Börsenbriefe

Beiträge: 112
Zugriffe: 19.986 / Heute: 3
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

Börsenbriefe

4
31.12.08 02:44
#1

Hallo Arivaner,

 

das aktuelle Jahr halte ich für einen guten Gradmesser, um Börsenbriefe auf ihre Qualität zu testen. 

 

Wie sind Eure Erfahrungen?

 

Ich kann beisteuern:

 

Momentuminvestor, 200€/Jahr, wöchentliche Erscheinung, ca. +15%

Wer bietet mehr? Wer weniger? (Bitte keine Eigenwerbung)

Börsenbriefe smutje79
smutje79:

Welchen Börsenbrief hat es so richtig gefickt?

 
31.12.08 10:46
#2

und wer blieb stabil oder hat 2008 sogar Gewinne gemacht?

 

Für Infos dankbar ist

 

 

smutje

Börsenbriefe norbert1963
norbert1963:

Wie wärs mit einem Börsenbrieftausch?

 
31.12.08 10:52
#3
Ich kann das TRENDFOLGEDEPOT beisteuern.
Kostenpunkt pro Jahr 1000€. Hab ihn jetzt seit 08/2005 und bin mit gut 290% im Plus!
Meldet Euch, wenn Ihr was vernünftiges beizusteuern habt.
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

Börsenbrief Perf. 290% seit 2005 - kaum zu glauben - glückwunsch!

 
31.12.08 12:54
#4

Werd mir gleich mal die HP anschauen.

 

1000€ im Jahr bei 290% seit 2005 - dh. ca. 40% pro Jahr - hört sich doch super an.

 

Wie wars denn dieses Jahr?

 

Bin bisher gestoßen auf

www.trendbrief-online.de/, habe dort aber keine Perf. gefunden.

 

eine interessante Strategie hat 

 

www.aktienhandelssystem.de (handeln nur bullenmärkte und immer max. 4 Aktien)

 

einen hochprofessionellen Eindruck macht H. Weygand von Godmode-Trader.

 

www.godmode-trader.de/premium/overview/

 

Hat jemand Erfahrungen mit den Premiumangeboten bei godmode?

Börsenbriefe smutje79
smutje79:

Kriterien für guten Börsenbrief

 
31.12.08 13:11
#5

Wollte nur mal kurz meine eigenen Kriterien nennen:

 

1. Eindeutige Einstiegs- und Ausstiegskurse (bzw. Trailingstop)

2. Nennung des konkreten Produkts (nicht: gehen Sie long!)

3. Integriertes Stopp-Loss-Management, wenn möglich gepaart mit Moneymanagement.

4. Bei Katastrophen steht Kapitalerhalt vor dem Gewinn.

Börsenbriefe petruss
petruss:

Seit 6 Monaten

6
31.12.08 13:13
#6
lese ich keine BB mehr. Seit dem läufts richtig gut.
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

Dann erstmal herzlichen Glückwunsch

 
31.12.08 13:50
#7

Ich bin aber leider nicht so erfolgreich wie du, außerdem habe ich auch noch andere Sorgen als das Trading.

 

Daher brauche ich auch etwas zeitsparendes, nicht 4h am Tag Lektüre ohne klares Signal. bin da ein bißchen primi. ich weiß mittlerweile ziemlich genau, was ich an der börse alle NICHT kann, deshalb lasse ich es lieber.

 

Börsenbriefe molly malon
molly malon:

die meisten börsenbriefe

 
31.12.08 13:51
#8
kommen vom investor verlag,leiter ist FÖRTSCH explisive ex wunderguru FRICK,rate von
allen dieser briefe ab da sie sehr spekulativ sind,persönlich halte ich nichts von diesen
geiern, 1000euro für wissen welches sich jeder selbst durch intensives lesen aneignen
kann,m.M.    molly malon
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

das ist dann natürlich geradewegs verarschung

 
31.12.08 14:05
#9

da bin ich mit meinem bb ja super bedient - kein pushen, klare signale, akzeptable kosten.

 

ich würde ja gar nicht so rumwinseln, wenn ich nicht wüßte, dass ich klare signale brauche. mein börsenselbstvertrauen ist nicht groß genug, dass ich mir selbst zutraue, targets bzw. verkäufe zu bestimmen.

 

naja, also, bin weiter offen. scheint aber eher ein großer mißtrade zu werden.

Börsenbriefe molly malon
molly malon:

du überlässt ja auch

 
31.12.08 14:21
#10
keinen andern dein auto zu kaufen oder deine freundin (frau)zu auszusuchen
aber trotzdem viel fortune mit deinen B.B.    molly malon
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

um ehrlich zu sein ---

 
31.12.08 14:30
#11
den kauf eines autos schon.
Börsenbriefe norbert1963
norbert1963:

Für mich steht einzig und allein die Performance

 
31.12.08 17:30
#12
im Vordergrund. Warum soll ich keine 1000 Euro im Jahr ausgeben, wenn ich das Vielfache wieder zurückbekomme. Ich habe von 1998-2005 versucht, selber an der Börse was auf die Beine zu stellen. Erfolg war eher bescheiden. Ab 2005 mit dem BB Trendfolgerdepot von Michael Proffe lief es wunderbar. Natürlich gibt hier auch wieder mal Mißerfolge. Jedoch können sich doch die 290% seit diesem Einstieg sehen lassen.
Börsenbriefe zertifix
zertifix:

N u r die Performance ist entscheidend

 
31.12.08 17:48
#13
was denn sonst, voll und ganz auf deiner Schiene @norbert.
P&F ist einfach und bestechend - ideale Ergänzung für tägliche Dispositionen. Chartmaterial stelle ich aus rechtlichen Gründen nicht zur Verfügung, muss sich der Interessierte selbst besorgen.
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

Stimme 100% zu

 
31.12.08 17:54
#14

deswegen finde ich es schon immer sehr seltsam,

 wenn auf den HPs von den Anbietern keine Perf. genannt wird. Wer seriös ist, macht das m.E. sehr transparent.

Ich erinnere daran, dass hier bisher nur 2 Perf. vorliegen. Ist doch mager.

Börsenbriefe lets-see
lets-see:

ja, stimmt schon

 
31.12.08 18:30
#15
man muss immer sehr aufpassen bei der performance. selbst wenn sie eine ausweisen, immer nachfragen, ob sie sich auf das gesamte depot bezieht, oder nur auf einzelne positionen. habe neulich gelesen, wie auf einer großen börsen-seite damit geworben wurde, dass man dieses jahr über 600 % gewinn gemacht habe. als ich einen 14-tägigen, kostenlosen test in anspruch nahm, stellte sich heraus, dass man einfach alle gewinnpositionen addiert hatte. ohne irgendwelche verluste etc. zu berücksichtigen.

Ich glaube der star unter den börsenbriefen war dieses jahr die millionenanlage. aus 1000 euro startkapital im jahr 2006 ( bin mir mit dem jahr nicht ganz sicher ), - ( MINUS ) 2000 euro im jahr 2008 zu machen....dazu gehört schon talent. wie man das schafft?.. ganz einfach... man nimmt 10000 euro kredit auf.. und weist jetzt einen depotstand von etwas über 9000 euro aus.

der schweizer newcomer top-boersenrendite.com hat es auf 100 % gewinn gebracht. ob das stimmt kann ich nicht sagen, bin erst seit kurzem dabei. seit dem stimmts aber. keine schlechte sache....
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

danke, das bringt uns weiter

 
31.12.08 19:02
#16
was wird da gehandelt und was kostet es?
Börsenbriefe molly malon
molly malon:

gute seiten

 
01.01.09 10:13
#17
www.spekunauten.de,www.boersennotizbuch.de,www.sharewise.com
www.finanzweblog.de    molly malon
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

@molly

 
01.01.09 10:33
#18

inwiefern profitierst du davon?

 

die nummer "das finden die anderen auch gut" halte ich für sehr problematisch.

 

ich brauche eine wkn, ein l/s-aufforderung, einen SL und Money- und Risikoman.. 

Börsenbriefe molly malon
molly malon:

musst sie halt ancklicken

 
01.01.09 12:13
#19
vielleicht findest auch du was positives    molly malon
Börsenbriefe lets-see
lets-see:

hier ein paar informationen smutje

 
01.01.09 12:22
#20
es gibt 2 verschiedene depots, auf die du mit deinem abo zugriff erhälst. das eine beschäftigt sich mit konservativen aktien. das andere, das für mich viel interessanter ist, handelt meistens optionsscheine. gehandelt wird mit diesen optionsscheinen fast alles.. aktien, indizes, gold usw.. der brief kostet 5 euro/ woche und erscheint ca. 1 mal wöchentlich. es ist allerdings eher ein trading-dienst, dir wird also erklärt, was und warum was gehandelt wird, aber es werden dir nicht die firmen erklärt und was sie im einzelnen machen. wkn wird immer angegeben. auch der depotanteil und die georderten stücke. bei vielen positionen wird auch ein stopp-loss mitgeliefert. einstiegslimit gibt es selten, aber ist auch nicht nötig, da die werte immer zum tagesschlusskurs in das depot aufgenommen werden und der brief ja schon im laufe des tages verschickt wurde. auch können optionsscheine usw. ja nicht im kurs verzerrt werden, wie z.B. pennystocks. mein fazit: wirklich nicht schlecht
Börsenbriefe melbacher
melbacher:

Handelssystem

6
01.01.09 12:59
#21

Sehr gute Signale liefert dieses Handelssystem

http://www.systemstrading.de

Wünsch eallen viel Erfolg im neuen Jahr.

Börsenbriefe molly malon
molly malon:

sehr interessant melbacher

2
01.01.09 13:09
#22
der 1.B.B. der die einzahlungen spendet gefällt mir sehr,dir ein gesundes
neues jahr      molly malon
Börsenbriefe TGTGT
TGTGT:

Börsenbriefe kann man vergessen, die

7
01.01.09 13:12
#23
kosten schön viel Geld und machen den Herausgeber reichen, euch aber nicht. Warum soll man denn auf das angebliche "Wissen" von einem "Börsenguru" hören, wenn man mit seinen eigenen trades meist viel besser liegt? Ic kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen, ich hatte bisher zwar noch nie einen Börsenbrief im abo, aber schon dieverse Finanzzeitschriften und was da teilweise empfohlen wird zu kaufen oder zu verkaufen ist schon Haarstreubend. Ich kann nur empfehlen: Macht euch euer eigens Bild von der momentanen Lage und Habdelt danach und nicht nach eine "Guru" der letzten Endes auch nicht mehr Weis als ihr selbst, das ist nur reine Abzocke!!
Börsenbriefe smutje79
smutje79:

Weiße Schafe unter den Börsenbriefen

 
01.01.09 14:58
#24

also, ich habe bisher in meinem Leben nur einen einzigen BB abonniert - und der bereichert sich hoffentlich dadurch, dass ich und andere ihn bezahlen. 

Als Gegenleistung kriege ich konkrete Hinweise, was ich tun soll. Das war 2008 ca. 15% Gewinn wert. Wo ist das Problem?

 

Ich finde es undifferenziert, alle BB pauschal zu verurteilen. Sry, aber hört sich irgendwie an wie Laien, die über "die Börse" schimpfen.

 

Nebenbei: Toll, wenn hier so viele Gewinne machen. Ich gratuliere (ohne jede Ironie) von Herzen. Aber wenn ich z.b. 300€ p.a. dafür bezahle, das Portfolio um 301€ zu erhöhen und mir dafür die ganze Research usw. sparen kann, dann finde ich das Super.

Ziel dieses Freds sollte m.E. eher sein, weiße Schafe zu nennen als gegen die BB zu wettern.

 

Daher nochmal Kriterien für einen guten BB:

 

1. klare Einstiegs- und Ausstiegskurse.

2. eine realistische Performance als Ziel beim Grundprinzip Kapitalerhalt.

3. Long- und Shorttrading.

4. zeitnahe Infos bei Notwendigkeit (der einzige Malus beim Momentuminvestor, den ich ansonsten superfinde).

5. Transparenz.

6. eine veröffentlichte Performance.

7. Ideal wäre: die Möglichkeit Rückfragen zu stellen.

8. (Natürlich) kein pushen.

 

Wie gesagt, man kann sein Auto auch selbst reparieren, wenn ich Experte das schneller und besser kann, hat er sein Geld m.E. verdient. 

 

Mit der Bitte um weitere Vorschläge

 

smutje

Börsenbriefe smutje79
smutje79:

@molly

 
01.01.09 15:09
#25

zu sharewise&co.

 

wie verwurstest du denn die infos auf den seiten? klar, als sentiment-indikator sicher interessant - aber klare Handelssignale gibt es da ja nicht - oder hab ich was übersehen?


Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen