastrophen perlen am schier unaufhörlich fließenden Geld ab.

Malko07 hat heute bereits auf das geringe Handelsvolumen der letzten Tage hingewiesen. Dieses spielt der FED und den Banken in die Hände, in ihrem Ringen den Markt nach oben zu bewegen.

Gruß

Permanent

Der USA Bären-Thread Andreano
Andreano:

NTV

 
25.03.11 15:20
hab gerade so nebenbei mitbekommen,
dass eine Messung in der Nähe von Reaktor 3 Strahlenwerte von

31 SIEVERT ergeben hätte

finde aber noch keine Bestätigung
Der USA Bären-Thread permanent
permanent:

Noch keine Lieferengpässe

3
25.03.11 15:21

Noch keine Lieferengpässe

Autobauer wiegeln ab

Die deutschen Autobauer sehen in den nächsten beiden Wochen noch keine Engpässe bei Zulieferungen. Die aus Japan bezogenen Elektronik-Bauteile könnten auch anderen Orts beschafft werden, heißt es. Dagegen hat die Bundesagentur für Arbeit bereits Anfragen aus der Branche nach erneuter Kurzarbeit.

Die deutsche Automobilbranche will von Produktions- und Lieferengpässen nach der Erdbeben-Katastrophe in Japan nichts wissen. Zumindest in den nächsten zwei Wochen tauchten keine Probleme am Horizont auf, heißt es bei großen Autobauern wie VW oder Daimler sowie großen Zulieferern wie Bosch oder Continental. Die aus Japan bezogenen Elektronik-Bauteile könnten auch anderen Orts beschafft werden.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat indes bereits Anfragen aus der Branche nach erneuter Kurzarbeit, da die Lagerbestände zur Neige gehen könnten. Härter als die deutsche Autobranche werden die japanischen Hersteller von den Verwüstungen durch das Erdbeben und die meterhohe Flutwelle getroffen: Weltmarktführer Toyota drosselt die Produktion in Nordamerika, die heimische Produktion soll ab Montag zum Teil wieder anlaufen. Honda verlängerte dagegen den Produktionsstopp in seinen japanischen Fabriken um eine Woche bis zum 3. April.

"Es gibt keine Beeinträchtigungen der Produktion", sagte dagegen ein VW-Sprecher. Auch Daimler winkt ab: Die Fahrzeug-Montage laufe bei Pkw und Lkw problemlos. Opel hat die kurzzeitig unterbrochene Belieferung mit Elektronik-Bauteilen für die Motorsteuerung des Kleinwagens Corsa wieder im Griff. Die Produktion im Werk Eisenach sei am Montag gestoppt worden, laufe aber inzwischen wieder normal, sagte ein Sprecher.

Gelassenheit bei Zulieferern

Die größten Zulieferer geben derzeit Entwarnung: "Es gibt keine Engpässe", sagte eine Sprecherin des unter anderem auf Elektronik spezialisierten Zulieferers Continental. Die Lagerbestände seien ausreichend, um die Belieferung der Kunden in den nächsten drei bis vier Wochen sicherzustellen. "Wir haben keine Pläne für Kurzarbeit, die Produktion läuft normal", sagte ein Sprecher von ElringKlinger im schwäbischen Dettingen/Erms. Aus Japan stammten nur wenige Bauteile, auch das Geschäft mit japanischen Autobauern sei marginal.

Auch ZF Friedrichshafen erwartet keine Probleme: "Wir haben genügend Teile in der Pipeline, um ein Abreißen der Lieferkette zu verhindern", sagte ein Sprecher. Produktionsausfälle werde es daher auf mittlere Sicht bei ZF nicht geben. "Kurzarbeit ist auch für die Zukunft nicht zu erwarten", fügte der Sprecher hinzu.

Bei Bosch ist die Lieferfähigkeit nach den Worten eines Sprechers mindestens diese Woche gesichert, voraussichtlich auch noch kommende Woche. Bei möglichen Produktionseinschränkungen könnten die Mitarbeiter Überstunden abbauen, Gleitzeitkonten nutzen oder Urlaubstage abbauen, bevor das Instrument Kurzarbeit zur Anwendung komme.

Quelle: rts

Der USA Bären-Thread malsomalso
malsomalso:

@ musicus

2
25.03.11 15:23
Hast Du die Satzung der GfS auf deren Website gefunden? Wenn ja, wäre ich für den Link dankbar. Ich finde da nichts. Kann Deine Diagnose der "Abhängigkeit" und des Lobbyistentums auch noch nicht ganz nachvollziehen. Sieht mir bis jetzt auch eher wie eine unabhängige, akademisch geprägte Non-Profit-Organisation aus, die der Nutzung kritisch gegenübersteht.
Der USA Bären-Thread malsomalso
malsomalso:

31 Sv?

 
25.03.11 15:24
Tokyo ade.
Der USA Bären-Thread Andreano
Andreano:

31 Sievert

 
25.03.11 15:25
hat er zumindest gesagt...
Der USA Bären-Thread malsomalso
malsomalso:

Die sollten mal schnellstens ...

9
25.03.11 15:34
mit der Sarkophag-Planung beginnen dort. Oder bin ich zu pessimistisch?

Auf SZ Online war neulich ein Interview mit diesem bekannten Tchernobyl-Fotografen, der dort damals und auch Jahre danach sehr viele Aufnahmen gemacht hat und selbst strahlenkrank ist (aber auch immer noch am Leben). Den Namen erinnere ich leider nicht mehr.  Fand ich sehr interessant. Für mich neu war, dass sie über 3000 Soldaten (wenn ich die Zahl jetzt richtig im Kopf habe) als Liquidatoren eingesetzt haben, die jeweils nur EINE Schicht gearbeitet haben. Danach war Schluss. Eine Schicht dauerte: 20-40 SEKUNDEN. Rausrennen, radioaktiven Müll auf die Schippe nehmen, zum Dachrand rennen, in den Reaktor schmeissen, wieder zurück - Nächster. Fand ich ehrlich gesagt wesentlich verantwortungsvoller von den Befehlshabern, als ich bislang vermutet hatte. Aber eben auf sehr viele verteilt und selbst diese kurzen Einsätze haben ja ausgereicht, viele sterben zu lassen.

Wie werden sie es diesmal hinkriegen? Es werden Freiwillige sein müssen, plus, hoffe ich, alle Tepco-Manager zwangsverpflichtet. Plus die jeweils führenden Köpfe der politischen Parteien. Plus, plus, plus.

Eigentlich kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte.
Der USA Bären-Thread relaxed
relaxed:

Wenn die eine Ortsdosisleistung

7
25.03.11 16:01
von 100 mSv/h haben, dann kommen die in zwei Wochen auf eine Ortsdosis von 33.6 Sievert.

Kann jedoch auch sein, dass der Journalist das Einmaleins nicht beherrscht. ;-))


Dieses Posting enthält keine Zitate aus der NZZ.
Dr. Relaxed Strangelove
Der USA Bären-Thread Andreano
Andreano:

ist mir auch fraglich

2
25.03.11 16:04
was er mit dem Wert meint,

10 Sievert sind nahezu sofort tödlich,
in Chernobyl hatten die um die 16 Sievert

aber Reaktor 3 scheint wohl gerade auseinander zu fallen,
die Erschütterungen der Nachbeben sind sicherlich auch nicht förderlich
Der USA Bären-Thread permanent
permanent:

Fed's Fisher Sees Signs of Excessive Liquidity

5
25.03.11 16:15

Fed's Fisher Sees Signs of Excessive Liquidity

ECONOMY, LIQUIDITY, FEDERAL RESERVE, DALLAS FEDERAL RESERVE BANK PRESIDENT RICHARD FISHER, INTEREST RATES, QE2, MONETARY SUPPLY
Reuters
| 25 Mar 2011 | 10:37 AM ET

The United States is flush with liquidity and any further stimulus will not help and could even harm the U.S. economy, Dallas Federal Reserve Bank President Richard Fisher said on Friday.

Fisher, regarded by economists as one of the most hawkish policymakers at the U.S. central bank, said the Federal Reserve's $600 billion bond-buying programme should end as planned in June, with no extension or replacement scheme.

"It's time to call a spade a spade. We did our job as a central bank. We may have overdone our job. We have done enough. We are at risk of doing too much. I don't believe we will," Fisher said at a Bruegel Institute think tank event in Brussels.

"My admonition to our political authorities is, 'don't look at us, look at yourselves. Come, be disciplined, be persistent, press on'. We will no longer press on the monetary pedal in my opinion," he continued.

Fisher said the $600 billion of quantitative easing, dubbed QE2, had effectively monetized U.S. Treasury debt and any plan to extend it would in no way tackle the economy's fundamental problem.

No one was complaining about a lack of credit, he said. "No amount of forthcoming accommodation...will help the process which is afflicting the United States right now and may well make it worse. The problem afflicting the United States right now is that Americans are out of work," he said.

"I will not support further monetary accommodation... There are early signs of speculative activity that I do not consider constructive."

Der USA Bären-Thread relaxed
relaxed:

#78269 Nun, es steht ja hoffentlich

3
25.03.11 16:17
kein menschliches Wesen dort, welches sich die Dosis einfängt.

Eine Dosis von 7 Sievert und mehr ist für einen Menschen mit 100% Wahrscheinlichkeit tödlich. Insekten halten mehr aus.
Dieses Posting enthält keine Zitate aus der NZZ.
Dr. Relaxed Strangelove
Der USA Bären-Thread Navigator.C
Navigator.C:

Höllendomino: Nr. 1

14
25.03.11 16:38

... Unterdessen berichtet die japanische  Zeitung Yomiuri, dass in Fukushima das radioaktive Zirconium 95 gefunden worden sei. Zirconium 95 ist ein klarer Hinweis darauf, dass die Brennstäbe frei stehen und Radiokativität aus dem Reaktorkern entwichen sei. Damit sei klar,  dass der Reaktor zerstört sei und die Kernschmelze praktisch begonnen hätte

http://www.yomiuri.co.jp/science/news/20110325-OYT1T00127.htm

Navigator.C

Der USA Bären-Thread Pichel
Pichel:

*

4
25.03.11 17:29
DJ: *Fed/Hoenig tritt zum 1. Oktober zurück - Bloomberg TV
(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

 March 25, 2011 12:05 ET (16:05 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2011
Unterbezahlte Verlustbringer
rottmeyer.de/?p=3649
Der USA Bären-Thread pfeifenlümmel
pfeifenlümmel:

Es ist traurig,

6
25.03.11 18:14
wenn man sich vor Augen fürhrt, wie lasch und falsch die Meldungen seitens der Tepco verbreitet wurden. Die Dummen sind mal wieder diejenigen, die sich nicht frühzeitig in Sicherheit brachten und den offiziellen Ganoven der Regierung und ihrer Kumpanen geglaubt haben. Die Japaner sind ein Volk der Demütigen; sie sollten die Verantwortlichen lieber an den Galgen aufhängen! Immer nur Nickerchen zu mahen und das Volk zu verarschen geht mir exrtem auf den Sack!
Der USA Bären-Thread wawidu
wawidu:

"Kleptocracy" by G.E.

7
25.03.11 18:25
General Electric bestiehlt durch eine ausgefeilte Strategie an - legalen? - Finanztricks das amerikanische Volk bereits seit Jahren. Steuerzahlungen in den USA Fehlanzeige! ME ist dies eine riesige Schweinerei.

www.nytimes.com/2011/03/25/business/economy/25tax.html?_r=1

Seite: Übersicht ... 3129  3130  3132  3133  ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem S&P 500 Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
439 130.630 Der USA Bären-Thread Anti Lemming Spekulatius1982 18.11.17 19:54
4 14 Wann platzt die Zentralbanken-Blase? Emilia Stivali wawidu 17.11.17 15:07
27 627 Banken & Finanzen in unserer Weltzone lars_3 youmake222 16.11.17 13:20
2 20 Was ist die beste Geldanlage? Randomness AktienWalter38 19.10.17 12:22
    Quo Vadis S&P 500? Die Kröte   22.09.17 13:42